Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Gerichtsprozesse in Dortmund

Gerichtsprozesse in Dortmund

Ruhr Nachrichten Mordprozess

Mord an Nicole Schalla: Richter wollen Angeklagtem Blut abzapfen

Im Schalla-Prozess entpuppt sich eine komplizierte Sachverständigen-Suche als Bremsklotz. Der Angeklagte beklagt vor Gericht erneut seine „unzumutbare Haftsituation“. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Das Sonntagsgericht

Vier Supermärkte überfallen: Warum ein Schwerverbrecher nicht ins Gefängnis soll

Ein 23-Jähriger überfällt vier Supermärkte und die Staatsanwaltschaft fordert eine Bewährungsstrafe nach Jugendstrafrecht. Statt ins Gefängnis zu kommen, wird ein Räuber nun Bänker. Von Martin von Braunschweig

Ein Sekretär einer Gesamtschule hat drei Frauen sexuell belästigt. Gegen die fristlose Kündigung zog er vor das Arbeitsgericht. Das hat nun entschieden. Von Bastian Pietsch

Ruhr Nachrichten Schwurgericht Dortmund

Tödliche Eifersucht: Richter schicken Iraker lange in Haft

Sieben Monate nach einer tödlichen Beziehungstat in Dortmund-Scharnhorst haben die Richter ihr Urteil gesprochen. Von Jörn Hartwich

Nach einer Serie von Kokaindeals rund um den Dortmunder Hafen sowie einem 20-Kilo-Haschisch-Geschäft in Schweden muss ein Rauschgifthändler ins Gefängnis. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Staatsanwaltschaft Essen

Spektakuläre Überfälle in Dortmund und Werne - Täter gingen eiskalt und professionell vor

Nach einer Diebstahlsserie im halben Land mit mehr als 2,6 Millionen Euro Beute steht die mutmaßliche Geldtransporter-Bande bald vor Gericht. Tatorte lagen auch in Dortmund und Werne. Von Werner von Braunschweig

Vor drei Jahren hat die Dortmunder Polizei einer Gruppe von rund 90 Linksextremisten ein stadtweites Platzverbot erteilt. Zu Recht, urteilte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Von Jörn Hartwich

Bei einer Messerstecherei am U-Turm wurde ein junger Mann im Oktober 2018 lebensgefährlich verletzt. Der Prozess vor dem Landgericht zeigt: Es geht nicht um eine Lappalie. Von Martin von Braunschweig

Auch am 14. Verhandlungstag im Schalla-Prozess beteuert der Angeklagte Ralf H. aus Castrop-Rauxel seine Unschuld. Den Richtern wirft er vor, ihrer Verantwortung nicht gerecht zu werden. Von Martin von Braunschweig

Hass-Parolen gegen Israel, Gewaltbereitschaft und Hang zur Selbstjustiz: Das Oberverwaltungsgericht Münster attestiert der Partei Die Rechte ein Bedrohungs-Potenzial. Das wird Folgen haben. Von Peter Bandermann

Im Streit um das Rederecht eines Mitglieds der Ratsfraktion NPD/Die Rechte ist Dortmunds Oberbürgermeister ein formaler Fehler unterlaufen. Das hat nun Folgen für die Arbeit im Rat. Von Jörn Hartwich

Ruhr Nachrichten Schwurgericht Dortmund

Geliebte niedergestochen: „Bleib ruhig – gleich ist alles vorbei"

Ein Handwerker sticht seine heimliche Geliebte nieder, damit seine Frau nichts von der Affäre erfährt. Die 27-Jährige überlebt schwer verletzt. Vor Gericht brechen beide in Tränen aus. Von Jörn Hartwich

Im „Pfarrhaus-Prozess“ bahnt sich wohl kein schnelles Prozessende an. Die Verteidiger haben die jüngsten „Straf-Angebote“ des Gerichts (bis zu elfeinhalb Jahre Haft) kühl ignoriert. Von Werner von Braunschweig

Zwei Brüder aus Dortmund sind rund 40 Mal in Altenheime in mehreren Bundesländern eingebrochen. Vor Gericht haben sie ein geständnis abgelegt. Zum Teil waren sie auch als Besucher getarnt. Von Jörn Hartwich

Das Amtsgericht hat den Martener Neonazi Steven F. wegen einer Schlägerei vor einer Kneipe zu einer Haftstrafe verurteilt. Seine Hoffnung auf vorzeitige Entlassung erfüllte sich nicht. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Prozessbeginn in Bochum

„Bohrloch-Masche“: Einbrecher stiegen ein, während die Hausbewohner schliefen

Mit einer perfiden „Bohrloch-Masche“ sorgten Serieneinbrecher Ende 2015 in Lünen, Dortmund und Waltrop für Aufsehen. Jetzt steht ein mutmaßlicher Täter in Bochum vor Gericht. Von Werner von Braunschweig

Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé pokert offenbar weiter um einen möglichst günstigen Abschied aus Dortmund. Im Streit mit seinem Ex-Vermieter hat er einen ersten Vergleichsvorschlag abgelehnt. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Mordprozess

Mordfall Nicole Schalla: So schwer ist der Prozess für die Eltern

Vor 25 Jahren starb in Dortmund ein Mädchen. Der mutmaßliche Mörder wurde 2018 gefasst. Beim Prozess, der läuft, sind die Eltern des Mädchens immer dabei. Was macht das alles mit ihnen? Von Tobias Grossekemper

Mit der Vernehmung des ältesten Opfers, einer 84-jährigen Seniorin, ist in Bochum der "Pfarrhaus-Prozess" um eine Einbruchserie in Haltern, Dortmund und Castrop-Rauxel fortgesetzt worden. Von Werner von Braunschweig

Ein Möbelverkäufer wollte einen Hörschaden mit Durchsagen am Arbeitsplatz begründen und so Leistungen der Unfallversicherung erhalten. Das Gericht unterzog das einer „lebensnahen Würdigung“. Von Bastian Pietsch

Ein Polizist sieht, wie ein Mann in die Tasche einer Frau greift. Das kommt ihm verdächtig vor. Er guckt nach, findet 3000 Euro und beschlagnahmt das Geld. Zu Recht, sagen die Richter. Von Jörn Hartwich

Ruhr Nachrichten Landgericht Bochum

Nach Überfall im St.-Sixtus-Pfarrhaus: Pater James hat noch immer Angst

Geschlagen, gefesselt, im Keller eingesperrt: Pater James erlebte bei einem Überfall in St. Sixtus die wohl schlimmsten Momente seines Lebens. Am Donnerstag hat er vor Gericht ausgesagt. Von Werner von Braunschweig

Ein Pfarrer sagt heute im Fall eines Raubüberfalls aus und im Konzerthaus ist „World of Music“ zu hören. Außerdem wird im Rombergpark ein neuer Baum gepflanzt - aus besonderem Anlass. Von Alina Andraczek

Ruhr Nachrichten Neonazi-Prozess

Prozess gegen Steven F.: Rechte Parolen im Gerichtssaal

Im Prozess gegen Neonazi Steven F. wollte am Mittwoch ein Zuschauer mit einem T-Shirt provozieren. Auch ein rechter Aufkleber wurde im Gericht gefunden. Konsequenzen hatte das nicht. Von Jörn Hartwich

Ruhr Nachrichten Vorfall nach DFB-Pokalfeier

Vorwurf der Vergewaltigung: Langer Prozess endet mit Freispruch

Einem Mann wurde vorgeworfen, eine Frau nach der DFB-Pokalfeier 2017 missbraucht zu haben. Fast anderthalb Jahre hat das Gericht verhandelt. Von Anfang an gab es im Prozess Schwierigkeiten. Von Martin von Braunschweig

Bei einem Streit unter jungen Männern wurde ein 22-Jähriger im Oktober im Bereich des „U" schwer verletzt. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht schweigt der mutmaßliche Messerstecher. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Schwurgericht

Tödliches Beziehungsdrama: "Ich habe sie über alles geliebt"

Ein Iraker aus Scharnhorst soll im Oktober seine Ex-Partnerin ermordet haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von Wut und Eifersucht, der Angeklagte von Provokationen und Beleidigungen. Von Martin von Braunschweig

Ein Geistlicher hat im Urlaub in Assisi den Einbruch in sein Gemeindehaus „live“ verfolgt. Das wurde am Dienstag im Prozess gegen die „Pfarrhaus-Bande“ bekannt. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht

Serienvergewaltiger zu mehr als neun Jahren Haft verurteilt

Im August 2018 sorgte er bei Dortmunds Frauen für Angst und Schrecken. Jetzt ist ein Serienvergewaltiger verurteilt worden. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Dembélé-Prozess

Ist Ex-BVB-Fußballer Dembélé ein Messie? - Vermieter klagt vor Gericht

Seit Sommer 2017 spielt Ousmane Dembélé an der Seite von Superstar Lionel Messi. Ein Messie sei auch der französische Kicker selbst, sagt sein ehemaliger Dortmunder Vermieter. Von Martin von Braunschweig

Vor 40 Jahren soll der Rechtsterrorist Udo Albrecht seine letzte Tat begangen haben: ein Bankraub in Bochum. Nun stellt die Staatsanwaltschaft Dortmund die Ermittlungen wegen Verjährung ein. Von Bastian Pietsch

Vor zwei Jahren wurde ein Mitarbeiter einer Baufirma überfallen, der mehrere tausende Euros bei sich trug. Einer der mutmaßlichen Täter kommt aus Dortmund. Jetzt ist er verurteilt worden. Von Jörn Hartwich

Ein Rentner aus Bövinghausen wurde brutal erstochen, weil er seinem betrunkenen Nachbarn nicht sein Auto leihen wollte. Am Freitag hat das Schwurgericht den Täter verurteilt. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Ostwall-Raser

Raser muss Geldstrafe zahlen und den Führerschein für acht Monate abgeben

Nach einem nächtlichen Autorennen mit Tempo 130 muss ein 22-jähriger Raser aus Eving endgültig eine Geldstrafe in Höhe von 2500 Euro bezahlen. Das ergab am Donnerstag ein Berufungsprozess. Von Werner von Braunschweig

Raub, Körperverletzung, Beleidigung und Verwenden von Nazi-Symbolen: Steven F. soll in Marten ein Klima der Angst geschürt haben. Vor Gericht gibt er nur einen Teil der Vorwürfe zu. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Bochum

Dortmunder Pfarrer überrascht Einbrecher und kann nach Kampf fliehen

Die Täter nutzen einen Gottesdienst zum Einbruch in ein Pfarrhaus. Als der Pfarrer sie erwischt, wird er geschlagen. Vor Gericht sprach er jetzt auch über die Folgen der Tat. Von Jörn Hartwich

Muss der Angeklagte im Mordfall Nicole-Denise Schalla von einem Arzt untersucht werden? Ralf H. behauptet, keine Kraft in den Händen zu haben und deshalb gar nicht würgen zu können. Von Martin von Braunschweig

Im Mai 2011 soll ein junger Marrokkaner auf der Münsterstraße einen Juwelier überfallen und ausgeraubt haben. Zu Prozessbeginn vor dem Landgericht bestreitet der Angeklagte die Tat. Von Martin von Braunschweig

Seit Prozessbeginn bestreitet der Angeklagte Ralf H., vor 25 Jahren die Schülerin Nicole-Denise Schalla ermordet zu haben. Jetzt wird er offenbar von einem neuen DNA-Gutachten belastet. Von Martin von Braunschweig

Zwei brutale Räuber sollen im August 2017 einen Passanten auf der Münsterstraße überfallen haben. Einem Verdächtigen wird seit Dienstag vor dem Landgericht der Prozess gemacht. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht

900.000 Euro Falschgeld: Gericht verhängt zweijährige Bewährungsstrafe

Aufatmen bei einem Falschgeld-Händler: Nach Geschäften mit Blüten im Nennwert von 900.000 Euro hat das Dortmunder Landgericht am Mittwoch zwei Jahre Haft auf Bewährung verhängt. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Mord an der Schülerin Nicole-Denise Schalla vor 25 Jahren muss ein Busfahrer zum zweiten Mal als Zeuge aussagen. Der Verteidiger des Angeklagten Ralf hatte noch Fragen. Von Martin von Braunschweig

6213. Vier Ziffern haben sich Rüdiger Tiaden ins Gedächtnis gebrannt. Sie stehen für seine Schicht am 14. Oktober 1993. Der Tag, an dem Nicole Schalla ihrem Mörder begegnete. In Tiadens Bus. Von Jens Ostrowski

Ein 27-jähriger Mann soll Anfang September 2018 die Freundin seines Bruders vergewaltigt haben. Der Angeklagte leidet offenbar unter einer psychischen Erkrankung. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um eine Serie von Vergewaltigungen in Dortmund im August 2018 hat der Angeklagte am Freitag ein Geständnis abgelegt. Mehrmals betonte der 25-Jährige: „Es ist über mich gekommen.“ Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Überfall in Dortmund

14 Raubzüge in 20 Jahren: Chef-Duo der "Panzerfaust-Bande" droht die Sicherungsverwahrung

Nach einer Serie von Überfällen auf Geldtransporter drohen den Mitgliedern der sogenannten "Panzerfaust-Bande" empfindliche Strafen – Ende 2015 hatte die Bande in Bodelschwingh zugeschlagen. Von Werner von Braunschweig

Im Juni 2018 hat er seinen Nachbarn erstochen. „Aus Notwehr“, sagt ein 40-jähriger Dortmunder. Doch Staatsanwalt Henner Kruse sieht das anders: Er fordert für die Tat die Höchststrafe. Von Martin von Braunschweig

Das Urteil im Prozess um die tödliche Bluttat auf einem Parkdeck in Hörde soll vom Bundesgerichtshof überprüft werden. Die Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Mord an Nicole-Denise Schalla vor 25 Jahren hat der Angeklagte versucht, das Gericht unter Druck zu setzen. „Der Freispruch soll zeitnah erfolgen“, hieß es am Mittwoch. Von Martin von Braunschweig

Rund 2000 Demo-Teilnehmer bewegen sich im September 2016 durch Dortmund. Die Polizei fährt mit einem Videowagen vorweg und filmt. Das durfte sie nicht, hat das Verwaltungsgericht geurteilt. Von Jörn Hartwich

Im August sorgte ein Serien-Vergewaltiger in ganz Dortmund für Angst, Schrecken und Ungewissheit. Seit Montag muss sich der mutmaßliche Täter vor dem Landgericht verantworten. Von Martin von Braunschweig

Nach einer Kollision mit einem 1500-Tonnen-Zug im Dortmunder Hafen ist ein Autofahrer zu einer Geldstrafe von 2400 Euro (80 Tagessätze) verurteilt worden. Im Fahrzeug saßen auch zwei Kinder. Von Martin von Braunschweig

Fast ein Jahr nach einem tödlichen Streit im Parkhaus Hörde hat das Landgericht das Urteil gesprochen. Die 17-jährige Angeklagte wurde zu sechs Jahren und vier Monaten Jugendhaft verurteilt. Von Martin von Braunschweig

Kurz nach seiner Haftentlassung soll ein Dortmunder Sextäter erneut eine Frau vergewaltigt haben. Am Dienstag belastete die Zeugin den Angeklagten vor dem Dortmunder Landgericht schwer. Von Martin von Braunschweig

Die Vergewaltigung einer Frau auf einem Spielplatz in der Nordstadt bleibt möglicherweise für immer ein ungeklärter Fall. Das Landgericht hat den einzigen Verdächtigen freigesprochen. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Gerichtsprozess

Protest kommt zu spät: Illegale Garagenterrasse in Höchsten darf bleiben

Seit den 1970er-Jahren gibt es auf dem Dach einer Garage in Dortmund-Höchsten eine Terrasse. Das wollten die Nachbarn nicht mehr länger hinnehmen. Doch ihr Protest kam zu spät. Von Jörn Hartwich

„Das war die krasseste Situation meines Lebens.“ Mit diesen Worten hat ein rund um den Dortmunder Hafen aktiver Drogenhändler seine Verstrickung in einen 20-Kilo-Deal in Schweden zugegeben. Von Werner von Braunschweig

Zahlreiche Blitzer-Fotos von der Messstelle an der B1/Lübkestraße könnten ungültig sein: Dieser Verdacht hatte im Januar für Aufregung gesorgt. Jetzt ist der Fall aufgeklärt. Von Felix Guth

Seit sieben Jahren hat ein Schausteller und Weihnachtsmarkt-Verkäufer aus Dortmund keine Steuern mehr bezahlt. Nun wurde er verurteilt – muss aber weniger nachzahlen, als das Finanzamt will. Von Jörn Hartwich

Im Prozess um das tödliche Parkdeck-Drama von Hörde muss sich die angeklagte Schülerin auf eine lange Zeit im Jugendgefängnis einstellen. Von Jörn Hartwich

Ruhr Nachrichten Urteil am Schwurgericht

Sieben Jahre Haft für Astwerfer von der Autobahnbrücke an der A45

Der Astwerfer, der an der A45 bei Dortmund das Auto einer Frau aus Castrop-Rauxel getroffen hat, muss sieben Jahre in Haft. Die Richter bestraften den Angeklagten wegen versuchten Mordes. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Gerichtsprozess

Astwurf auf A45: Freunde beschreiben den Angeklagten als "total betrunken"

Im Prozess um den gefährlichen Astwurf auf die Autobahn 45 haben mehrere Zeugen den Angeklagten als "total betrunken" beschrieben. Die Richter haben jedoch Zweifel an dieser Darstellung. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Amtsgericht Dortmund

Im Prozess gegen einen Zigarettenschmuggler bittet ein Richter zum Probe-Rauchen

Plötzlich gingen die „Fluppen“ an: Im Prozess gegen einen Zigarettenschmuggler hat ein Dortmunder Richter zum Proberauchen gebeten. 20.000 Kippen standen im Gerichtssaal – samt Bewachern. Von Jörn Hartwich

Wie kam eine Hautschuppe des Angeklagten auf den Leichnam von Nicole-Denise Schalla? Dazu hat das Schwurgericht am Donnerstag eine weitere DNA-Gutachterin gehört. Doch es bleiben Fragen. Von Jörn Hartwich

Im Prozess um eine brutale Vergewaltigung auf einem Spielplatz in der Nordstadt hat die Frau den Angeklagten nicht als Täter identifiziert. Der Rumäne bestreitet die Tat ohnehin. Von Martin von Braunschweig

Die Urteile gegen die drei führenden Köpfe der Dortmunder „Tobaccoland-Bande“ sind noch nicht das letzte Wort. Das Trio wehrt sich beim Bundesgerichtshof gegen die empfindlichen Haftstrafen. Von Werner von Braunschweig

Im Fall des erstochenen Rentners aus Bövinghausen konnte der Angeklagte endlich von einem psychiatrischen Gutachter untersucht werden. Das Urteil wird dennoch erst Ende Februar gesprochen. Von Martin von Braunschweig

Aus Frust soll ein 22-jähriger Asylbewerber aus dem Iran am 1. Juli 2018 einen schweren Ast auf die Autobahn 45 geworfen haben. Zu Beginn des Prozesses am Dienstag schweigt der Angeklagte. Von Martin von Braunschweig

Der Angeklagte im Prozess um den Mord an der Dortmunderin Nicole-Denise Schalla bleibt in Untersuchungshaft. Als er von der Entscheidung des Gerichts hört, wird Ralf H. laut und unverschämt. Von Martin von Braunschweig

Vor drei Jahren sorgte ein Gastwirt aus Lütgendortmund für ein folgenschweres Silvesterunglück in Datteln. Jetzt hat der Bundesgerichtshof die Strafe bestätigt. Von Werner von Braunschweig

Vier Pakistaner haben vor dem Dortmunder Landgericht gegen den Textildiscounter Kik geklagt. Bevor die Richter klären, ob Ansprüche bestehen, weisen sie die Klage wegen Verjährung ab. Von Martin von Braunschweig

BVB-Bomber Sergej W. akzeptiert seine Haftstrafe von 14 Jahren wegen versuchten Mordes. Das Urteil ist jedoch immer noch nicht rechtskräftig. Das liegt an der Staatsanwaltschaft. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Mord an Nicole-Denise Schalla vor 25 Jahren hat das Schwurgericht am Montag zwei DNA-Experten angehört. Danach beantragten die Verteidiger die Freilassung des Angeklagten. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Sonntagsgericht

Nicole Schalla: Wie viel kann eine Hautschuppe über eine Tat erzählen?

Unser Gerichtsreporter Jörn Hartwich über den Mord an Nicole Schalla und warum die Richter am Dortmunder Schwurgericht nun extra eine DNA-Expertin aus München anreisen lassen. Von Jörn Hartwich

Der Streit des früheren BVB-Spielers Ousmane Dembélé mit seinem ehemaligen Vermieter geht in die nächste Runde, es kommt zu einem Prozess. Erscheinen muss der Kicker in Dortmund aber nicht. Von Tobias Grossekemper

Ruhr Nachrichten Sonntagsgericht

Von Dummheit und Vertrauensbruch: der juristische Jahresrückblick

Auch in 2018 gab es wieder einige Prozesse, die über den Gerichtssaal hinaus Menschen bewegt haben. Unser Gerichtsreporter blickt zurück und kührt auch den Prozess des Jahres. Von Martin von Braunschweig