Guido Karp rückt Bochums Damen ins rechte Licht

Starfotograf

LINDEN Tina Turner, die Rolling Stones und AC/DC hatte er bereits vor der Linse. Starfotograf Guido Karp arbeitete auch schon mit Robbie Williams und Phil Collins zusammen. Am Dienstag fotografierte er Petra Kokott. Die kennen Sie nicht? Kein Wunder...

von Von Christoph Walter

, 09.03.2010, 15:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Petra Kokott ist keine Hollywood-Diva, auch keine weltberühmte Sängerin - sondern schlicht eine freundliche Frau aus Linden. 52 Jahre alt. Humorvoll. Und "nicht wirklich fotogen", wie sie selbst von sich sagte. Bis Guido Karp sie eines Besseren belehrte. Fotoshooting im Einrichtungshaus Das Fotoshooting, das Petra Kokott und 124 weitere Frauen aus Bochum und Umgebung gebucht hatten, spielte sich an einem ungewöhnlichen Ort ab: im Einrichtungshaus Rodemann. Knapp 130 Euro hatte jede Dame auf den Tisch gelegt, "um ein richtig geniales Foto zum Herumzeigen zu bekommen", machte Kokott keinen Hehl aus ihren hohen Erwartungen.Stylisten und Techniker Um diesen gerecht zu werden, hatte Starfotograf Karp neben einem mobilen Studio 25 Helfer mitgebracht. Stylisten und Techniker, mit denen er seit Januar auf Tour ist. "In Hotels, aber eben auch in Geschäften wie diesem", erklärte Karp. Wobei ihm die Möbelhaus-Arrangements lieber seien. "Im Gegensatz zu den Hotels haben die Gastgeber richtig Bock auf uns." Klar: Die ganze Aktion hat natürlich eine tolle Außenwirkung.Die abzulichtenen Frauen behandeln Fotograf und Crew wie Königinnen. "Sie müssen sich absolut wohl fühlen, nur so können die Fotos gelingen." Karps Erfolgsrezept für das perfekt Bild: "Nicht nur der Mund, auch die Augen müssen ehrlich lachen." Petra Kokott fiel es leicht, sich wohl zu fühlen, als sie in der Maske saß. Stylistin Britta Malik machte ihr Make-up, brachte die Haare in Form. Und gab nebenbei jede Menge Tipps. "Auberginefarbener Lidschatten - darauf wäre ich im Leben nicht gekommen", stellte Kokott überrascht fest, "das sieht wirklich toll aus."In wenigen Sekunden fertig Das Shooting selbst dauerte nur Sekunden. Karp brachte sein Gegenüber zum Lachen, ließ die Kamera rattern. "Fertig." Hoch zufrieden waren am Ende beide.