"Hallo, wir leben noch!"

Bochumer Landesliga-Derby

BOCHUM Die strikten personellen Maßnahmen haben offenbar gefruchtet: Vorwärts Kornharpen holte gegen Weitmar, die sich eigentlich im Aufwind glaubten, endlich wieder einen Dreier.

von Von Nils Rimkus

, 29.11.2009, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sah die Rote Karte: Marcel Radke.

Sah die Rote Karte: Marcel Radke.

3:0 (1:0)

"Hallo, wir leben noch! Das ist unsere Botschaft an die Liga", freute sich Kornharpen Manager und Interimstrainer Jörg Versen. Immerhin war es der erste Sieg seiner Truppe nach acht Spielen. "Und es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg", befand Versen.

Sein Gegenüber Stefan Schubert hatte da ganz andere Gefühle: "Wir haben einen schlechten Tag gehabt, und zwar alle in der Mannschaft. Uns fehlten die Basis-Eigenschaften, um in der Landesliga bestehen zu können: Lauf- und Einsatzbereitschaft."

Dabei begannen die 45er gut: Sie übten Druck aus, drängten Vorwärts in deren Hälfte und erzielten ein Freistoßtor von Hasecke, dem der Schiedsrichter allerdings die Anerkennung verweigerte.

Der Weitmarer Sturm und Drang währte jedoch nur sieben Minuten, dann übernahmen die "Kornemänner" das Kommando.

Angeführt von Andi Köster rief die Truppe von Versen eine "tolle kämpferische Leistung ab. Da hat alles gepasst" (O-Ton Versen). Der erste Streich gelang Carsten Eversberg, der nach Doppelpass mit Kostrzewa seine ganze Routine ausspielte und Lerch im 45-Tor bezwang.Platzherren am Drücker

Nach der Pause blieben die Platzherren am Drücker, konnten jedoch erst spät den Sack zumachen. So kam Marcel Radtke über rechts, spielte seine ganze Schnelligkeit aus und krönte diesen Auf- und Antritt mit einem Lupfer zum 2:0 (81.). Anschließend legte dann Jogi Kostrzewa nach, wobei die schöne Vorarbeit ein uneigennütziger Matschiske leistete, der genau im richtigen Moment quer legte (90.). Die Weitmarer hatten auch ihre Chancen, aber zweimal Dymid und Scheffler vergeigten ihre Großchancen.

Scarale, Knappig, Oehlmann, Ljustina, Grochowina, Radtke, Eversberg (86. Matschiske), Kostrzewa, Grzela (68. Stemmer), Köster, Kalayci (84. Waldmann).

SC Weitmar 45: Lerch, Moder, Oswald, Hasecke, Lohmann, Dymid (66. Ohadi), Dzolan, Thiers, Michael (60. Scheffler), Viotto, Berg.

Tore: 1:0 (21.) Eversberg, 2:0 (81.) Radtke, 3:0 (90.) Kostrzewa. Rote Karte: Ljustina wegen Foulspiels (86.).