Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein KAB-erfahrener Prinz übernimmt die Führung

11.11.2007

Haltern Der neue Diözesanpräses der KAB versteht sich als Adapter zwischen Kirche und Arbeitnehmer. "Ich möchte die Sorgen, Nöte und Wünsche der Mitglieder hören können und sie in Kirche und KAB zur Sprache bringen. Ich will nah bei den Menschen sein", gab er Samstagnachmittag bei der feierlichen Einführung eine Ahnung von seinem Amtsverständnis.

In einem feierlichen Gottesdienst mit Domvikar Stefan Sühling und dem früheren Präses Franz Jung fand der Stabwechsel von Hans Sanders zu Michael Prinz statt. Fahnenabordnungen von vielen KAB-Vereinen aus dem mit 42 000 Mitgliedern stärksten Diözesanverband Deutschlands geleiteten die Hauptpersonen und ihre Festgäste, darunter auch der KAB-Bundesvorsitzende Georg Hupfauer, anschließend zur Schulzentrums-Aula. Die Feierlichkeiten hatte der KAB-Stadtverband Haltern unter Leitung von Detlef Völkering perfekt organisiert.

In der Aula würdigte der KAB-Diözesanvorsitzende Bernhard Bockhorst zunächst Hans Sanders, der nach zehn Jahren sein Amt weiterreicht. "Durch Dich wird Kirche lebendig", zeichnete Bockhorst den 66-Jährigen aus. Er habe sich der Menschen angenommen und nie Scheu gehabt, auf Ungerechtigkeiten hinzuweisen. "Du gehst nicht nur mit der Zeit, Du erkennst auch die Zeichen der Zeit." Viele KAB-Mitglieder verabschiedeten sich mit herzlichen Worten: "Es war Gottes Segen, Dich gehabt zu haben." Hans Sanders, der in Havixbeck wohnt, wird fortan Gottesdienste, Besinnungstage und theologische Vorträge im Könzgenhaus halten.

Glücklich ist die KAB, dass mit Michael Prinz künftig ein ebenso engagierter Priester das Amt des Präses bekleidet. Der Spätberufene - er ist gelernter Industriekaufmann - sei kein Manager ohne Bodenhaftung, sondern ein guter Hirte. "Mit Dir hat die KAB Zukunft", ist sich Bockhorst sicher.

Michael Prinz sieht in der Mitgliederwerbung eine wichtige Aufgabe. Seine Übersetzung für KAB heißt deshalb auch ganz simpel: Kannst auch Mitglied werden. esc

Lesen Sie jetzt