Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FullDome-Videosystem katapultiert Planetarium Bochum an die Weltspitze

BOCHUM Das Planetarium Bochum wird 2010 als erstes das neue FullDome-Videosystem der Firma Carl Zeiss einsetzen. Mit der drei Millionen Euro umfassenden Investition setzt es sich technisch an die Weltspitze.

von von Ronny von Wangenheim

, 10.03.2009 / Lesedauer: 2 min
FullDome-Videosystem katapultiert Planetarium Bochum an die Weltspitze

So ähnlich wird das neue Planetarium aussehen - die Zuschauer sind mittten im Weltall und fliegen durch das Sonnensystem.

Zur Zeit werden die Bilder noch mit Hilfe von 80 Diaprojektoren und einigen Videobeamern an die Kuppel geworfen. Die Computer, die für die Steuerung benötigt werden, sind veraltet. Ersatzteile für die Projektoren, die nicht mehr hergestellt werden und die vom akuten Ausfall bedroht sind, gibt es nicht mehr. Der von Zeiss neu entwickelte Velvet-Videoprojektor, von dem acht installiert werden, kann die gesamte Planetariumskuppel mit einem digitalen, bewegten Bild füllen.

Planetariumsleiterin Dr. Susanne Hüttemeister verspricht atemberaubende Flüge durch das Sonnensystem bis weit hinaus zu den Sternen. Das besondere ist der nie zuvor gekannte Kontrastumfang. Wenn gute Videobeamer einen Kontrastumfang von 1 : 30.000 haben, erreicht Velvet einen Umfang von 1 : 2.500.000 und kann damit für einen absolut schwarzen Hintergrund sorgen. Astronomische Objekte wie Planeten, Gasnebel und Galaxien erscheinen so, als wären sie in die samtschwarzen Tiefen des Alls eingebettet.

Der zentrale Projektor, der über 9000 leuchtende Sterne auf die riesige Kuppel bringt, bleibt dagegen unverändert im Mittelpunkt stehen. Auch wenn er schon 2000 ebenfalls von der Firma Zeiss für das Planetarium erworben wurde, gibt es zur Zeit nichts besseres auf der Welt.