Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Gründergeschichten

Gründergeschichten

Ruhr Nachrichten Video-Reihe über Gründer

„Losmachen“: Anne (31) und Robert Brehm (38) sind in ihrem Laden Ehe- und Geschäftspartner

Die „Neue Bude“ ist ihre große Leidenschaft. Seit drei Jahren haben Anne und Robert Brehm einen eigenen Laden in der Dortmunder City. Doch nicht immer ist alles Friede, Freude, Eierkuchen. Von Christin Mols, Kevin Kisker

Ruhr Nachrichten Video-Reihe über Gründer

„Losmachen“: Daniel Dobberstein (41) tauschte Schreibtisch gegen Straße – als Foodtrucker

Dass ein 72-Seiten-Businessplan zu lang ist, lernte Gründer Daniel Dobberstein bei Start2grow. Dass es nicht nur Vorteile hat, der eigene Chef zu sein, erfuhr der Foodtrucker auf der Straße. Von Christin Mols, Kevin Kisker

Ruhr Nachrichten Gründerserie „Losmachen“

Wie Seife zum Hobby und schließlich zu „Meißner Tremonia“ wurde

Noch vor ein paar Jahren hatte Thomas Meißner mit Seifensiederei und Kosmetik nichts zu tun. Dann gab die Recherche für ein Buch den Anstoß zum beruflichen Neustart – mit Meißner Tremonia. Von Christin Mols, Kevin Kisker

Ruhr Nachrichten Gründen im Ruhrpott

Der lange Weg zur eigenen Kneipe – Eine neue Folge „Losmachen“

Tom Gawlig hat sich mit der „Trinkhalle“ in Bochum seinen „perfekten Ort zum Biertrinken“ erschaffen. In unserer Gründerserie „Losmachen“ erzählt er vom langen Weg der Idee bis zum Betrieb. Von Christin Mols, Kevin Kisker, Nils Lindenstrauss

Ruhr Nachrichten Gründen im Ruhrpott

„Losmachen“: Als Lauftrainer nach Feierabend zu mehr Anerkennung

Nebenberuflich selbstständig: Für Helmut Bezani ist einfach nur Joggen nach dem Bürotag nicht genug; er gründet die Lauf-Initiative Lauffieber. Hier seine Geschichte als Video: Von Christin Mols, Kevin Kisker, Nils Lindenstrauss

Ruhr Nachrichten Gründen im Ruhrpott

„Losmachen“: Vom Architekturbüro in die Nähstube

Erst gut 20 Jahre nach dem Abitur, im Alter von 40 Jahren und als Mutter zweier Söhne, fasste Karin Götz den Entschluss, ihren eigentlichen Traumberuf auszuüben – Modedesignerin. Von Christin Mols, Kevin Kisker, Nils Lindenstrauss

Krankheit, Berufsunfähigkeit, Hartz IV. Ein schwaches Herz und kaputte Gelenke trieben Berufskraftfahrer Berthold Möller mit 47 Jahren auf die Couch. Damit wollte er sich nicht abfinden. Von Christin Mols, Kevin Kisker, Nils Lindenstrauss