Gidon Kremer

Gidon Kremer

Schon seine 1. Sinfonie - im Alter von 20 geschrieben - wurde ein Welterfolg. Die Musik von Dmitri Schostakowitsch erklingt heute in allen großen Konzertsälen. Nun gibt es bisher unbekannte neue Klänge.

Die Berliner nennen den neuen Konzertsaal hinter der Staatsoper schon scherzhaft "unsere kleine Elbphilharmonie". Am Samstag wurde der Pierre-Boulez-Saal von Hausherr Daniel Barenboim eröffnet. Im Gebäude

Klavier-Festival Ruhr

Wunschkonzert für Gidon Kremer

Wenn ein Weltstar wie Gidon Kremer 70 Jahre alt wird, darf er sich alle Wünsche erfüllen. So entstand eine kleine Tour mit der Pianistin Martha Argerich und seinem Kammerorchester Kremerata Baltica, die Von Max Florian Kühlem

Er gilt als Nobelpreis der Künste. Dieses Jahr geht der Praemium Imperiale an einen der größten Filmemacher Hollywoods und an einen lettischen Geigenvirtuosen mit deutschem Pass.

Franz Xaver Ohnesorg, Intendant des Klavier-Festivals Ruhr, ist sauer auf die Philharmonie Essen. "Für unsere Konzerte dürfen wir nur ein Plakat aufhängen", kritisierte er bei der Abschluss-Pressekonferenz Von Bettina Jäger

Martha Argerich hat sich oft dem Musikbetrieb widersetzt - und dennoch herrscht sie als unumstrittene Klavierlöwin. Zum Geburtstag schenkt sie sich ein Konzert mit einem Freund aus Kinderzeit.

Am Samstag haben Gidon Kremer und Mikhail Pletnev mit dem Russischen Nationalorchester das Düsseldorfer Schumannfest eröffnet. Tags drauf bereiteten die beiden russischen Weltstars mit diesem Orchester Von Klaus Stübler

Der Mai ist der Monat der Festivals: Ruhrfestspiele, Klavier-Festival Ruhr, Klangvokal in Dortmund, die Bochumer Fidena und der Wettbewerb "Stücke" in Mülheim gehen an den Start. Wer Zeit hat, kann aber Von Bettina Jäger, Julia Gaß

Herbert Grönemeyer wird kommen, Martha Argerich, Gidon Kremer und Frank Peter Zimmermann. Steven Sloane, Generalmusikdirektor der Bochumer Symphoniker (Bosy), stellte gestern das erste Programm für das Von Max Florian Kühlem

Arvo Pärt gehört zu den prägenden Gestalten der musikalischen Gegenwart. Der Este folgt dem Credo der Einfachheit und wurde damit zum erfolgreichen zeitgenössischen Komponisten. Jetzt wird er 80.