Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehrgerätehaus ist nicht mehr zeitgemäß

Hellerstraße

Der denkmalgeschützte Bau der Freiwilligen Feuerwehr an der Hellerstraße bietet in seinem Inneren nicht mehr genügend Platz für die Feuerwehrleute und Einsatzwagen. Jetzt waren SPD-Vertreter vor Ort, um nach einer Lösung zu suchen.

KIRCHHÖRDE

24.04.2014 / Lesedauer: 2 min
Feuerwehrgerätehaus ist nicht mehr zeitgemäß

Berieten über ein zukunftsfähiges Feuerwehrgerätehaus: (v.l.) Klaus Ulrich Steinmann, Feuerwehrmann Oliver Nestler, Dirk Goosmann, Norbert Schilff, Markus Demtröder sowie die Feuerwehrmänner Ulrich Cramer und Rudolf Schneider.

„Eine Trennung des Standortes durch die Hellerstraße in zwei Teilstandorte wäre allerdings nicht optimal“, räumte Nestler ein. Als dritte Variante werde derzeit geprüft, die Buswendeschleife vor dem Gerätehaus anders zu führen und die Fläche als Erweiterungsfläche des bestehenden Standortes zu bebauen. Diese Variante bevorzugen die SPD-Vertreter, weil dadurch das denkmalgeschützte Gebäude weiterhin als Gerätehaus genutzt werden könnte und Erweiterungsbauten zusätzlich Raum für Fahrzeuge und zeitgemäße Umkleiden und Duschmöglichkeiten bieten könnten.

Schlagworte: