Gute Stimmung beim Fest im Seniorenhaus Lucia

Interessengemeinschaft Wickeder Vereine

Wer am Wochenende auf dem Hellweg in Wickede unterwegs war, kam am Sommerfest vor dem Seniorenhaus Lucia kaum vorbei. Die Interessengemeinschaft Wickeder Vereine hatte eingeladen – und alle sind gekommen.

WICKEDE

von Von Kevin Kindel

, 01.08.2011, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.

Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.

Der Platz vor dem Seniorenwohnheim war schon am Freitag prall gefüllt und die gute Stimmung hielt sich übers ganze Wochenende. „Alles läuft friedlich und freundlich. Ein wirklich gelungenes Fest“, befand Karlheinz Wetzel, Schatzmeister der Interessengemeinschaft.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sommerfest in Wickede

Die Interessengemeinschaft Wickeder Vereine feierte ein fröhliches Sommerfest.
01.08.2011
/
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper
Buntes Treiben beim Sommerfest der Interessengemeinschaft Wickeder Vereine.© Foto: Oliver Schaper

Das hatten sich die Wickeder inzwischen aber auch verdient: „Im letzten Jahr hat es in einer Tour geregnet und bei unserem Weihnachtsmarkt war großes Schneechaos. Jetzt haben wir endlich mal Glück gehabt“, so Wetzel. Zwar strahlte nicht gerade die Sonne vom Himmel, aber es blieb immerhin trocken.

Weil die IG bei so einem großen Fest mit vielen Ständen und einem großen Showprogramm stark in Vorleistung treten muss, ist es wichtig, dass auch viele Besucher kommen. Ob in diesem Jahr sogar ein Plus erwirtschaftet werden konnte, war noch nicht abzusehen, „aber es sieht doch sehr gut aus“, sagte der Schatzmeister. Von DJ Anton über eine Musikgruppe mit Dudelsäcken bis hin zur Kinderspielstraße hat die IG mit dem Seniorenhaus und dem Jugendamt einiges auf die Beine gestellt. „Uns ist wichtig, dass fast alle unsere Attraktionen aus Dortmund kommen“, erzählt Karlheinz Wetzel. „Wenn man die Akteure aus dem eigenen Ort kennt, kommen die Leute doch besonders gerne.“

Schlagworte: