Festwoche hat mit Feier für Ehrenamtliche begonnen

Karl-Exius-Haus

HUCKARDE Die Festwoche zum 60-jährigen Bestehen des Karl-Exius-Hauses ist ein Renner. Und zum Auftakt standen die im Mittelpunkt, ohne die die Arbeit der Interessengemeinschaft Karl-Exius-Haus zumindest viel schwerer wäre.

02.07.2009, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Vorstand der Interessengemeinschaft Karl-Exius-Haus gönnte denjenigen, ohne die die Arbeit schwer fiele, einen gemütlichen Abend.

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Karl-Exius-Haus gönnte denjenigen, ohne die die Arbeit schwer fiele, einen gemütlichen Abend.

In ihrer Freizeit malen, spachteln und tapezieren sie, damit das Haus noch schöner wird. Das leibliche Wohl der Besucher und Gäste liegt den so genannten „Kuchenbackfrauen“ am Herzen. Zu erwähnen sind die beiden über 80-jährigen Brunhilde Mordrzynski und Anna Esch sowie Elke Droletz. Und ohne die „Küchenmannschaft“ mit Ursula Meyer und Renate Esch läuft sowieso nichts.

Ihnen allen gönnte die Interessengemeinschaft einen gemütlichen Abend, dessen musikalischen Part der Shanty-Chor übernahm. Mit einem musikalischen Abend mit „Les Musettes“, einer Vorlesestunde mit dem Kindergarten Waldschlösschen, Basteln und Bingo nahm die Festwoche bisher ihren weiteren Lauf.

Schlagworte: