Für Härtetest am 12. Juli fehlt noch der Gegner

VfL Vorbereitung

Der VfL Bochum verzichtet entgegen üblicher Gepflogenheiten in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2014/15 auf ein Trainingslager und macht sich vor Ort fit für die kommenden Aufgaben.

BOCHUM

28.05.2014, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für Härtetest am 12. Juli fehlt noch der Gegner

Sportvorstand Christian Hochstätter hat in Abstimmung mit dem Trainer das Vorbereitungsprogramm zusammengestellt.

Dementsprechend werden die meisten der Vorbereitungsspiele auch in Bochum oder der näheren Umgebung stattfinden. Sechs Spiele sind inzwischen terminiert, lediglich der 12. Juli ist noch offen, an dem sich die Bochumer einem Härtetest unterziehen möchten.

Dass es sich dabei um das erste von zwei im Rahmen des Goretzka-Transfers ausgehandelten Freundschaftsspielen gegen den Champions-League-Teilnehmer FC Schalke 04 handelt, konnten Schalkes Marketing-Chef Alexander Jobst und VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter nicht bestätigen. Beide trafen am Dienstagabend beim Automobilpartner des VfL, der Tiemeyer-Gruppe, im Rahmen der Veranstaltung "Doppelpass on Tour" in einer Talkrunde zusammen. "Wir arbeiten an den Terminen", erklärte Jobst.

Das Vorbereitungsprogramm des VfL sieht aktuell wie folgt aus:

5. Juli: VfB Langendreerholz - VfL Bochum

6. Juli: Kreisauswahl Höxter - VfL Bochum (15 Uhr)

9. Juli: SV Zweckel - VfL Bochum (18.30 Uhr)

15. Juli: VfB Homberg - VfL Bochum (19 Uhr)

18. Juli: VfL Bochum - VfL Wolfsburg (18 Uhr)

26. Juli: Twente Enschede - VfL Bochum (15 Uhr)

 

Lesen Sie jetzt