Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Grün-Weiß beherrschte Blau-Weiß

11.11.2007

Grün-Weiß beherrschte Blau-Weiß

<p>Barkenberg gegen Wulfen, Rudi gegen Ralf. Barkenbergs Rudi Lepach (li.) schirmt den Ball gegen Ralf Schoefbeck ab. RP</p>

Auch der FC Rhade 2 konnte den Siegeszug der 4. Mannschaft von Westfalia Gemen nicht stoppen. Der Spitzenreiter profitierte zudem vom Unentschieden des Verfolgers FC Marbeck.

Kreisliga B Borken

GW Barkenberg - Wulfen 2 3:0

35 Minuten hielten die Wulfener in Barkenberg dieses Lokalderby offen. Dann sah Ralf Schoefbeck die rote Karte, als er einen Ball auf der Linie in Torwartmanier mit der Hand stoppte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rüdiger Lepach zum 1:0. Die ganz auf Kampf eingestellten Gäste hatten danach nicht mehr viel zu bestellen. Grün-Weißen übernahmen das Kommando, konnten aus der Überzahl allerdings zunächst noch kein Kapital schlagen.

Erst nach der Halbzeit klappte das besser. Der für den verletzten Lepach ins Spiel gekommene Christoph Elendt erhöhte mit einem Doppelschlag (50./55.) auf 3:0. Eine noch höhere Niederlage vereitelte André Wienkötter im Tor der Wulfener mit guten Reflexen und Paraden. Im Übrigen verwalteten die Barkenberger danach das Ergebnis. Ihr Torhüter Samer Asmer erlebte einen geruhsamen Nachmittag und wurde nicht einmal ernsthaft geprüft.

SV Lembeck 2 - V. Heiden 2 0:1

Über den Spielverlauf können wir leider nicht berichten, da wir trotz intensiver Bemühungen keine Informationen zu bekommen waren.

FC Rhade 2 - W. Gemen 4 1:2

Gegen den Tabellenführer lieferten die Rhader eine ansprechende Partie. Sie verstanden es aber leider nicht, die torgefährlichen Gemener Stürmer Tautz total zu neutralisieren. Das 0:1 (32.) fiel durch einen Elfmeter, den Torhüter Stefan Jarosch verursacht hatte. Danach bot sich Timo Kassenböhmer eine gute Gelegenheit zum Ausgleich, doch er vertändelte den Ball. Das 0:2 (65.) fiel durch einen Kopfball nach einer hohen Flanke. Danach versuchte die Truppe um Trainer Heinz Ptasczynski alles, um das Blatt noch zu wenden. Der Anschlusstreffer von Berthold Janert (84.) glückte allerdings zu spät. Thorsten Leying hatte Pech mit einem Schussversuch. Letztendlich war der Sieg der Gäste allerdings auch verdient.

W. Gemen 3 - RW Deuten 2 1:3

Zu einem ungefährdeten Sieg kamen die Rot-Weißen bei der Drittgarnitur von Westfalia Gemen. Dort eröffnete Christoph Brüggemann den Torreigen in der 10. Minute mit dem 0:1. Zehn Minuten später erhöhte Steffen Bayer zum 0:2 und Arben Ramic stellte das 0:3 (25.) her. Gemen kam zwar noch zum 1:3 (35.), doch die Deutener verwalteten danach das Ergebnis mit Erfolg. Damit konnten sich die Deutener ein wenig aus der Abstiegszone absetzen. br

Lesen Sie jetzt