Feuriges Sommerfest für die Lindenhorster im Nachbarschaftshaus

LINDENHORST Das Sommerfest des Nachbarschaftshauses Fürst Hardenberg lockte die Mieter der gleichnamigen Siedlung bereits zum achten Mal zu Musik, leckeren Speisen und vielen Aktivitäten für die Kinder. Natürlich waren auch Gäste von außerhalb wieder gerne gesehenen

von Von Timo Lämmerhirt

, 01.09.2008, 15:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Die Brandschutzübung der Feuerwehr war auch dieses Jahr wieder eine Attraktion.

<p>Die Brandschutzübung der Feuerwehr war auch dieses Jahr wieder eine Attraktion.

Unterstützung von den Mietern

Unterstützung von den Mietern

Ohne die Hilfe aller hätten wir das nicht organisiert bekommen. Vor allem die hauseigene Mieterschaft hat das Fest mitgestaltet", informierte Räther. Für die Musikunterhaltung sorgte der "Eicke Showservice", der die Gäste zu bekannten Schlagern schunkeln ließ. Für musikalische Abwechslung sorgte der Auftritt der hauseigenen Tanzgruppe.

Bei all diesen Angeboten gab es noch eine Zugabe: Eigens aus Lünen hatte man einen Landwirt aktiviert, der seine Ponys zur Verfügung stellte, um den Kleinen einen Ritt durch den angrenzenden Wald zu ermöglichen.

Glückwünsche vom Bezirksbürgermeister

Bezirksbürgermeister Helmut Adden ließ es sich nicht nehmen, den Veranstaltern seine Glückwünsche auszusprechen: "Ich freue mich, dass ich bei Euch sein kann und ihr es immer wieder schafft, dieses Fest auf die Beine zu stellen. Glück auf." Außerdem dabei war die Berufsfeuerwehr mit zwei spannenden Brandschutzübungen vor Ort. "Sie waren schon vor zwei Jahren hier, und das hat den Anwesenden einfach Spaß gemacht. Deshalb haben wir die Wehr wieder eingeladen", freute sich Peter Räther. Für Sonntag war kein offizielles Programm mehr vorgesehen, doch Räther verriet: "Restegrillen beim Abbauen ist angesagt."

Schlagworte: