Fröndenbergerin visiert Start-Ticket für das CHIO in Aachen an

Reiten

Der Deutsche U25 Springpokal bietet für zahlreiche junge Springreiter die Chance, einen Startplatz beim CHIO in Aachen zu bekommen. Diese Hoffnung hat auch eine heimische Reiterin.

Fröndenberg

16.04.2021, 20:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christopher Kläsener startet hier mit Zippit beim CHIO in Aachen. Auch eine Fröndenberger Reiterin möchte das Start-Ticket lösen.

Christopher Kläsener startet hier mit Zippit beim CHIO in Aachen. Auch eine Fröndenberger Reiterin möchte das Start-Ticket lösen. © dpa

Auf Hagen folgt Mannheim: Eine Woche nach der Auftaktveranstaltung von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter in Hagen folgt die zweite Qualifikation der Turnierserie vom 2. bis 4. Mai in Mannheim. 18 Paare bekommen die Chance, ihr Ticket für das Finale beim CHIO Aachen zu lösen. Darunter eine heimische Reiterin.

Mannheim ist ein bekanntes Pflaster für Deutschlands U25 Springreiter. Lediglich 2020 war das Turnier aufgrund der Auswirkungen der Pandemie abgesagt worden. Dieses Jahr findet die Veranstaltung unter besonderen Bedingungen statt. Die Dressur- und Springprüfungen laufen anders als gewohnt nicht parallel. Los geht es Ende April mit der Dressur, bevor vom 2. bis 4. Mai die Springprüfungen und die zweite Qualifikation von Deutschlands U25 Springpokal folgen.

Bundestrainer Otto Becker und Peter Teeuwen haben 18 Paare für Mannheim nominiert. Dazu zählt auch Lara Weber aus Kamen, die bekanntlich für den RV Fritz Sümmermann Fröndenberg startet.

Auch für Lara Weber vom RV Fröndenberg besteht die Chance, einen Startplatz beim CHIO in Aachen zu ergattern.

Auch für Lara Weber vom RV Fröndenberg besteht die Chance, einen Startplatz beim CHIO in Aachen zu ergattern. © neumann

Der Modus von Deutschlands U25 Springpokal bleibt aus 2019 erhalten. Während die Ergebnisse der Einlaufprüfung noch nicht zählen, gibt es in der zweiten Prüfung, einer Springprüfung der Klasse S**, bereits Punkte. Der Sieger erhält die meisten. Die wichtigste Prüfung ist jedoch, wie bei jeder Qualifikation, die dritte und abschließende Prüfung. In der Springprüfung der Klasse S*** werden die Punkte mit dem Faktor 1,5 multipliziert. Die fünf punktbesten Paare der Qualifikation erhalten die Startgenehmigung für das Finale beim CHIO Aachen (Concours Hippique International Officiel).

Dritte Qualifikation erstmals beim Preis der Besten in Warendorf

Von Mannheim geht es für Deutschlands U25 Springreiter zur dritten Qualifikation, die 2021 zum ersten Mal beim Preis der Besten am Bundesstützpunkt in Warendorf (13. bis 16. Mai) stattfindet. Über die vierte und letzte Station im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Balve (3. bis 6. Juni 2021) führt der Weg zum Finale in der Aachener Soers (13. bis 19. September 2021).

Lesen Sie jetzt