Graffiti sollen vor Schmierereien schützen

MENGEDE Mit legalen Graffiti will die Stadt Dortmund jetzt gegen Schmierereien an den neuen Umkleidekabinen auf dem Sportplatz am Odemsloh vorgehen.

von Von Beate Dönnewald

, 01.02.2008, 14:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bezirksbürgermeister Bruno Wisbar  konnte in der Bezirksvertretungssitzung mitteilen, dass Stadtdirektor Ullrich Sierau bereits zugestimmt habe, dieses Mittel anzuwenden. Vorgesehen seien Motive aus dem Sportbereich.

Durchaus kontrovers diskutiert wurde über die neuen Umkleidekabinen auf dem Sportplatz am Odemsloh. Während die CDU-Fraktion regelrecht entsetzt reagierte und sowohl die Architektur als auch die Größe kritisierte (RN berichteten), gab sich die SPD gelassen: "Wir wollten etwas Funktionales, und das haben wir jetzt", so Fraktionssprecher Werner Locker, der allerdings einräumte, dass es innen vielleicht ein "bisschen eng" sei. Detlef Wienhöfer von den Sport- und Freizeitbetrieben betonte, dass er in einer interfraktionellen Sitzung die Fertigmodulbauweise vorgestellt habe und deshalb die nachträgliche Kritik nicht nachvollziehen könne.