Gut gerüstet in den Winter

Streusalzvorräte

WITTEN Der Winter kann kommen, das städtische Betriebsamt ist gerüstet: "Die Einsatzpläne sind ausgearbeitet, die Streufahrzeuge einsatzbereit und das Salzlager ist mit etwa 900 Tonnen aufgefüllt", sagt Thomas Bodang, stellvertretender Behördenleiter.

von Ruhr Nachrichten

, 09.12.2009, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
900 Tonnen lagern im Salzlager.

900 Tonnen lagern im Salzlager.

Auf fünf Streufahrzeuge und zusätzliche Handstreukolonnen können die Einsatzleiter des Betriebsamtes im Bedarfsfall zurückgreifen. "Organisation im Vorfeld ist daher ganz wichtig, denn wenn es feste schneit oder sogar noch Blitzeis dazukommt, können unsere Fahrzeuge nicht überall gleichzeitig sein", erklärt Thomas Bodang. Deshalb hat das Betriebsamt die Straßen im Stadtgebiet in Dringlichkeitsstufen eingeteilt. Straßen mit Buslinien, Hauptverkehrsstraßen und Steilstücke haben oberste Priorität. Erst wenn diese schnee- und eisfrei sind, werden die anderen Straßen und Wege angefahren.