Gastronomie für Golfer und andere Gäste

Vereinsheim Golfclub Kemnade

Der Startschuss für den Bau des neuen Vereinsheims am Golfclub Kemnade ist gefallen. Spätestens zu Beginn der nächsten Saison will Betreiber und Eigentümer Hans Wilms den Neubau eröffnen. Das alte, marode Fachwerkhaus ist schon vor langer Zeit aus dem Schatten der Herbeder Ruhrbrücke verschwunden.

HEVEN

, 11.08.2014, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gastronomie für Golfer und andere Gäste

Das neue Golf-Clubhaus In der Lake wächst jetzt in die Höhe. Betreiber Hans Wilms will zum Beginn der nächsten Saison eröffnen.

Doch jetzt ist baurechtlich alles in trockenen Tüchern. Auch ein spezieller Druck-Kanal und Versorgungsleitungen sind bereits installiert. Das Fundament ist gegossen. Und jetzt wird der Rohbau hochgezogen. Hans Wilms sieht der Fertigstellung des Clubhauses jetzt ganz entspannt entgegen. „Jetzt habe ich keinen Druck mehr“, erklärte er gestern. „Es gab so viele Verzögerungen. Da kommt es auf einen Monat mehr oder weniger nicht mehr an.“ In rund vier Wochen könnte der eingeschossige Rohbau fertig sein.

Dann kommen das Pultdach und die Verglasungen. Der Innenausbau ist standardmäßig geplant. Die Außenfassade soll sich harmonisch in die Umgebung einfügen. Rund 240 Quadratmeter neue Nutzfläche steht dem Golfclub am Kemnader See künftig zur Verfügung. 50 Sitzplätze sind für die Gastronomie geplant. Der Biergarten bietet rund 100 Gästen Platz. Natürlich soll das Clubhaus auch einen markanten Namen bekommen. Darüber ist das letzte Wort noch nicht gefallen.

Schlagworte: