Fliegenschmaus

Mike Steinhausen

Ein junges Mädchen rennt dem Ex-Polizisten Robert Kettner, genannt Steiger vors Auto. Steiger bringt Vicky ins Krankenhaus. Doch da ist sie alles andere als sicher.

04.07.2017, 10:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Denn zwei merkwürdige Typen, als Ärzte verkleidet, wollen sie umbringen. Steiger rettet Vicky in letzter Minute und flüchtet mit ihr zu den Jugendlichen, mit denen sie auf der Straße lebt.

Angebliche Operation

Die Verfolger der jungen Frau geben aber nicht auf und bringen Steigers Ex-Frau, eine Anwältin, in ihre Gewalt. Denn sie wollen Vicky unbedingt haben. Hat ihre angebliche Operation etwas damit zu tun, von der sie ihren Freunden erzählt hat? Und was ist mit dem Fund einer verwesten Leiche im Essener Stadtwald, der die Ex-Kollegen Steigers beschäftigt?

In Mike Steinhausens neuem Krimi "Fliegenschmaus" geht es um gleich mehrere Morde und um die Kollegialität zwischen Steiger und seinen früheren Mitarbeitern der Essener Polizei. Denn Hauptkommissar Hermann Welke kommt seinem langjährigen Freund und Kollegen zu Hilfe.

Erzählung von einem Insider

Dem Krimi merkt man an, dass der Autor weiß, wovon er schreibt. Der gebürtige Essener war viele Jahre Zivilfahnder im Bereich Drogenbekämpfung. Er kennt nicht nur seine Heimatstadt bestens, sondern auch die Arbeit der Polizei.

Die Geschichte kommt deshalb sehr real daher, mit vielen ausführlichen Schilderungen der Kripo-Arbeit. Aber auch mit vielen menschlichen Zügen der Protagonisten. Ein etwas anderer Krimi mit einem etwas anderen Ermittler-Duo. Lesenswert, nicht nur, wenn man aus dem Ruhrgebiet kommt.

Mike Steinhausen: Fliegenschmaus, 316 S., Gmeiner, 11,99 Euro, ISBN 978-3-839-22053-5.