Gerichtsprozesse in Dortmund

Gerichtsprozesse in Dortmund

Eine 23-jährige Dortmunderin muss sich vor dem Landgericht verantworten. In fünf Monaten soll sie quer durchs Strafgesetzbuch gerauscht sein. Doch vor Gericht geht es auch um ihre Gesundheit. Von Martin von Braunschweig

Ralf H., der schuldig gesprochen wurde, Nicole-Denise Schalla ermordet zu haben, bleibt auf freiem Fuß. Das Oberlandesgericht hat eine Beschwerde abgelehnt, die ihn in U-Haft bringen sollte. Von Bastian Pietsch

Boban S. war eine wichtige Verbindung zwischen Dortmund und der Terrormiliz IS. Das hat ein Gericht am Mittwoch festgestellt. Verurteilt wurde auch der mutmaßliche „Deutschland-Chef“ des IS. Von Kevin Kindel

Ein Dortmunder soll Islamisten radikalisiert und eng mit dem Berlin-Attentäter Anis Amri kooperiert haben. Kurz vor dem Urteil haben seine Verteidiger vor Gericht das Wort ergriffen. Von Kevin Kindel

Nach einer Trickbetrugsserie durch „falsche Polizisten“, die auch Senioren in Dortmund und Castrop-Rauxel ausgenommen haben, ist ein Lagerarbeiter (32) mit einem blauen Auge davongekommen. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um den Tod von Nicole-Denise Schalla hat das Gericht den Angeklagten des Mordes schuldig befunden. Er wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Direkt ins Gefängnis musste er aber nicht. Von Kevin Kindel, Martin von Braunschweig

Mehr als 27 Jahre nach der Tat wird am Montag (25.1.) entschieden, ob der mutmaßliche Mörder Ralf H. verurteilt oder freigesprochen wird. Er soll eine 16-jährige Schülerin umgebracht haben. Von Kevin Kindel

Seit über drei Jahren läuft der Prozess gegen den mutmaßlichen Deutschland-Chef des IS, Abu Walaa, und einen Dortmunder, der durch Anis Amri bekannt wurde. Jetzt steht ein Urteil in Aussicht. Von Kevin Kindel

Ein 29-jähriger Mann soll eine 43-jährige Dortmunderin über Wochen eingesperrt und vergewaltigt haben. Jetzt hat die Frau vor Gericht erzählt, wie sie das Martyrium erlebt haben will. Von dpa

Ein 36-Jähriger, der in Dortmund gemeldet ist, soll am syrischen Bürgerkrieg teilgenommen haben. Jetzt ist er wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung angeklagt. Von Kevin Kindel

Was waren die größten Themen und Momente im ablaufenden Jahr? In unserem Jahresrückblick schauen wir auf die zehn Geschichten, die Sie 2020 bei uns am meisten gelesen haben. Von Robin Albers

Er saß in Untersuchungshaft, weil er eine 11-Jährige vergewaltigt haben soll. Dann wurde er freigelassen und soll anschließend einer 13-Jährigen ähnliches angetan haben. Jetzt läuft sein Prozess. Von Kevin Kindel

Alles begann als Internet-Bekanntschaft. Doch daraus entwickelte sich wenig ein Horror-Szenario: Ein 29-Jähriger sperrte eine Dortmunderin wochenlang ein und vergewaltigte sie mehrfach. Von dpa

Hündin Wilma ist bereits seit dreieinhalb Jahren tot. Trotzdem ist ihr Arbeitsleben noch Thema vor Gericht. Wilmas Herrchen hat wegen der Gesundheit des Tieres gegen das Land NRW geklagt. Von Kevin Kindel

Bei einer Serie von Überfällen auf Geldboten soll auch ein Täter-Quartett aus der Nordstadt mit dabei gewesen sein. Das behaupten zumindest drei Angeklagte. Die Richter sind skeptisch. Von Werner von Braunschweig

Im Sommer gewann er „Promi Big Brother“, dann wurde er wegen Betrugs angeklagt. Jetzt gibt es eine Entscheidung im Prozess um Sportreporter Werner Hansch. Von dpa