Feuer am Kaiser-Wilhelm-Denkmal - Höhenretter im Einsatz

Riesiges Strauchwerk brannte

Gefährlicher Einsatz für die Feuerwehr: Unterhalb des Kaiser-Wilhelm-Denkmals in Syburg brannte am Montagabend ein riesiges Strauchwerk. Weil das Gelände so steil ist, wurden die Einsatzkräfte von den Höhenrettern unterstützt. Die Brandursache ermittelt jetzt die Polizei.

SYBURG

14.03.2017, 10:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuer am Kaiser-Wilhelm-Denkmal - Höhenretter im Einsatz

Die Feuerwehr rückte am Montagabend mit einem Großaufgebot zur Hohensyburg aus.

Wie die Feuerwehr am Dienstag in einer Pressemitteilung schreibt, ging der Notruf am Montagabend gegen 20.30 Uhr in der Leitstelle ein. Der Anrufer meldete eine Rauchentwicklung unterhalb des Kaiser-Wilhelm-Denkmals in Syburg.

Die eintreffenden Brandschützer stellten ein Feuer unterhalb des Denkmals fest. Auf einer Fläche von circa 100 Quadratmetern brannte Strauchwerk. Mit drei Strahlrohren begannen die Einsatzkräfte den Brand zu löschen. Da das Gelände unterhalb der Hohensyburg sehr steil ist, wurden die drei Trupps bei den Löscharbeiten durch die Höhenretter abgesichert.

Nach etwa einer Stunde war der Brand gelöscht. Warum das Feuer ausbrach, ist bislang unklar. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Schlagworte: