Fred Ape spricht, singt und dichtet über die Zeit

Cabaret Queue

HÖRDE Fred Ape besucht sein "Wohnzimmer": Der musikalische Kabrettist zeigte am Samstag (24.10.) im Cabaret Queue sein Programm "Zeit". Poesie trifft Witz, bissige Satire zarte Folk Rock-Melodien. Wo Ape ist, da wird's nicht langweilig.

22.10.2009, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fred Ape kommt am 24.10. ins Cabaret Queue.

Fred Ape kommt am 24.10. ins Cabaret Queue.

Mit ironischem Unterton, süffisanter Wortwahl und dem Charme eines jungen Kickers, erobert der Dortmunder sein Publikum. Immer mit im Programm: König Fußball. „Du guckst Fußball interessiert, ist schon klar wer kommentiert… Kerner, Johannes B. Kerner“, textet er etwa.  Dazu gibt es fast schon philosophische Überlegungen über den Alltag des Lebens. Sie tun manchmal weh. Doch so wie Fred Ape sie serviert machen sie Spaß.Keine Parkplätze vor dem Cabaret Queue ► Beginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 17/15/13 Euro (inklusive Gebühren). An der Abendkasse kosten sie 19/17/15 Euro. ► Wegen der Baustellen rund um die Herrmannstraße sind derzeit keine Parkplätze vor dem Cabaret Queue vorhanden. Für die Besucher stehen Alternativen am Stiftskirchenmarkt oder am Hellwegbaumarkt bereit. Von dort sind es etwa 150 Meter Fußweg zum Cabaret Queue.