Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Gericht

Gericht

Ruhr Nachrichten Reihe: „Sonntagsgericht“

Wenn dem Übersetzer einfach keiner zuhört

Gerichtsreporter Jörn Hartwich hat schon viele kuriose Szenen erlebt. Doch eine Situation im Prozess gegen einen alten SS-Wachmann war an Absurdität kaum zu überbieten. Von Martin von Braunschweig

„Der Albtraum soll endlich vorbei sein", sagte „Lady Mary" kurz vor dem Urteil. 20 Minuten später war es soweit: Die Dortmunder Domina wurde vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Von Martin von Braunschweig

Mit einem Dönermesser stürmte ein 41-Jähriger Ende April in eine Spielhalle in der Nordstadt. Die 1200 Euro Beute haute er sofort wieder auf den Kopf. Am Mittwoch wurde er verurteilt. Von Martin von Braunschweig

Der mutmaßliche BVB-Bomber Sergej W. hat am Montag noch einmal erzählt, wie er die Sprengsätze gebaut hat. Dabei wurde deutlich: Der 29-Jährige hat so gut wie nichts dem Zufall überlassen. Von Martin von Braunschweig

Mit einer Art "Bettel-Brief" aus der Zelle will ein vorbestrafter Serientäter aus der Nordstadt die Richter von seiner Einbrecher-Unschuld überzeugen – inklusive "Hochachtungsvoll" und "PS." Von Werner von Braunschweig

Echt war eigentlich nur der Wagen. Bei einem betrügerischen Autoverkauf wurden Banken, Händler und Behörden mit Fälschungen in die Irre geführt. Jetzt stehen zwei Dortmunder vor Gericht. Von Jörn Hartwich

Im Prozess um einen spektakulären Tresor-Diebstahl ist ein vielfach vorbestrafter Wohnungseinbrecher aus der Nordstadt belastet worden. Und das ausgerechnet von seinem ehemals besten Freund. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um den Bombenanschlag auf den BVB soll am 27. November das Urteil gesprochen werden. Der Angeklagte hat bereits gestanden – doch ein Sprengstoff-Experte belastet ihn erneut. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht

„Drogenkinder-Prozess“: 23-Jähriger schildert seinen Dealer-Alltag

Zwei Brüder aus der Nordstadt sollen kiloweise Marihuana verkauft haben. Zum Prozessauftakt gab einer der Angeklagten in seinem Geständnis Einblicke in den „Schichtdienst“ als Dealer. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Sexualstraftaten

Angeklagter hatte Vergewaltigungs-Utensilien im Rucksack

Einem 57-jährigen Dortmunder wird Belästigung seiner Ex-Partnerin vorgeworfen. Nun wurde bekannt: Der Mann ist vorbestraft und hatte Gegenstände für eine mögliche Vergewaltigung dabei. Von Werner von Braunschweig

Ein Mann aus der Nordstadt soll seine langjährige Partnerin nach der Trennung sexuell bedrängt und belästigt haben. Zu Prozessbeginn präsentiert er eine kuriose Version der Ereignisse. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Arbeitnehmerrechte

Was ein europäisches Urteil für Mitarbeiter der katholischen Kirche in Dortmund bedeutet

Ein Chefarzt in einer katholischen Klinik hat nach seiner Scheidung neu geheiratet. Ihm wurde gekündigt. Zu Unrecht, sagt der Europäische Gerichtshof. Wie sieht das die Kirche in Dortmund? Von Gaby Kolle

Die Gefahr eines Dieselfahrverbotes rückt auch für Dortmund näher. Die Klage der Deutschen Umwelthilfe wird am 15. November vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verhandelt. Von Gaby Kolle

Der mutmaßliche BVB-Bomber Sergej W. bleibt vor dem Schwurgericht dabei: Er will die Bomben absichtlich so konstruiert haben, dass möglichst niemand verletzt oder getötet werden würde. Von Martin von Braunschweig

