Friederike hat gewütet

17.01.2019, 18:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Friederike hat viele Bäume entwurzelt. Paulitschke

Friederike hat viele Bäume entwurzelt. Paulitschke © Bernd Paulitschke

Letztes Jahr am 18. Januar 2018 wütete Sturm Friederike über Schwerte. Ihre Folge: reihenweise umgeknickte Bäume. Nun, ein Jahr nach dem Unwetter, ziehen wir mit Schwertes zuständigem Förster Andreas Weber Bilanz. Vor allem hat der Sturm Fichten mitsamt Wurzeln aus dem Boden gerissen. Das liegt daran, dass die Hauptwurzeln der Fichten nur einen halben Meter in den Boden reichen. Der Sturm hat das Drei- bis Vierfache von dem, was man sonst jährlich schlägt, umgehauen – auf einen Streich. Daran wird der Wald noch lange leiden. Carolin Lehnert