Freiwilligen-Agentur bietet Beratungstermin für Ehrenamtliche an

Im Begegungszentrum

Struktur im Alltag oder ein Rezept gegen die Einsamkeit: Die Gründe fürs Ehrenamt sind sehr unterschiedlich. Für alle, die gerne ehrenamtlich tätig werden wollen und nicht wissen wie, bieten die Freiwilligen-Agentur und der Aktionsplan Soziale Stadt regelmäßige Beratungen an. Die erste gibt es schon bald.

SCHARNHORST

von Von Andreas Schröter

, 28.08.2013, 15:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Haben das Ehrenamt im Blick (v.l.): Marion Vortmann (Aktionsplan Soziale Stadt), Monika Wedekind vom Seniorenbüro, Karola Jaschewski, Leiterin der Freiwilligen-Agentur, Aktionsraumbeauftragte Barbara Dreja, SPD-Bezirksvertreter Heinz Pasterny und die Leiterin des Begenungszentrums, Annegret Manek.

Haben das Ehrenamt im Blick (v.l.): Marion Vortmann (Aktionsplan Soziale Stadt), Monika Wedekind vom Seniorenbüro, Karola Jaschewski, Leiterin der Freiwilligen-Agentur, Aktionsraumbeauftragte Barbara Dreja, SPD-Bezirksvertreter Heinz Pasterny und die Leiterin des Begenungszentrums, Annegret Manek.

Auftakt am 11. September
  • Die Auftaktveranstaltung zum neuen Ehrenamtlichen-Beratungsangebot findet am Mittwoch (11.9.) um 14 Uhr im Begegnungszentrum an der Gleiwitzstraße 277 statt.
  • Danach erfolgt die Beratung an jedem ersten Mittwoch im Monat von 13 bis 15 Uhr an gleicher Stelle.
  • Organisationen, die ehrenamtliche Hilfe benötigen, können sich an die Freiwilligen-Agentur unter Tel. 50-10 600 wenden.

Die Motivation, ehrenamtlich tätig zu werden, ist vielfältig. Einige wollen mehr Struktur in ihren Alltag bringen, andere sehnen sich nach Erfolgserlebnissen und wieder andere möchten der Einsamkeit entfliehen. Und genauso vielseitig sind die Möglichkeiten, sich im Stadtbezirk Scharnhorst zu engagieren:

  • Der TuS Scharnhorst sucht einen Pressesprecher und Übungsleiter für verschiedene Sportarten.
  • Der Verein für Kinder-, Jugend- und Bildungsarbeit, der im Malakowturm in Grevel mit verhaltensauffälligen Kindern arbeitet, sucht Menschen, die diese Arbeit unterstützen.
  • Die AWO-Jugendfreizeitstätte Derne sucht Mitarbeiter.
  • Die Kautsky-Grundschule sucht Helfer zur Unterstützung einzelner Kinder.

Wichtig bei allen Tätigkeiten sei, so Karola Jaschewski, dass sie keinem Festangestellten den Job wegnehmen. Aktionsraumbeauftragte Barbara Dreja sagt, das neue Beratungsangebot habe zweierlei im Blick.Einerseits wolle es den Organisationen helfen, die Hilfe brauchen. Andererseits wolle es denen eine Alternative bieten, die „aus ihrem Tag ein bisschen mehr machen möchten.“ Auf die Frage, warum jemand nicht ehrenamtlich arbeite, erhalte man oft die Antwort: „Mich hat ja niemand gefragt.“ Das soll niemand mehr sagen.  

Auftakt am 11. September
  • Die Auftaktveranstaltung zum neuen Ehrenamtlichen-Beratungsangebot findet am Mittwoch (11.9.) um 14 Uhr im Begegnungszentrum an der Gleiwitzstraße 277 statt.
  • Danach erfolgt die Beratung an jedem ersten Mittwoch im Monat von 13 bis 15 Uhr an gleicher Stelle.
  • Organisationen, die ehrenamtliche Hilfe benötigen, können sich an die Freiwilligen-Agentur unter Tel. 50-10 600 wenden.