Vor dem Landgericht hat am Donnerstag ein Raub-Prozess gegen zwei Dortmunder begonnen. Im Mittelpunkt steht eine brutale Bestrafungsaktion, die an Quälerei und Folter grenzt. Von Werner von Braunschweig

Seit Monaten läuft der Prozess gegen einen Mann, der nach der DFB-Pokalfeier eine Frau in seinem Auto missbraucht haben soll. Inzwischen spielt sogar die Farbe eines Containers eine Rolle. Von Martin von Braunschweig

Ein 24-Jähriger hatte im Januar seiner Cousine mit einem Hammer den Schädel eingeschlagen. Das Gericht verhängte sechs Jahre Haft, machte dem jungen Mann aber auch Hoffnung. Von Martin von Braunschweig

Das Gericht wartet im Prozess gegen den mutmaßlichen BVB-Attentäter Sergej W. weiter auf ein Gutachten. Die Verhandlungstermine fallen daher erstmal recht kurz aus – am Montag fünf Minuten. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Wettbewerbsrechtliche Klage

Dortmunder Taxi-Genossenschaft streitet mit Cabdo um Namen

Erst im Frühjahr hatte Dieter Zillmann, Chef der Dortmunder Taxi-Genossenschaft, erklärt, die Konkurrenz der Fahrvermittlungsfirma Cabdo nicht zu spüren. Jetzt bekämpft er sie mit einer Klage. Von Gaby Kolle

Erstes Geständnis der „Panzerfaust-Bande“ vor Gericht

„Wir wollten zeigen, dass es uns ernst ist“

Sie hatten Kalaschnikows, eine Panzerfaust-Attrappe und träumten von Millionen: In 20 Jahren soll die „Panzerfaust-Bande“ aus NRW 15 Geldtransporter überfallen haben – auch in Dortmund. Sieben Männer Von Jörn Hartwich

Dortmunder Witwe verklagte Steinmetz wegen Grabstein

Grab ihres Mannes war Witwe nicht schwarz genug

Weil einer Witwe aus Dortmund das prunkvolle Grab ihres Mannes in Castrop-Rauxel nicht schwarz genug war, wollte sie ihr Geld zurück und verklagte den Steinmetz. Von Werner von Braunschweig

Die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter spielt im Kinofilm „Eleanor und Colette“ eine Frau, die als paranoid schizophren diagnostiziert wurde. Sie liebt Exzentriker und erzählt unserem Kinokritiker Von Kai-Uwe Brinkmann

„Eleanor und Colette“ im Kino

Sie kämpfen für die Entmündigten

Am Donnerstag kommt „Eleanor und Colette“ ins Kino, mit Helena Bonham Carter und Hilary Swank, die für die Rechte von Patienten streiten und Freundinnen werden. Swank und Carter sind das Beste an diesem Von Kai-Uwe Brinkmann

Vergewaltigung am Kanal: Cousins vor Gericht

Angeklagte äußern sich nicht zu den Vorwürfen

Vor dem Landgericht hat am Mittwoch der Prozess um zwei 23-Jährige begonnen, die eine Bekannte am Kanal in Dortmund-Deusen vergewaltigt haben sollen. Von Jörn Hartwich

Frau betrügt Banken in ganz Deutschland

Betrügerin ergaunerte mehr als 270.000 Euro

Eine 33-jährige Frau soll Banken in ganz Deutschland um mehrere Hunderttausend Euro betrogen haben. In Dortmund schlug sie einmal zu. Zu Beginn des Prozesses legte sie am Dienstag ein Geständnis ab. Von Martin von Braunschweig

Zwei Monate trat der NSU-Prozess auf der Stelle - Befangenheitsanträge und Streit um prozessuale Fragen. Jetzt aber konnten die Opfer der Neonazi-Terroristen doch mit ihren Schlussvorträgen beginnen.

Mit einem Wut-Auftritt vor Gericht hat ein Falschparker am Donnerstag versucht, die Zahlung der fälligen Abschleppgebühren doch noch zu verhindern. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ließ sich davon Von Jörn Hartwich

Zehn Monate nach einer Versammlung der Partei „Die Rechte“ in der Nordstadt hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen einen Teil der damals erfolgten polizeilichen Maßnahmen für rechtswidrig erklärt. Die Von Martin von Braunschweig

Berufung vor Landgericht

Betrüger hofft auf eine Chance

Gefängnisstrafe oder Bewährung – darum ging es am Donnerstag für einen Stadtlohner bei einem Berufungstermin vor dem Landgericht in Bocholt. Von Bernd Schlusemann

Prozess am Amtsgericht

Aus Eifersucht Bewährung verspielt

Drogen, Eifersucht und eine längere strafrechtliche Vorgeschichte waren der Auslöser dafür, dass ein 25-jähriger Heeker für vier Monate ins Gefängnis muss. Eine laufende Bewährungsstrafe ist zudem gefährdet. Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Schon zum vierten Mal war ein 64-jähriger Südlohn in jüngster Vergangenheit beim Lebensmitteldiebstahl erwischt worden – so musste er sich am Montag einer Gerichtsverhandlung stellen. Er wurde zu einer Von Anne Winter-Weckenbrock

Gegen Auflagen eingestellt hat das Amtsgericht in Borken am Montag ein Verfahren gegen einen 41-jährigen Oedinger. Der musste sich wegen des Vorwurfs des Betruges vor dem Gericht verantworten. Von Bernd Schlusemann

Dramatische Entwicklung im Prozess um den mutmaßlichen „Giftmüllskandal“ in der Tongrube an der Eichenallee: Das Verfahren gegen den hauptangeklagten Abfallmakler Ingo L. wurde am Dienstag offiziell abgetrennt

Ein mutmaßlicher Umweltskandal beschäftigt ab Dienstag (20. Juni) das Bochumer Landgericht. Es geht um die angeblich illegale Entsorgung von umweltgefährdenden Ölpellets in einer Tongrube an der Eichenallee

Mit einem großen Aufgebot von Polizisten und Justizwachtmeistern sollte am Mittwoch vor dem Amtsgericht Lünen der Prozess gegen einen mutmaßlichen „Reichsbürger“ aus Selm gesichert werden. Doch der ganze

Zusammen mit ihrem Lebensgefährten hat eine Prostituierte aus der Nordstadt zwei Freier ausgeraubt. Am Mittwoch erhielt die Frau die Quittung vom Landgericht: fünf Jahre Haft. Ihren Partner traf die Entscheidung

Weil er seine Ex-Frau erstochen hatte, ist ein Frührentner aus Bochum am Freitag zu acht Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Ein Nachbar hatte bei der Tat zusehen müssen und hat nun vor dem

Angeklagte unter Druck

Geldstrafe für Online-Betrügerin

Der Staatsanwalt wurde plötzlich ganz aufmerksam, als die Angeklagte am Mittwoch vor dem Borkener Amtsgericht berichtete, sie sei von ihrem Ex-Freund unter Druck gesetzt worden. Das sei der Auslöser für Von Bernd Schlusemann

Als die Familie den Gerichtssaal verließ, waren alle wie paralysiert. Zu gelähmt, um zu begreifen, was Eltern, Großmutter und die Tante von Dalila gerade erlebt hatten. Der rätselhafte Schädelbruch nach Von Ulrike Boehm-Heffels

Mit kiloweise Drogen im Kofferraum geriet ein 28-jähriger Ahauser nachts in eine Verkehrskontrolle. Als die Polizei ihn aufforderte, den Kofferraum zu öffnen, gab er Gas - und verunglückte kurz darauf. Von Robert Wojtasik

Mehrmals brachten zwei Ahauser im vergangenen Jahr Falschgeld in Umlauf. Mal wurde mit gefälschten 50-Euro-Scheinen ein Handy gekauft, mal Pizza bezahlt. Die beiden Männer mussten sich am Dienstag vor Von Christian Bödding

Der mutmaßliche Uni-Vergewaltiger von Bochum kommt am 27. April vor Gericht. Der 32-Jährige soll im vergangenen Jahr zwei chinesische Studentinnen der Ruhr-Universität vergewaltigt haben. Die Taten hatten

Fahrlässige Körperverletzung wurde einem 19-jährigen Schöppinger vorgeworfen, als am Donnerstag vor dem Amtsgericht in Ahaus die Hauptverhandlung gegen ihn als Heranwachsender eröffnet wurde. Tatsächlich Von Elvira Meisel-Kemper

Elf Prozesstage, sechs dicke Beweismittelordner, drei Angeklagte und 190 Verstöße gegen das Waffengesetz – am 14. Juni beginnt vor dem Hagener Landgericht der Prozess gegen einen Waffenhändler aus Schwerte-Westhofen Von Heiko Mühlbauer

Eine Seite hat gelogen. Das steht fest. Und womöglich ging es mehr um Eifersucht unter jungen Männern, denn um wirkliche Straftaten. Das Landgericht verhandelte am Montag den Vorwurf gegen einen 23-Jährigen

Das Amtsgericht Lünen hat am Mittwoch ein Verfahren wegen Körperverletzung gegen einen 22-jährigen Werner eingestellt. Doch für den Mann, der in Dortmund in Untersuchungshaft sitzt, war das keine gute Nachricht.

Es klingt fast wie eine Posse: Ein hinterhältiger Raubüberfall auf ein hoch betagtes Rentner-Ehepaar in Selm beschäftigt seit Freitag das Dortmunder Landgericht. Angeklagt ist ausgerechnet ein langjähriger Freund.

Prozess vor dem Bochumer Landgericht

Angeklagter aus Herne sah beim Einbrechen Geister

Erpressung, Sachbeschädigung, Diebstahl und Bedrohung - diesen Vorwürfen musste sich ein 46-jähriger Dachdecker aus Herne am Freitag vor dem Bochumer Landgericht stellen. Seine Erklärungen für die Taten

Eigentlich war alles ganz einfach: Ein Autobesitzer wollte von einem Vredener Alufelgen kaufen. Er war im Internet auf das Angebot aufmerksam geworden. Doch dann wurde es kompliziert: Weder kamen die Von Elvira Meisel-Kemper

Der überraschende Ausstieg des Sponsors „Q-Cells“ im März 2012 könnte für Borussia Dortmund nachträglich doch noch einmal teuer werden. Der Insolvenzverwalter des inzwischen zahlungsunfähigen Solarzellen-Herstellers

Ex-Finanzreferent (24) verurteilt

Skandal beim ASta an der Ruhr-Uni Bochum

Nach einem mutmaßlichen Untreue-Skandal beim Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) an der Ruhr-Uni Bochum ist ein ehemaliger Finanzreferent zu einer Geldstrafe von 2400 Euro verurteilt worden. Doch

Knapp drei Jahre nach einem spektakulären Auto-Überfall auf eine Juwelierin in Herne steht ein mutmaßlicher „Albtraum-Räuber“ (31) seit Dienstag in Bochum vor Gericht – zum Prozessauftakt herrschte Alarmstufe

Der junge Mann aus Stadtlohn nannte sich "Event-Manager", doch an lukrativen Aufträgen mangelte es ihm offenbar. Sein Konto war leer. Dennoch besorgte er sich Ende 2015 bei einer Stadtlohner Tankstelle Von Stefan Grothues

Im Prozess um vier mutmaßliche Felgendiebe haben erste Zeugen ausgesagt. Vier junge Männer aus Schwerte und Hagen stehen vor Gericht, weil sie in mindestens 51 Fälle nachts Autos auf Steine gebockt haben

Das Geschäft mit der Schönheit könnte einem Dortmunder Unternehmer die Freiheit kosten. Der Betreiber mehrerer Schönheitskliniken steht seit Dienstag in Bochum vor Gericht. Es geht um Steuerhinterziehung und Betrug.

35 Sekunden dauern die schockierenden kinderpornografischen Szenen des Handyvideos. Dafür muss ein 30 Jahre alter Stadtlohner drei Jahre und sieben Monate ins Gefängnis. Die Bilder zeigen die sexuelle Von Stefan Grothues

Polizei machte Hausdurchsuchung

Nach Explosion: Neue Vorwürfe gegen Lüner

Versuchter Mord in 19 Fällen: Das wird einem Mann aus Lünen vorgeworfen. Er wird verdächtigt, im März einen Sprengsatz in dem Keller eines Mehrfamilienhauses gezündet zu haben. Der Lüner sitzt bereits in U-Haft. Von Marc Fröhling

Der Prozess gegen den Stadtlohner, der sich wegen schweren sexuellen Missbrauchs seines eigenen Babys vor dem Landgericht in Münster verantworten muss, wird am Dienstagvormittag fortgesetzt. Nachdem am Von Anne Winter-Weckenbrock

Dem mutmaßlichen Mörder der Sölder Witwe Gisela A. droht im Falle einer erneuten Verurteilung die volle Härte des Gesetzes. Psychiaterin Marianne Miller stufte den 71-jährigen Siegfried T. am Mittwoch

Am Anfang des Prozesses stand am Donnerstag ein vermeintliches Verbrechen im Raum: Ein 21-jähriger Oedinger wurde beschuldigt, in Stadtlohn einen Unfalls absichtlich herbeigeführt, dabei seine Ex-Freundin Von Stefan Grothues

Alkohol und die Dunkelheit verschleierten die Erinnerungen von drei 20-jährigen Ahausern. Trotzdem waren sie sich sicher, dass die vier Angeklagten, die ihnen am Donnerstag vor dem Ahauser Amtsgerichts Von Julian Schäpertöns

"Sie sind völlig ausgerastet!" So fasste die Richterin am Amtsgericht Wesel am Freitag das Verhalten eines 23-jährigen Bewohners einer Schermbecker Flüchtlingsunterkunft am 7. Mai 2016 auf dem Gelände Von Berthold Fehmer

Bei einem Diebstahl in einem Ahauser Baumarkt hat sich ein 44-Jähriger ungewöhnliche Beute ausgesucht: 16 Stechbeitel in verschiedener Größe. Stechbeitel sind längliche Handwerkzeuge aus Metall für die

Der Streit um die Planungspannen beim Werner Solebad zieht sich hin. Das ehemalige Planungsbüro will seine Honorare sehen, die Stadt will nicht zahlen. Im Mai kommenden Jahres geht der Rechtsstreit vor Von Jörg Heckenkamp

Überraschende Wende im Gerichtssaal: Ein 31 Jahre alter Gronauer ist am Landgericht angeklagt, am 17. Januar zusammen mit zwei anderen Männern eine Tankstelle in Legden überfallen zu haben. Beim Verhandlungsauftakt

Nach einem lautstarken Streit mit vulgären Beleidigungen mit seiner geschiedenen Frau wurde ein 36-jähriger Vredener am Dienstag vom Amtsgericht Ahaus zu einer Geldstrafe verurteilt. Bis zum Schluss leugnete Von Julian Schäpertöns

15 Monate Haft ohne Bewährung: Es bleibt bei dem Urteil für einen 48-Jährigen, der am 1. August 2015 auf der L 572 (nahe Spoor) einen Unfall verursachte, bei dem ein 41-jähriger Stadtlohner starb. Von Ronny von Wangenheim

Teils widersprüchliche Angaben des 19-jährigen Angeklagten aus Stadtlohn und der vier Zeugen vor dem Amtsgericht Ahaus sowie Erinnerungslücken führten zur Abänderung der Anklage und zu einem relativ milden Von Elvira Meisel-Kemper

Prozess gegen Bezirksvertreter

"Wildpinkler" muss vor Gericht

Bushaltestellen, Hauswände, Treppenabgänge oder vor dem Stadion: Männer haben es einfacher als Frauen, wenn sie die Blase entleeren möchten – ungeniert pinkeln manche in aller Öffentlichkeit. Über den Von Peter Bandermann

Die Amazon-Mitarbeiter in Werne haben am 4. Advent frei. Erfolgreich hat die Gewerkschaft Verdi gegen die Sonntagsarbeit am 20. Dezember geklagt. Zunächst galt ein Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf Von Daniel Claeßen

"Es ist mir alles über den Kopf gewachsen“, gestand eine 79-jährige Kirchhellenerin, die sich wegen Betrugs am Mittwoch am Weseler Amtsgericht verantworten musste. Am Ende plädierte die Staatsanwältin Von Berthold Fehmer

Das Urteil kam nicht überraschend, aber dennoch zeigte sich Inhaber Josef Dicks wenig begeistert von der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster. Die Klage, die der 82-jährige Tankstellenbesitzer

Ein 50-jähriger Vredener ist am Donnerstag bei einem Prozess vor dem Amtsgericht Ahaus der sexuellen Nötigung für schuldig befunden worden. Der Vorfall ereignete sich am 22. Mai an der Wüllener Straße

Vor sechs Monaten soll ein Dachdecker aus Bochum seine 21 Jahre alte Stieftochter erwürgt haben. Das Motiv ist rätselhaft. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte seine angeblich zu

Aufgrund des Gutachtens eines KFZ-Sachverständigen vermutete die Versicherung eines Beteiligten einen fingierten Unfall - und damit einen Versicherungsbetrug. Deshalb zeigte die Versicherung zwei der Von Elvira Meisel-Kemper

Urteil wegen Urkundenfälschung

Ahauser muss 15.000 Entschädigung zahlen

Für einen 51-jährigen Ahauser ging das Verfahren wegen Urkundenfälschung in zwei Fällen vor dem Amtsgericht Ahaus verhältnismäßig glimpflich aus. Es wurde eingestellt gegen die Auflage, den Schaden in Von Elvira Meisel-Kemper

Für zwei Brüder aus Wüllen hatte das Schützenfest in Almsick am Dienstag ein ernstes gerichtliches Nachspiel. Der jüngere von beiden wurde wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe, der Von Stefan Grothues

Ein Knall, ein Schrei. Laute Schleifgeräusche. „Was ist jetzt?“ „Ich bin in den Gegenverkehr geraten.“ Gebannt lauschten Prozessteilnehmer und -beobachter am Amtsgericht Wesel, was ein Diktiergerät am Von Berthold Fehmer

Ein Unfall mit einem Streifenwagen in Ahaus soll einen Polizisten aus Borken jetzt teuer zu stehen kommen. Das Land als Dienstherr des Beamten will Schadensersatz für das Fahrzeug und zwar in Höhe von 18676,28 Euro.

Im Prozess um das Schicksal des im Juni 2010 verstorbenen Säuglings Nils geht der Kampf der Verteidigung weiter. Die Anwälte der wegen Körperverletzung mit Todesfolge angeklagten Mutter wollen unbedingt

Der 35-jährige Lüner, der in den vergangenen Monaten als „weinender Betrüger“ in Lünen von sich Reden machte, stand am Mittwoch mal wieder vor Gericht. Dieses Mal ging es um zwei Vorwürfe aus dem vergangenen Von Britta Linnhoff

Als "geständigen und überführten Lügner" hat der Richter am Amtsgericht Borken am Dienstag einen 19-Jährigen bezeichnet, der wegen "uneidlicher Falschaussage" angeklagt war. Um zwei Freunde zu decken, Von Bernd Schlusemann

Morddrohungen am Telefon und eine Schlägerei mit einem Hotelier aus Castrop-Rauxel: Vor dem Amtsgericht muss sich ein Mann aus Hessen verantworten. Er soll ausgerastet sein, weil ihm sein Hotelzimmer nicht gefiel. Von Ann-Kathrin Gumpert

Drogenhandel und -schmuggel in großem Stil - es war ein komplexer Fall: Der aufwendige Prozess um einen Bandido aus Selm ist zu Ende. Er und fünf weitere Angeklagte wurden verurteilt. Der Rocker aus Selm

