Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gastronomen sind zufrieden, Gäste begeistert

Bochum kulinarisch

Bratwurst vom Känguru, verschiedene Variationen von der Auster oder gegrillter Schwertfisch – bei Bochum kulinarisch kann man so einiges ausprobieren, was zu Hause nicht auf den Tisch kommt. Am Sonntag endete die 25. Schlemmermeile mit 17 Gastronomen aus Bochum und Hattingen mit einem Familientag.

BOCHUM

von Von Birte Schwarz

, 11.08.2013 / Lesedauer: 2 min
Gastronomen sind zufrieden, Gäste begeistert

Daniel Takeshi Wienand bietet selbstgemachtes Sushi an

Daniel Takeshi Wienand bietet Sushi-Kreationen und war damit vor drei Jahren noch ein echter Exot am Boulevard: „Die Menschen haben es aber sehr gut angenommen und manchmal müssen wir richtig schnell sein, um den Andrang zu bewältigen und trotzdem unserer Qualität treu zu bleiben.“ Doch nicht nur für die großen Besucher lohnte sich der kulinarische Ausflug. Der Sonntag bot auch den Kleinen ein schönes Programm mit Dosenwerfen über Kinderschminken bis zur Piratenbastelwerkstatt. Am Ende der vier Stationen konnten sie sich ein Fläschchen Seifenblasen als Überraschung abholen.Zusätzlich hatte jeder Stand ein Piratengericht für die Kinder im Angebot, zum Nachtisch gab es eine Überraschungstüte mit Kleinigkeiten zum Naschen und Spielen.

Den Familiensonntag nutzten auch Ilona Kummerow und Thomas Rauschenbach. Während ihre Enkel über den Boulevard tobten, genossen sie die Atmosphäre. Von Anfang an versuchen sie jedes Jahr dabei zu sein. „Hier gibt es Gerichte, die man zu Hause nicht kocht und Kombinationen, die man noch gar nicht kennt“, so ihr Resümee. „Der Standortwechsel zum Boulevard war auch gut, so wirkt es freier und es gibt mehr Sitzgelegenheiten.“  Auch Familie Sommerfeld besucht Bochum kulinarisch seit Jahren und ist mit dem Angebot zufrieden: „Der Familiensonntag ist besonders schön, da die Kleinen beschäftigt sind.“ Vater Jörg findet trotzdem einen Kritikpunkt: „Ich weiß natürlich, dass man hier besonderes Essen bekommt, trotzdem könnten die Preise ruhig niedriger sein.“

Schlagworte: