Glasfaser

Glasfaser

Ehringhausen, Holthausen, Wessel und Schmintrup-West haben bei der Nachfragebündelung für einen Glasfaseranschluss die benötigten 70 Prozent erreicht. Jetzt startet die zuständige Firma die Abfrage an der Horster Straße. Von Bernd Warnecke

Deutschland hinkt beim Breitbandausbau hinter vielen Industrienationen hinterher. Das gilt aber nicht für Vreden: Dort geht der Netzausbau rasch weiter – ein Standortvorteil, von dem die Stadt profitiert. Von Thorsten Ohm

"Wir liegen im Zeitplan“, sagt Wirtschaftsförderer Friedhelm Koch zum Glasfaserausbau in Schermbeck. Er hoffe, dass man in Bricht bis zum Jahresende komplett fertig werde, und Gahlen so schnell wie möglich folge. Von Berthold Fehmer

Schnelles Internet, das war für viele Menschen in Lembeck, Rhade und Östrich ein Wunschtraum. Nun könnte er Realität werden. Von Stefan Diebäcker

NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart hat am Dienstagmorgen in Düsseldorf einen Zuwendungsbescheid für den Breitbandausbau im Außenbereich Raesfelds in Höhe von 2,2 Millionen Euro an Bürgermeister Von Berthold Fehmer

Kommt das schnelle Netz in Holthausen? Noch gibt es kein Endergebnis. Nach Ablauf der Frist hatten sich bis Montag 63 Prozent der Haushalte für einen Glasfaser-Anschluss entschieden. Damit die Firma Muenet Von Vanessa Trinkwald

44 Prozent der Haushalte in Holthausen haben sich bisher für einen Glasfaser-Anschluss entschieden. Damit die Firma Muenet das Vorhaben in dem Außenbezirk auch umsetzt, müssen es mindestens 70 Prozent sein. Von Vanessa Trinkwald

Acht bis zehn Verträge fehlen

Glasfaser in Gahlen in greifbarer Nähe

"Das müsste mit dem Teufel zugehen, wenn wir die letzten acht bis zehn Verträge nicht auch noch zusammen kriegen.“ Bürgermeister Mike Rexforth äußerte sich am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung hoffnungsvoll, Von Berthold Fehmer

23 Prozent haben unterschrieben

Gahlener kämpfen um die Glasfaser

Bis zum 15. Mai bleibt den Gahlenern Zeit, sich für einen Anschluss an das Glasfasernetz zu entscheiden. Die Internetseite der „Deutschen Glasfaser“ weist jedoch aus, dass erst 23 Prozent der anschließbaren Von Helmut Scheffler

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste – getreu diesem Motto hat die Gemeinde Ascheberg ein wachsames Auge auf die Erdarbeiten zum Glasfaserausbau. Ein zweites Sprichwort würde auch passen: Aus Schaden wird man klug. Von Jörg Heckenkamp

Riesig freuten sich die Gahlener am Dienstagabend im proppenvollen Café Holtkamp. Denn bald soll es mit der Glasfaserversorgung des Lippedorfes losgehen. Die Nachfragebündelung läuft ab jetzt bis zum 15. Mai. Von Helmut Scheffler

Die Deutsche Glasfaser und ihr Partner Helinet ziehen sich aus Ascheberg zurück, wie am Dienstagabend bekannt wurde. Grund dafür: Die Gemeinde lehnt einen Kooperationsvertrag ab. Aber es gibt noch andere Von Jörg Heckenkamp

Drei von vier machen mit: So einfach lässt sich das Ergebnis der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Capeller Außenbereich Langenbrock-Beifang zusammenfassen. Hier beantworten wir wichtige Fragen zum Thema. Von Malte Bock

Einstimmig hat die Politik einen Kooperationsvertrag abgelehnt, den die Deutsche Glasfaser für Ascheberg vorgelegt hatte. Bau- und Wirtschaftsförderungsausschuss sahen sich durch das Papier übervorteilt

Auf mehreren Infoabenden in Herbern hat die Firma Unitymedia Einzelheiten ihres Projektes „Glasfaserausbau in Ascheberg und Nordkirchen“ vorgestellt. Die wichtigsten Antworten zum Thema: Wo und wann wird Von Jörg Heckenkamp

Nachfragebündelung Richters Kamp

Mit Glasfaser fit für die digitale Zukunft

Das schnelle Internet bleibt unverzichtbar, um sich für die Zukunft schlagkräftig aufzustellen. Das gilt sowohl für Gewerbetreibende, aber vermehrt auch für Privathaushalte. Die Datenmengen, die über Von Michael Schley

Glasfaser-Ausbau in Nordkirchen

Unitymedia verspricht schnelles Internet ab 2018

Bei einer Informationsveranstaltung zum Ausbau des Glasfaser-Netzes in Nordkirchen hat Unitymedia jetzt ein Versprechen abgegeben: Das schnelle Internet soll ab Mitte 2018 kommen. Informationen gab es Von Theo Wolters, Karim Laouari

Die Anwohner des Gebiets Scharperloh in Südlohn können bald grünes Licht für die Verlegung der schnellen Glasfaserleitungen geben und sich auf diese Weise auch für die Zukunft schnelles Internet sichern.

Glasfaser-Ausbau in Bricht

"Wir sind schon auf der Zielgeraden"

"Wir sind schon auf der Zielgeraden“, freut sich Bürgermeister Mike Rexforth über die Resonanz der Brichter Bürger auf das Angebot der „Deutschen Glasfaser“ (DG), den Ortsteil ans Glasfasernetz der Gemeinde Von Helmut Scheffler

Kälte ist schuld

Glasfaser-Ausbau stockt

Der Ausbau des Glasfaser-Netzes in Schermbeck ist ins Stocken geraten. Der Grund: Es ist zu kalt. Einige Schermbecker, die bereits ihre Telefon- und Internet-Verträge gekündigt haben, werden nun nervös. Von Berthold Fehmer

Gibt es bald auch in Vinnum schnelles Internet? Der Glasfaserausbau in der Steverstadt bleibt weiterhin ein großes Thema. Noch immer ist die Zahl der notwendigen Anträge für den Breitbandausbau in Vinnum nicht erreicht. Von Jessica Hauck

In die Vorfreude über die neue, schnelle Digitalwelt mischt sich derzeit Ärger. Bei der Verlegung der Glasfaserkabel habe die Baufirma gepfuscht. Meint jedenfalls die Stadt Werne. Von Jörg Heckenkamp

Vinnumer Bürger sollen ab dem Frühjahr schneller im Internet unterwegs sein können. Dafür wird eine Glasfaserleitung von Olfenkom vom Gewerbegebiet am Hafen bis zur Straße Im Berg verlegt. 60 Prozent, Von Theo Wolters

Darauf haben die Bewohner des Wohnparks Gut Eversum lange warten müssen: schnelles Internet. Jetzt ist es endlich soweit. Das Glasfaserkabel ist bereits entlang der K9n und der Eversumerstraße bis in den Park verlegt. Von Theo Wolters

Seit Dezember laufen die Arbeiten zum Glasfaserausbau der Breitbandversorgung (BBV) Münsterland und Kooperationspartner Helinet in Ascheberg. Um Ostern sollen die ersten Kunden mit schnellem Internet versorgt sein. Von Felix Püschner

Wie läuft der Glasfaserausbau in der Gemeinde Ascheberg? Vertreter der Nordkirchener Gemeindeverwaltung haben sich am Montag über den Glasfaserausbau vor Ort in Davensberg angesehen, um zu wissen, was Von Karim Laouari

Die Verwaltung der Gemeinde Nordkirchen wartet weiter auf eine Rückmeldung der zwei Anbieter, die den Breitbandausbau mit Glasfaser in Nordkirchen und Capelle übernehmen könnten. Lange soll das aber nicht mehr dauern. Von Jessica Hauck

Entscheidung vor Weihnachten

Ascheberg: Wer übernimmt Glasfaser-Ausbau?

Wer übernimmt den Glasfaser-Ausbau in der Gemeinde Ascheberg? Diese Frage, die in Ascheberg inzwischen schon einem kleinem Mysterium gleicht, könnte schon bald beantwortet werde. Noch vor Weihnachten Von Vanessa Trinkwald

Aschebergs Bürgermeister Dr. Bert Risthaus erwartet in der kommenden Woche klare Aussagen: Ende der Woche läuft die Frist für BBV Münsterland ab. Dann muss sich der Konzern erklären. Denn Ascheberg, Herbern Von Daniel Claeßen

Bürger der Osterbauer in Ascheberg haben am Mittwoch den nächsten Schritt zu schnellem Internet gemacht. Mehr als 100 Interessenten besuchten die Infoveranstaltung „Glasfaser für die Osterbauer“ im Bürgerforum

Ascheberg hat es geschafft, Nordkirchen nicht. 1700 Glasfaser-Verträge – und damit 200 mehr als vorgesehen – haben die Breitbandversorgung (BBV) Münsterland beziehungsweise Heli Net in Ascheberg erreicht. Von Karim Laouari

Es wird eng für das Glasfasernetz in Nordkirchen: Zum eigentlichen Stichtag 31. Juli lag gerade mal ein Drittel der erforderlichen Verträge für Turbo-Internet vor. Die Investoren bleiben jedoch optimistisch Von Daniel Claeßen

Es reicht nicht: Die Gemeinde Ascheberg hat das Ziel verfehlt, bis zum 31. Juli 1500 Verträge für einen Glasfaseranschluss abzuschließen. Dennoch ist die Hoffnung auf Internet in Lichtgeschwindigkeit Von Daniel Claeßen

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Glasfaser: Frist für Ascheberger läuft am 31. Juli ab

Am 31. Juli endet die Frist für den Glasfaserausbau. Bis dahin muss im Schnitt jeder vierte Haushalt in Ascheberg einen Vertrag abschließen, damit die Datenautobahn in die Gemeinde kommt. Experten sind Von Kevin Kindel, Karim Laouari

Infoabend zum Thema Glasfaserausbau

Firma will fürs Turbo-Internet aufs Gaspedal treten

Die Breitbandversorgung (BBV) Münsterland wirft beim Thema Glasfaserausbau noch mal alles in die Waagschale: Vor 113 Zuhörern beim Infoabend in der Gaststätte Deitermann hieß es: „Wir werden unsere Informations-

In Ascheberg und Nordkirchen

Unitymedia übernimmt Glasfaserausbau

Das Rennen um den Glasfasernetz-Ausbau in den Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg ist entschieden, Unitymedia übernimmt das Projekt. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärten Vertreter beider Verwaltungen,

Kein schnelles Internet für Nordkirchen?

BBV Münsterland übernimmt Glasfaserausbau nicht

Zuletzt hatte Bürgermeister Dietmar Bergmann konkrete Aussagen bis Ende September gefordert. Nun ist die Gewissheit da: Die BBV Münsterland wird den Glasfaserausbau in Nordkirchen endgültig nicht übernehmen. Von Theo Wolters

Nachdem die BBV Münsterland nicht imstande war den Glasfaser-Ausbau über einen Fond zu finanzieren, stehen nun zwei neue Anbieter in den Startlöchern. Die Deutsche Glasfaser und ein unbekannter Bewerber Von Jörg Heckenkamp

Bis Ende Januar müssen die Brichter Bürger innerhalb des vor Monaten veröffentlichten Polygons entscheiden, ob sie Glasfaseranschlüsse bis ins Haus wollen oder nicht. 110 von anschließbaren 220 Haushalten Von Berthold Fehmer

Stadt und Firma Muenet kooperieren

So soll es in Werne überall schnelles Internet geben

Das Internet ist langsam in den Außenbereichen von Werne. Das soll sich ändern. Am Freitag sicherte die Stadt der Firma Muenet ihre Unterstützung zu. Die will den Breitband-Ausbau in den Bauerschaften Von Vanessa Trinkwald

Die Schermbecker Lack- und Karosserie-Firma Triptrap ist in Sachen Internet endlich auf der Überholspur. Als erstes Gewerbe wurde sie am Montag (21. November) an das neue Glasfasernetz angeschlossen. Von Tim Vinnbruch

Der Breitbandausbau hat für die SVS-Versorgungsbetriebe in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Nachfrage vor Ort wider. Von Thorsten Ohm

Viele Minuten Lebenszeit vergeudet so mancher Legdener in den Bauerschaften, während er seinem Computer dabei zusieht, wie er eine Datei hochlädt. Vielleicht träumt er dabei vom schnellen Internet. Das Von Ronny von Wangenheim

Werbegemeinschaft verlost Gutscheine

Mittelstraße wird gesperrt

Die Schermbecker Mittelstraße wird von Montag bis Mittwoch (10. bis 12. Oktober) für den Autoverkehr gesperrt, damit dort auf dem noch fehlenden Abschnitt Glasfaser verlegt werden kann. Die Werbegemeinschaft Von Berthold Fehmer

Das Interesse an der möglichen Verlegung von Glasfaserkabeln in Haltern am See scheint groß. Zum ersten Informationsabend kamen so viele Interessenten, dass für den gleichen Ort ein Zusatztermin vereinbart wurde. Von Silvia Wiethoff

