Gaststätte im Bahnhof Kruckel wird abgerissen

Ende des Jahres

Die SPD drängt auf den Abriss der ehemaligen Gaststätte im Bahnhof Kruckel. Laut Deutscher Bahn, Eigentümerin des Gebäudes und der Fläche, soll es noch Ende des Jahres soweit sein.

KRUCKEL

von Von Laura Kirchberger

, 11.11.2011, 05:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nur noch wenige Wochen wird die alte Bahnhofsgaststätte stehen - ein Bahnsprecher kündigte den Abriss für Ende des Monats an. Die SPD ist bereits ungeduldig. Sie plant schon für die Zeit nach dem Abriss.

Nur noch wenige Wochen wird die alte Bahnhofsgaststätte stehen - ein Bahnsprecher kündigte den Abriss für Ende des Monats an. Die SPD ist bereits ungeduldig. Sie plant schon für die Zeit nach dem Abriss.

Verlassen und kaputt liegt sie da. Die alte Bahnhofsgaststätte. Einst war sie ein Ort der Geselligkeit. Gäste trafen sich dort zum Plaudern auf einen Kaffee oder tranken ihr Feierabendbier. Heute erinnert nichts mehr daran. Und man denkt eher an ein Domizil für Pflanzen und Tiere als an regen Restaurantbetrieb. Bereits vor drei Jahren wurden Pläne für die stillgelegte Gaststätte geschmiedet. Im Juni 2008 verfolgte die CDU die Idee eines Jugendzentrums. „Es war uns einfach viel zu teuer“, erklärt Barbara Menzebach von der CDU-Fraktion das Scheitern des damaligen Vorhabens.

Jetzt hat die SPD neue Pläne für den jahrelang ungenutzten Ort. Die Sozialdemokraten wollen einen Rad- und Fußweg über die Fläche entlang des Renaturierungsraumes an der Emscher bauen. So soll eine Verbindung zwischen Hombruch und Kruckel entstehen. Die Fläche gehört der Deutschen Bahn. Vor einem halben Jahr kündigte diese gegenüber der SPD den Abriss für Ende des Jahres an. Auf RN-Anfrage grenze Bahnsprecher Manfred Pietschmann den Zeitraum weiter ein: Ende November soll es soweit sein.

Interessenten für das Gelände gebe es noch nicht. Baufälligkeit und das jahrelange Leerstehen seien Gründe für den Abriss.Der SPD-Fraktionsvorsitzende der Bezirksvertretung Markus Demtröder wird langsam ungeduldig: „Es ist schon fast Ende des Jahres und wir würden es begrüßen, wenn die Fläche endlich mal brach liegen würde.“ Wenn weiterhin nichts passiere, wolle er Anfang nächsten Jahres bei der Bahn nachhaken. „Wir wollen die Pläne endlich realisieren.“

Schlagworte: