Brandstiftung? Feuer in alter Realschule löst Großeinsatz in Olpe aus

Brand

Eine ehemalige Realschule in Olpe hat am Montag lichterloh in Flammen gestanden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. In dem Gebäude hatte es schon einmal einen solchen Fall gegeben.

Olpe

27.07.2020, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
In einem ehemaligen Schulgebäude in Olpe ist am Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen.

In einem ehemaligen Schulgebäude in Olpe ist am Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen. © Feuerwehr Olpe

In einem ehemaligen Schulgebäude in Olpe ist am Montagmorgen gegen 5 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Aula der ehemaligen Realschule stehe in Flammen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Nach ersten Erkenntnissen habe das Feuer aber nicht auf andere Gebäudeteile übergegriffen. Die Feuerwehr müsse gegen mehrere Brandherde kämpfen. Zuvor hatte der WDR berichtet.

Um kurz vor 8 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten dauerten bis in den späten Vormittag. Im Einsatz waren circa 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, DRK, THW und Polizei. Letztere hatte schon während des Einsatz die Brandermittlungen aufgenommen.

Nach Angaben der Polizei war am Morgen bereits ein Sachverständiger vor Ort. Er sollte nach Abschluss der Löscharbeiten prüfen, ob das Feuer in dem leerstehenden Gebäude gelegt wurde. Bereits Anfang Juli hatten Unbekannte alte Bücher und loses Papier in dem Gebäude angezündet. In diesem Fall ermittelt die Polizei bereits wegen Brandstiftung.

dpa/ots