Feuer zerstört Haus in Wickede - Brandstiftung

Bewohner retten sich

Ein Feuer hat am Dienstagmorgen ein Haus am Wickeder Hellweg komplett zerstört. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nach Angaben der Feuerwehr besteht in der Ruine Einsturzgefahr.

WICKEDE

von Von Oliver Koch

, 31.07.2012, 13:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr war um 1.30 Uhr zu dem Feuer an den Wickeder Hellweg 116 gerufen worden. Als die Einsatzkräfte am Fachwerkhaus eintrafen, brannte der komplette Dachstuhl des Hauses. Ein 54-Jähriger und eine 53-Jährige hatten das Haus aus eigener Kraft verlassen - vorsorglich wurden beide ins Krankenhaus gebracht. Durch den Einsatz von 60 Feuerwehrleuten konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbargebäude verhindert werden. Das Feuer hat sich allerdings auf alle Etagen im Haus ausgebreitet - deshalb dauerten die Nachlöscharbeiten auch am Morgen noch an. Aktualisierung 12.47 Uhr: Die Feuerwehr ist nach Angaben der Pressestelle immer noch am Hellweg im Einsatz. "Wir löschen immer wieder Glutnester", so Feuerwehrsprecher Boris Thiemrodt.Das Brandhaus ist laut Feuerwehr einsturzgefährdet. Deshalb müssen die Busse der Linien 425 und NE3 bis auf Weiteres eine Umleitung fahren.Aktualisierung 13.41 Uhr: Inzwischen hat die Polizei mitgeteilt, dass sie von Brandstiftung ausgeht. Der Schaden im Haus beträgt über 300.000 Euro. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die gegen 1.30 Uhr verdächtge Personen im Bereich des Wickeder Hellwegs 116 beobachtet haben. Wer etwas beobachtet hat, soll sich unter Telefon (0231) 132 7441 bei der Kripo melden.

Schlagworte: