Gemütlicher Kirchlinder Weihnachtsmarkt

KIRCHLINDE Die Kulisse war ungewohnt. Doch die Atmosphäre des 25. Kirchlinder Weihnachtsmarktes war die selbe wie immer: gemütlich-adventlich.

von Von Katrin Kandula

, 30.11.2008, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Strahlende Augen gab es bei den Besuchern des Kirchlinder Weihnachtsmarktes auch, als der Nikolaus sich sehen ließ. Natürlich auch zur Freude von Gewerbevereinschef Peter Burmann jr. (rechts daneben).

Strahlende Augen gab es bei den Besuchern des Kirchlinder Weihnachtsmarktes auch, als der Nikolaus sich sehen ließ. Natürlich auch zur Freude von Gewerbevereinschef Peter Burmann jr. (rechts daneben).

An den 18 Ständen fanden die Besucher Schmuck, Dekorationen und wärmende Accessoires für den Winter. Kleine Leckereien wie Waffeln am Stiel oder holländischer Käse verwöhnten den Gaumen. Für die jungen Schleckermäuler gab es in der Kochschule die Weihnachtsbäckerei. Kinder durften Plätzchen ausstechen, backen und verzieren. Im Nebenraum stapelten sich Kaffeepäckchen, Konserven und Süßigkeiten, denn die Aktion „Hand in Hand“ fand am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal statt. Das Trommlerkorps „Gut Klang“ sammelte zusammen mit den Kirchengemeinden, der Caritas, der AWO und der Diakonie haltbare Lebensmittel für bedürftige Familien im Dortmunder Westen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Spendenbereitschaft. Ab Montag werden die Päckchen verpackt und verteilt“, sagte Friedhelm Koch vom Trommlerkorps.

Vor der Kochschule verbreiteten musikalische Einlagen eine adventliche Stimmung. Kindergartenkinder unterhielten mit Tanz und Gesang. Die Coverband „N'unity“ war eingeladen, um klassische Weihnachtshits und rockigere Nummern zu spielen. Schließlich ließ der Nikolaus die Kinderherzen höher schlagen und verteilte bunte Tüten. „Das ist jedes Jahr das Highlight“, war sich Peter Burmann sicher. So wird es sicherlich auch im nächsten Jahr sein, wenn der Weihnachtsmarkt wieder vor der Kochschule stattfinden soll. 

Schlagworte: