Feuer beendet Silvesterparty

Gemeindehaus Deusen

Die Silvesterparty im katholischen Gemeindehaus in Deusen hat ein abruptes Ende genommen: Ein Feuer war in einem Kellerraum ausgebrochen. Doch die Feiernden hatten Glück im Unglück.

DEUSEN

01.01.2013 / Lesedauer: 2 min
Feuer beendet Silvesterparty

Im evangelische Gemiendehaus hat es in der Silvesternacht gebrannt. Rund 150 Gäste feierten dort eine Party. Verletzt wurde niemand.

Abgestellte Gegenstände hatten in dem Kellerraum Feuer gefangen. Die Gäste bemerkten dies gegen 4.20 Uhr. Ein unter den Gästen mitfeiernder Feuerwehrmann versuchte noch den Brand mit einem Feuerlöscher einzudämmen, konnte diesen jedoch nicht mehr löschen. Zu groß war bereits die Rauchentwicklung.

Glücklicherweise waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Deusen noch am nahegelegenen Feuerwehrgerätehaus zugegen. Sie konnten innerhalb kürzester Zeit nach dem Alarm die Einsatzstelle erreichen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Veranstalter bereits dafür gesorgt, dass die etwa 150 Gäste das Gebäude verlassen und sich auf dem Vorplatz versammelt hatten. Helfer der Feuerwache 2 der Berufsfeuerwehr unterstützten die freiwilligen Feuerwehrmänner aus Deusen. Nachdem das Gebäude gelüftet und wieder freigegeben war, war die Partystimmung der Gäste allerdings verflogen. Verletzt wurde niemand. Warum es überhaupt gebrannt hat, klärt die Polizei. Der Sachschaden ist gering. Die Feuerwehr war mit ca. 22 Einsatzkräften tätig.

Schlagworte: