Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Guntram Pehlke

Guntram Pehlke

Dortmunds städtischer Telekommunikationsdienstleister Dokom21 hat am Montag sein fünftes Zentrum eingeweiht - mit 2600 Quadratmetern Fläche für Serverschränke ist es das größte im Ruhrgebiet. Das Geschäft Von Michael Schnitzler

Die Branche sieht die energiewirtschaftliche Kompetenz des früheren DEW-Chefs Dr. Frank Brinkmann offensichtlich anders als die Entscheidungsträger in Dortmund. Der 50-Jährige macht einen Karrieresprung Von Gaby Kolle

Die Stadtspitze ist mit ihrem teils elektrobetriebenen Fuhrpark immer umweltfreundlicher unterwegs und senkt dabei sogar die Kosten. Guntram Pehlke dagegen als Chef der Stadttochter DSW21 fährt als neuen Von Gaby Kolle

Für bezahlbare Wohnungen in der Nähe des Phoenix-Sees machen DSW21 und Dogewo21 gemeinsame Sache. Noch in diesem Jahr soll an der Schüruferstraße der erste Spatenstich für einen Wohnkomplex mit über 40 Von Peter Wulle

Brisanter Wechsel an der Spitze von DEW21: Die Wirtschaftsingenieurin Heike Heim wird neue Vorsitzende der Geschäftsführung und folgt damit auf Dr. Frank Brinkmann, der noch vor Ende seines Vertrages Von Gaby Kolle

Das Schaulaufen der Bewerber und Bewerberinnen um die Nachfolge von DEW21-Chef Dr. Frank Brinkmann ist fast beendet. Der letzte von sechs Anwärtern, die von beauftragten Headhuntern ausgeguckt wurden, Von Gaby Kolle

Aufsichtsrat entscheidet

DEW21 kann bei Steag aussteigen

Der Aufsichtsrat von DEW21 hat grünes Licht für den Ausstieg bei Steag gegeben. Die Steag-Anteile von DEW (18 Prozent) werden an die Mutter, die Dortmunder Stadtwerke weitergegeben. Von Gaby Kolle

Aufsichtsrat folgt Gesellschafterbeschluss

Vertrag von DEW-Chef Brinkmann wird nicht verlängert

Signale gab es bereits mehrere, trotzdem löste die Nachricht am Mittwoch auf der Belegschaftsversammlung von DEW21 Betroffenheit aus: Der Chef des heimischen Energieversorgers, Dr. Frank Brinkmann, soll Von Gaby Kolle

Seit dem Aus für Hoesch Spundwand und Profil (HSP) Ende 2015 herrscht Rätselraten über die weitere Nutzung der 45 Hektar großen Industriefläche. Während der Essener Eigentümer schweigt, hat die Stadtverwaltung Von Gregor Beushausen

Essener Kraftwerksbetreiber

Darum beendet DEW sein Steag-Abenteuer

Die Beteiligung am Essener Kohleverstromer Steag war für Dortmunder Energie und Wasser (DEW) ein stets ungeliebtes Kind. 18 Prozent hält DEW am Essener Kraftwerksbetreiber. Nach sechs Jahren wird DEW Von Gregor Beushausen

Die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) haben 2015 einen herben Verlust erlitten: 22 Millionen Euro. Als Hauptgrund führte DSW am Dienstag höhere Belastungen durch Pensionsrückstellungen an. Um zu sparen, prüft Von Gaby Kolle, Michael Schnitzler

Der Aufsichtsrat der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) hat Guntram Pehlke turnusgemäß für weitere fünf Jahre zum Vorstandsvorsitzenden wiederbestellt. Allerdings so einig über die "hervorragende Arbeit" Pehlkes Von Gaby Kolle

Bis zum Jahr 2018 sollen bei den Stadtwerken rund 30 Millionen Euro gespart werden. Gleichzeitig kursieren aber schon länger Überlegungen bei DSW21, die Führungsetage um einen vierten Vorstand zu erweitern. Von Gaby Kolle

Wenn Verdi für die Mitarbeiter von Dortmunds städtischen Unternehmen über Tariferhöhungen verhandelt oder diese selbst gar dafür streiken, profitieren auch ihre Chefs. Sie erhalten zu ihrer außertariflichen Von Gaby Kolle

Dienstagnachmittag tagte der Aufsichtsrat - seitdem ist der Geschäftsbericht von DSW 21 (Dortmunder Stadtwerke) im Internet zu lesen. Darin steht: 2014 hat der Konzern mit seinen Töchtern und Beteiligungen Von Michael Schnitzler

Guntram Pehlke soll vorzeitig seine zweite Vertragsverlängerung als Vorstands-Chef von DSW 21 erhalten – inklusive einer deutlichen Gehaltserhöhung. Das Ganze soll eilig durchgewunken werden. Eine Entscheidung Von Gaby Kolle

DSW21-Chef Guntram Pehlke

Der Strippenzieher der Steag-Übernahme

Er ist die treibende Kraft hinter der Übernahme des Essener Energiekonzerns Steag durch mehrere Ruhrgebiets-Stadtwerke: Guntram Pehlke, DSW21-Chef, Sozialdemokrat, Oberst der Reserve. Pehlke verteidigt

Im September soll der Energiekonzern Steag komplett dem Konsortium aus den Stadtwerken aus Bochum, Dortmund, Duisburg, Dinslaken, Essen und Oberhausen gehören. Der kommunale Verbund will den bisher vom Von Oliver Volmerich

Die Vereinbarung zur künftigen Beteiligung des Energiekonzerns RWE am heimischen Energieversorger DEW21 steht: Danach soll RWE künftig mit 39,9 statt mit 47 Prozent an DEW beteiligt sein. Profitieren Von Oliver Volmerich, Bettina Kiwitt

Dortmunds kontroverseste Personalentscheidung ist gefallen: Dr. Frank Brinkmann darf drei weitere Jahre an der Spitze des Versorgers Dortmunder Energie und Wasser (DEW21) bleiben. Die einzige Gegenstimme Von Bettina Kiwitt

Machtkampf um Versorgerspitze

DEW-Chef Brinkmann soll Ende 2014 gehen

Nächste Runde im Machtkampf um die Spitze des Energieversorgers Dortmunder Energie und Wasser (DEW21): Vorstandschef Brinkmann soll Ende 2014 gehen - sein Kontrahent Pehlke tut alles dafür, dass Brinkmanns

Wie im Kindergarten - die Chefs der Stadt-Töchter DSW und DEW streiten sich seit Tagen. Guntram Pehlke (DSW) gegen Dr. Frank Brinkmann (DEW) - diesen Konflikt erklären wir in einer Lach- und Sachgeschichte

Nach der angekündigten Dividendenkürzung des Energieversorgers RWE sehen sich die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) zu weiteren Sparmaßnahmen gezwungen. Dabei dürfe es laut DSW-Chef Guntram Pehlke "keine Tabuthemen" geben.

Machtkampf vorerst entschieden: Dortmunds Stadtwerke-Chef Guntram Pehlke ist mit seinem Vorhaben gescheitert, dem Geschäftsführenden Vorstand von Konzerntochter DEW21, Dr. Frank Brinkmann, spätestens Von Gaby Kolle

Am Ende musste sich DSW21 der Mehrheit der RWE-Anteilseigner beugen: Der größte kommunale Einzelaktionär hat nach anfänglichem Widerstand den Weg für eine Kapitalerhöhung beim kriselnden Energieversorger