Feuer wurde während eines Einbruchs gelegt

Brand in Annen

Das Feuer, das am Donnerstagmorgen, 23. Oktober, in der Videothek im Erlenweg ausgebrochen ist, wurde durch vorsätzliche Brandstiftung bei einem Einbruch gelegt. Das ist der derzeitige Stand der polizeilichen Ermittlungen.

ANNEN

, 24.10.2014, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuer wurde während eines Einbruchs gelegt

Lavinia Weingärtner nahm im Hinterhof Filme der Kunden entgegen.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Bei den ersten beiden Einbrüchen Anfang Oktober hatten unbekannte Täter Computer geklaut, beim Zweiten sogar ebenfalls versucht, Feuer zu legen. Damals entzündeten sich die zwei Papierhaufen aber nicht ausreichend. „Ob sie Spuren verwischen wollten oder aus Frustration Feuer gelegt haben, weil sie hier nicht das gefunden haben, was sie dachten – ich weiß es nicht“, so die verzweifelte Angestellte.

Ob am Donnerstag etwas geklaut wurde, dafür fehlt Weingärtner momentan der Überblick. Der Brandort ist weiterhin polizeilich beschlagnahmt und darf frühestens ab Montag wieder betreten werden. „Was wir vom Filmstamm noch retten können, ist noch unklar – es ist auf jeden Fall ein Totalschaden“, sagt Weingärtner. Gestern saß sie zwischen 12 und 16 Uhr im Hinterhof neben dem besagten Hintereingang und nahm DVD-Leihgaben von Kunden zurück. Viele kamen, brachten ihre Filme vorbei und spendeten auch Trost. „Wir haben so ehrliche und tolle Kunden. Ich hoffe, dass wir bald wieder aufmachen können, aber das wird noch einen Moment dauern. Aber wir werden nicht aufgeben“, so Weingärtner. „Wir haben schon hin und her überlegt, wer so etwas machen könnte, oder warum? Aber ohne Ergebnis“, sagt die Filialleiterin.

Schlagworte: