Große Aufgaben in der Spielzeit 2014/15

Musiktheater im Revier

Große Operninszenierungen und Klassiker des Musik- sowie Tanztheaters: Darauf können sich Besucher des Gelsenkirchener Musiktheaters im Revier in der Spielzeit 2014 / 15 freuen.

GELSENKIRCHEN

von Von Carsten Chritian

, 21.04.2014, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Große Aufgaben in der Spielzeit 2014/15

Ballettdirektorin Bridget Breiner

Im Bereich Oper hat sich das Haus zum Auftakt eine große Aufgabe gesetzt: "Die Frau ohne Schatten" von Richard Strauss feiert am 28. September Premiere. "Das ist einer der größten Brocken, die ein Haus sich aussuchen kann", so Generalintendant Michael Schulz bei der Vorstellung des Spielplans. Gleichzeitig biete sich damit aber die Gelegenheit, die Qualität des Ensembles zu zeigen.Aris Agiris debütiert als Rigoletto "Rigoletto" von Verdi feiert am 15. März Premiere. In der Hauptrolle: der griechische Bariton Aris Argiris mit seinem Debüt als Rigoletto. In dieser Saison verschoben, wird die Oper "Simon das Findelkind" von Isidora Zebeljan nun am 29. Mai 2015 uraufgeführt.Handlungsballett mit moderner Ästhetik

Das romantische Ballett "Giselle" des britischen Choreografen David Dawson kommt am 12. Oktober auf die Bühne. "Es ist ein Handlungsballett mit moderner Ästhetik", erklärt Ballettdirektorin Bridget Breiner. Spannend klingt die Ballettoper "Charlotte Salomon: Der Tod einer Malerin" von Bridget Breiner. Der dreiteilige Ballettabend "Sweet Tragedies" zeigt Choreografien verschiedener Künstler.Musiktheater für Kinder

Für Kinder und Familien gibt es das Musiktheater "Das Gespenst von Canterville" als Uraufführung (22.11.) sowie das Musical "Der Zauberer von Oz" (Premiere: 12.4.2015).

Neun Sinfoniekonzerte mit verschiedenen Oberthemen wird es geben, wie der neue Generalmusikdirektor Rasmus Baumann erläutert. Los geht's am 8. September mit einem Abend unter dem Titel "Auftakt" und Werken von Schostakowitsch, Tschaikowsky und Rachmaninow.

Karten für die einzelnen Veranstaltungen gibt es unter Tel. (0209) 4 09 72 00.