Fitschen auf gutem Weg nach Berlin

TV Wattenscheid 01

Der Wattenscheider Jan Fitschen hat den 10-Kilometer-Lauf im Rahmen des 17. ebm-papst-Marathons gewonnen.

NIEDERNHALL

10.09.2012, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jan Fitschen möchte am 30. September beim Berlin-Marathon eine gute Rolle spielen.

Jan Fitschen möchte am 30. September beim Berlin-Marathon eine gute Rolle spielen.

Der frühere 10 000-Meter-Europameister des TV 01 setzte sich in Niedernhall mit dem neuen Streckenrekord von 30:29 Minuten durch. Damit verbesserte er die alte Bestmarke um rund eine Minute.

"Keine Wahnsinnszeit"

"Es ist keine Wahnsinnszeit, bei den Deutschen Straßenlauf-Meisterschaften in einer Woche würde ich damit nicht bestehen. Aber angesichts des Trainings der vergangenen Tage war es gut." Fitschen bereitet sich derzeit auf den Marathon in Berlin am 30. September vor, war zuletzt im Trainingslager in St. Moritz (Schweiz) im Bergdomizil Muottas Muragl auf 2456 Höhenmetern - und hat den 10-Kilometer-Lauf jetzt quasi auf der Durchreise mitgenommen: "Ich hatte das kurzfristig mit meinem Trainer Tono Kirschbaum besprochen, er fand es ganz gut, dieses Rennen auf der Rückreise mitzunehmen."

Jetzt ist Jan Fitschen wieder zurück im Ruhrgebiet - die heiße Vorbereitungsphase für die Hauptstadt läuft. "Ich bin auf einem guten Weg", ist Fitschen optimistisch.