Schnelles Internet für die Gemeinde Ascheberg. Mit diesem Versprechen war die BBV Münsterland im Mai 2015 angetreten. Bis Ostern 2016 sollten die Ascheberger schnell über Glasfaserleitungen im Internet surfen können. Von Daniel Claeßen, Tim Stobbe, Jörg Heckenkamp

Ausbau in Schermbeck

330 Meter Glasfaser pro Tag

Steine aus dem Pflaster nehmen, mit der Fräse 30 Zentimeter Erdreich ausheben, Glasfaserkabel rein und das Loch wieder verschließen: Das ist die stark vereinfachte Beschreibung dessen, was Projektleiter Von Berthold Fehmer

Stadtwerke legen Angebote vor

Es kommt Bewegung ins Thema Breitbandausbau

Es kommt Bewegung ins Thema Breitbandausbau für schnellere Internetverbindungen in Haltern. In den nächsten Wochen führt die KPR-Capital GmbH im Auftrag der Stadt die angekündigte Markterkundung durch. Von Jürgen Wolter

Noch ist Rot die vorherrschende Farbe auf der interaktiven Karte, die den Fortschritt beim Glasfaserausbau zeigt. Nur ein kleiner Teil im Norden der Gemeinde ist bereits orange markiert. „Arbeiten beginnen

Die Ascheberger Bürger sind ratlos und verärgert. Sie haben ihre Telefonverträge gekündigt, weil die BBV den Glasfaserausbau schnell voranbringen wollte. Nun fehlen aber die finanziellen Mittel und der Von Helga Felgenträger

26 Tonnen am Haken? Für Kranführer Roland Putzke war es am Dienstagmorgen nur eine Fingerübung, den sogenannten „Point of Presence“ zentimetergenau in der Baugrube am Gesamtschulparkplatz zu versenken. Von Berthold Fehmer

Die Befürworter von Glasfaser am Hilgenberg können sich freuen. Nach Abschluss der Nachfragebündelung haben die SVS-Versorgungsbetriebe und das Unternehmen telkodata jetzt entschieden, das Gebiet mit

„Glasfasermeister“, so hatten Kritiker Bürgermeister Mike Rexforth wegen seines Engagements spöttisch betitelt. „Glasfasermeister? Bin ich jetzt“, sagt der einen Tag, nachdem das Unternehmen Deutsche Von Berthold Fehmer

40-Prozent-Hürde geknackt

Schermbeck bekommt die Glasfaser-Technik

Schermbeck bekommt die Glasfaser. Die 40-Prozent-Marke ist am Wochenende erreicht worden, teilen Gemeinde und Deutsche Glasfaser mit.

"Wir gehen in die Verlängerung." Das hat das Unternehmen "Deutsche Glasfaser" bekannt gegeben, das in Schermbeck Glasfaser in die Häuser des Ortskerns verlegen will, wenn 40 Prozent der Haushalte entsprechende Von Berthold Fehmer

"40 Prozent haben wir nicht. So viel kann ich schon mal sagen." Einen genauen Prozentsatz, wie viele Schermbecker aus dem Ortskern Verträge mit der Firma „Deutsche Glasfaser“ in der Nachfragebündelung Von Berthold Fehmer

Bekommt der Schermbecker Ortskern Glasfaser-Anschlüsse ins Haus? Eine Antwort auf diese Frage könnte es am Dienstag geben. Dann wollen sich Gemeinde- und Unternehmensvertreter zusammensetzen, und das Von Berthold Fehmer

„Es ist schon ein denkwürdiger Tag für Raesfeld, und ich weiß nicht, ob ich als Bürgermeister dies in meiner Amtszeit schon einmal erlebt habe“, freute sich Andreas Grotendorst bei der offiziellen Freischaltung Von Petra Bosse

Videos schauen bei Youtube? Das ist für viele Menschen in den Außenbereichen Schermbecks fast unmöglich. Die Gemeinde will nun mit Nachbargemeinden kooperieren, um Abhilfe zu schaffen. Von Berthold Fehmer

Mit Lichtgeschwindigkeit sollen die Daten künftig im Kapellenviertel und an der Düster Stegge fließen: Zusammen mit den SVS-Versorgungsbetrieben will das Unternehmen Telkodata dort ein Glasfasernetz aufbauen Von Stefan Grothues

In den Ortskernen von Raesfeld und Erle soll spätestens im Herbst die Glasfaser für schnelles Internet sorgen. Doch was ist mit dem Außenbereich? Für diese Frage soll ein Konzept erstellt werden, was

Servicepunkt eröffnet

Großes Interesse an Glasfaser

Am Eröffnungstag des Servicepunktes der Firma"Deutsche Glasfaser" (DG) herrschte in der Mittelstraße 47 gegenüber der Volksbank Hochbetrieb. Projektleiter (Betrieb) René Fuchs und die beiden Shopleiterinnen Von Helmut Scheffler

Von einem „historischen Schritt“, sprach Bürgermeister Mike Rexforth, als er am Donnerstagmorgen im Rathaus den Vertrag für die künftige Breitbandversorgung Schermbecks per Glasfaser unterschrieb. Von Helmut Scheffler

"Eine historische Chance für Schermbeck": So nennt Bürgermeister Mike Rexforth den Beschluss des Rats, der am Donnerstag in nichtöffentlicher Sitzung einen möglichen Ausbau des Glasfaser-Netzes nach Raesfelder Von Berthold Fehmer

POP-Stationen wurden aufgestellt

Raesfeld bekommt schon bald schnelles Internet

Der Glasfaser-Ausbau in Raesfeld und Erle schreitet voran. Am Donnerstag wurden die Serverstationen, "Point of Presence" oder kurz "POP", für die neuen Glasfaseranschlüsse aufgestellt. Wenn alles gut Von Petra Bosse

Schnelles Internet in Nordkirchen

Skepsis und Zurückhaltung bei Glasfaser-Verträgen

Glasfaser für die Nordkirchener - dieser Wunsch ist zum Greifen nahe. Doch viele Menschen sind offenbar skeptisch was einen Vertragsabschluss mit dem Versorger BBV Münsterland angeht. Zur Verwunderung Von Natasa Balas

Schnelles Internet mit bis zu 200 Megabit pro Sekunde wird es voraussichtlich ab Anfang März in Raesfeld und Erle geben. „Wir sind knapp bei über 40 Prozent gelandet“, sagte Mirko Tanjsek von der „Deutschen Von Petra Bosse

Langsames Internet wird es in Büren demnächst nicht mehr geben. Nach den Berichten der Münsterland Zeitung haben sich die Stadt Stadtlohn, die SVS Versorgungsbetriebe und der Vredener Internetanbieter Von Stefan Klausing

Knapp an den geforderten 40 Prozent der anschließbaren Haushalte sind Raesfeld (38 Prozent) und Erle (39 Prozent) auch nach der Verlängerung der Nachfragebündelung zum Stichtag 15. August gescheitert.

Noch eben schnell den Kollegen in der Redaktion mitteilen, dass die Kartoffeltour ausfällt, und dann zurück zu unseren Lesern, die die Münsterland Zeitung am Sonntag zum Frühstücken bei Ritter eingeladen hatte. Von Stefan Klausing

Die Verlegung von Glasfaserkabeln würde für die Herberner vor allem eines bedeuten: schnelles Internet. Um das zu realisieren präsentiert sich einer der Anbieter, Helinet, nun mit einem Pavillon am Parkplatz Von Lukas Hansen

Gemeinsam wird es möglich: Ascheberg, Lüdinghausen und Nordkirchen ist es zusammen gelungen, einen Investor für den Glasfaserausbau und damit für schnellere Internetleitungen zu finden. Nun müssen die Von Theo Wolters, Tim Stobbe

Erste Verträge geschlossen

Informationsoffensive zum Glasfaser-Ausbau

Die "Deutsche Glasfaser" informierte am Dienstagabend bei einer Bürgerversammlung sowie am Mittwoch vor dem Rathaus über ihre Pläne, Glasfaser in Raesfeld und Erle für schnelles Internet zu verlegen. Von Petra Bosse

Schon Ende des Jahres könnten im Raesfelder und Erler Ortskern Internet-Geschwindigkeiten zwischen 100 und 200 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erreicht werden. Dafür müssen mindestens 40 Prozent der 3300 Von Berthold Fehmer

Schon nach den Osterferien soll der Straßenendausbau im Neubaugebiet Eschlohner Esch (Eschke) beginnen. Rund 860000 Euro kostet diese Ausbaumaßnahme, für die jetzt der Auftrag vergeben wurden. Von Bernd Schlusemann

Kooperationsvereinbarung

Schnelles Internet in Raesfeld

Flott ins Internet könnte es demnächst in Raesfeld gehen. Mit einer vertraglichen Vereinbarung haben der Investor Deutsche Glasfaser und die Gemeinde die Voraussetzungen für ein Glasfasernetz in Raesfeld gelegt.