Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Römer-Lippe-Route wird in Haltern am 3. Mai eröffnet

Neuer Radweg

Am Römermuseum wird am 3. Mai der Staffelstab übergeben: Die neue Römer-Lippe-Route wird an dem Tag in Haltern feierlich eröffnet. Radfahrer können sich dann auf 295 Kilometern auf Spurensuche begeben.

HALTERN

von Von Elke Rüdiger

, 04.04.2013 / Lesedauer: 2 min
Römer-Lippe-Route wird in Haltern am 3. Mai eröffnet

Die Vorbereitungen auf die Eröffnung der neuen Römer-Lippe-Route laufen auf Hochtouren. Einige Streckenabschnitte werden von der neuen Route nicht mehr berührt. Hier haben die Mitarbeiter der Stadtagentur die Schilder abgeschraubt.

Die 295 Kilometer lange neue Römer-Lippe-Route wird am 3. Mai mit der „Staffelübergabe“ am Römermuseum eröffnet. Der neue touristische Fernradweg „Römer-Lippe-Route“ löst die bisherige Römer-Route ab und führt mit teilweise neuen Streckenverläufen erlebnishungrige Radler von Detmold nach Xanten. Auf den vielen Wegeschleifen erleben die Urlauber den längsten Fluss NRWs und die lebendige römische Vergangenheit links und rechts der Strecke. Mitarbeiter der Stadtagentur haben bereits mehr als 50 Römer-Routen-Hinweisschilder an den künftig nicht mehr genutzten Streckenabschnitten der alten Wegeführung abgeschraubt. Die Ruhrgebiet Touristik montiert die neuen Schilder.

Ausgerichtet auf die Themen Römerkultur und Wassererlebnis führt die Römer-Lippe-Route informativ und naturnah vom Hermannsdenkmal in Detmold über die Lippequelle in Bad Lippspringe, Römerlager, Lippekunstwerke, Schleusen und Römermuseen bis hin zum Archäologischen Park in Xanten.In Haltern teilt sich die Römer-Lippe-Route – in die Themenschleifen „Römer“ (Hauptstrecke) und „Viktoriaschleife“. Diese führt südlich der Innenstadt entlang der Lippe-Auen durch wunderschöne, ebene Naturlandschaft und erinnert am Wegesrand an die 2000 Jahre alte Geschichte.

Nach Abschluss der Bauarbeiten an der Dorstener Straße mit Fertigstellung der Brücke wird auch die 56 km lange Radwanderroute, die ehemalige Bahntrasse zwischen Wesel und Haltern, in die Römer-Lippe-Route integriert. Das Stück verbindet die beiden ehemaligen Römerlager Xanten und Haltern auf direktem Weg. Die Kosten für die Baumaßnahme auf Halterner Gebiet belaufen sich auf rund 470 000 Euro. NRW hat die Baumaßnahme zu 75 Prozent aus Mitteln des kommunalen Radwegebaus gefördert. 25 Prozent sind Eigenmittel des Regionalverbands Ruhr. 2015 soll die gesamte Strecke gut befahrbar sein – für Inliner, Radler, Fußgänger, Rollstühle und Kinderwagen.

Lesen Sie jetzt