FKT-Gelände ist verkauft: Künstler müssen weichen

Neue Käufer gefunden

Das Freie Kunst Territorium (FKT) an der Bessemer Straße gehört wohl bald der Geschichte an. Bis Ende August müssen die dort arbeitenden Künstler ihre Ateliers geräumt haben. Der Grund: Grundstückseigentümer Thyssen Krupp hat einen Käufer für das Gelände gefunden.

BOCHUM

, 23.05.2014, 18:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grün und Ruhrgebiets-Kulisse rund um das FKT.

Grün und Ruhrgebiets-Kulisse rund um das FKT.

„Wir wollten das Grundstück ja auch kaufen, waren aber einfach noch nicht so weit,“ sagt Schäfer. Ihrer Information nach handele es sich bei dem Käufer um das Bochumer Medizintechnik Unternehmen „Stapleline“, das seinen Sitz bisher an der Universitätstraße 90 hat. Kulturdezernent und Stadtdirektor Michael Townsend kann die Vorwürfe der Künstlergemeinschaft nicht nachvollziehen. Die Gruppe habe nach wie vor seine volle Unterstützung. „Aber wenn sich ein Unternehmen ansiedeln will, dann kann ich das doch vom wirtschaftlichen Standpunkt aus – gerade für eine Stadt wie Bochum – nicht verhindern wollen.“ Man werde schon einen Lösung für das FKT finden, sagt er. 

Schlagworte: