Frontaler Zusammenstoß im Kortental

Von Straße abgekommen

Zwei Dortmunder sind am Montagvormittag auf der Straße Kortental mit ihren Autos frontal zusammengestoßen. Einer der Fahrer (69) ist schwer verletzt, der andere (27) leicht. Der Straßenabschnitt zwischen Wittener Straße und Dorstfelder Allee war wegen des Unfalls vorübergehend komplett gesperrt.

DORSTFELD

, 31.10.2016, 11:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frontaler Zusammenstoß im Kortental

Bei einem Frontal-Zusammenstoß im Kortental sind am Montagmorgen zwei Fahrer verletzt worden.

UPDATE: 14.15 Uhr - 69-Jähriger von Straße abgekommen

Bei den Unfall-Beteiligten am Montagmorgen handelte es sich um einen 27-jährigen und einen 69-jährigen Dortmunder. Laut Polizeiermittlungen war der 27-Jährige mit seinem Daimler auf der Straße Kortental in Richtung Dorstfelder Allee unterwegs. Kurz hinter der Einmündung Twerskuhle kam ihm der Land Rover eines 69-jährigen Dortmunders entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam dieser nach links von seiner Fahrbahn ab.

Obwohl der 27-Jährige noch versuchte, einen Zusammenstoß zu verhindern, kollidierten beide Fahrzeuge. Dabei wurde der 69-Jährige schwer verletzt, der 27-Jährige leicht. Die Straße war vorübergehend gesperrt und ist nun wieder freigegeben.

Erste Meldung: 11.50 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache sind zwei Autos mit Dortmunder Kennzeichen am Montagvormittag gegen 10.45 Uhr auf der Straße Kortental frontal zusammengestoßen, so die Polizei Dortmund. Einer der beiden Fahrer sei vermutlich in der Kurve von der Fahrbahn abgekommen.

Einer der beiden Menschen ist dabei schwer verletzt worden, der andere leicht. Beide sind zunächst ins nahegelegene Krankenhaus eingeliefert worden. Die beiden Autos haben einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Während der Aufräumarbeiten bleibt die Straße Kortental im Abschnitt zwischen Wittener Straße und Dortsfelder Allee bis auf Weiteres gesperrt, so die Polizei.

Schlagworte: