Fußgängerzone Dorsten

Fußgängerzone Dorsten

In der Debatte um den Tisa-Brunnen hat es eine überraschende Wende gegeben. Nun soll doch ein Nachbau in der Altstadt errichtet werden. Von Robert Wojtasik

Die Targo-Bank in Dorsten hat ein Geschäftsjahr mit Höhen und Tiefen hinter sich. Corona-bedingt wurde die Filiale vor allem im zweiten Quartal ausgebremst. Doch dann die Erholung. Von Michael Klein

Der marode alte Tisa-Brunnen auf dem Marktplatz ist abgebaut. Eine Überlegung ist es, ihn als Kopie wiederaufzubauen. In einem Ladenlokal werden „Alt“ und „Neu“ nebeneinandergestellt. Von Michael Klein

Der von Dorstens Ehrenbürgerin Tisa von der Schulenburg gestaltete Stadt-Brunnen auf dem Marktplatz von Dorsten ist nicht mehr. Über die Pläne für einen Nachfolger wird nun virtuell geredet.

Dorsten sagt Leerstand in der Innenstadt den Kampf an: Die Stadt kann mit Fördergeld leere Ladenlokale anmieten und vergünstigt weitervermieten. Ideen gibt es schon. Weitere sind gewünscht. Von Robert Wojtasik

Was wird aus dem Tisa-Brunnen der Ehrenbürgerin Schwester Paula? Um die Zukunft des abgebauten Wahrzeichens auf dem Marktplatz in Dorsten gab es große Diskussionen. Ende noch offen. Von Michael Klein

Dorsten ist um ein Wahrzeichen reicher: In der Innenstadt wurde ein spektakuläres Corona-Denkmal eingeweiht. Eine Lichtinstallation, die für heftige Diskussionen sorgen dürfte, wird folgen. Von Michael Klein

Die Stadt Dorsten lässt nun auch die Überreste des beliebten Brunnens auf dem Marktplatz abbauen. Ein Fingerzeig in der kontroversen Debatte um den künftigen Standort ist dies aber nicht. Von Michael Klein

Die gerade erst aufgestellten Mülleimer und Bänke in der Lippestraße wurden in den vergangenen Tagen mit Farbschmierereien verunstaltet. Der Baustellenbeirat reagierte mit Fassungslosigkeit.

Die bauliche Umgestaltung der Fußgängerzonen in der unteren Lippestraße zwischen Mensing und Hussel beginnt am Donnerstag (21. März), teilt die Stadt mit.

Ab Montag (26. November) wird die bauliche Umgestaltung der Fußgängerzone fortgesetzt. Die Arbeiten finden bekanntlich im Rahmen der Innenstadterneuerung „Wir machen Mitte“ statt.