Im Schmiergeld-Prozess gegen einen EON-Mitarbeiter aus Wulfen sind am Mittwoch vor dem Bochumer Landgericht weitere Details bekannt geworden. Danach hat der 47-jährige Angeklagte fast familiäre Kontakte

Um seinem todkranken Vater einen letzten Besuch abzustatten, flüchtete ein Serienräuber 2013 aus der Haft. Und weil das Leben im Untergrund anstrengend und teuer war, verfiel der 43-jährige Dortmunder

Geldstrafe verhängt

Prügelei bleibt ohne Folgen

Genauer Hergang nicht zu klären: Mit der Einstellung des Verfahrens gegen eine Auflage von je 300 Euro an die Staatskasse endete am Montagvormittag ein Prozess vor dem Amtsgericht Ahaus, in dem sich zwei Von Johannes Kratz

Der Prozess gegen ein Mitglied des Rockerclubs "Bandidos" muss noch einmal komplett neu aufgerollt werden. Grund ist die Erkrankung einer Richterin. Dem Rocker wird vorgeworfen, in Lünen auf einen Kontrahenten

Immer wieder soll ein 35-jähriger Lüner mit derselben Masche Menschen um Geld betrogen haben. Auf Facebook melden sich vermehrt Nutzer zu Wort, die schon vor längerer Zeit oder erst kürzlich auf ihn hereingefallen sind. Von Christopher Kremer

Sie leben in derselben Hausgemeinschaft und sehen sich immer häufiger vor Gericht: Der jahrelange Streit zweier Männer aus Ahaus beschäftigte nun das Landgericht Münster. Verhandelt wurde die Berufung

Vor knapp 20 Jahren wurden einem Lokführer auf dem Hoesch-Gelände fast die Beine zerquetscht. Dass er überlebte, ist eigentlich unglaublich. Die Schmerzen sind angeblich immer noch da. Eine Unfallrente

Jahrelang hatten sich zwei Nachbarn in Heek über nicht ordnungsgemäß geparkte Autos gestritten. Wegen Bedrohung seines Kontrahenten musste sich jetzt der 39-jährigen Betreiber einer Pizzeria vor dem Richter Von Johannes Kratz

Sieben Jahre Haft und Unterbringung in einer Entziehungsanstalt - das forderte der Staatsanwalt im Prozess gegen den 25-jährigen Legdener. Der könnte mit so einem Urteil wohl leben. "Ich brauche die Therapie, Von Ronny von Wangenheim

Anklage: Millionen hinterzogen

Unternehmer soll Angestellte ausgebeutet haben

Erst hatte er sie angelockt, dann ausgebeutet: Mit Tränen in den Augen berichteten mehrere junge Polen unserer Redaktion, was ihnen im März 2014 in Lünen mit einem dubiosen Unternehmer widerfahren war. Von Peter Fiedler

"Ich bin nicht mehr der, der ich früher war". Seitdem er vor einem Jahr von einem Trio überfallen wurde, ist das Leben für den 20-jährigen Südlohner eingeschränkt. Er traut sich nicht mehr alleine heraus, Von Ronny von Wangenheim

Verdrängt, versucht zu vergessen, normal weitergelebt - drei Frauen haben nach den Überfällen eines Legdeners ihr Leben wieder im Griff. Gestern, über ein Jahr später, kamen aber im Verfahren gegen den Von Ronny von Wangenheim

Über eine Million Euro Schaden soll eine mehrköpfige Diebesbande bei ihren Raubzügen angerichtet haben. Buntmetall war die bevorzugte Beute der acht Angeklagten, die sich seit Dienstag vor dem Landgericht

Im Wäschekorb im Autokofferraum hat eine heute 26-Jährige ihren Sohn, den sie heimlich in der Dusche ihres damaligen Schermbecker Freundes bereits in der 35. Schwangerschaftswoche geboren hatte, womöglich Von Berthold Fehmer