Hamm: Mann fährt Mädchen (12) an und drückt ihr erfundene Handynummer in die Hand

Fahrerflucht

Ein Mann hat in Hamm ein Mädchen (12) auf ihrem Rad angefahren und ihr danach eine „Phantasiehandynummer“ in die Hand gedrückt. Laut Polizei hat das Kind einen Schutzengel gehabt.

Hamm

17.09.2020, 10:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem Fahrradunfall hat ein Unbekannter in Hamm einem Mädchen eine erfundene Handynummer in die Hand gedrückt. (Symbolbild)

Nach einem Fahrradunfall hat ein Unbekannter in Hamm einem Mädchen eine erfundene Handynummer in die Hand gedrückt. (Symbolbild) © dpa

„Einen Schutzengel hatte am Mittwochmorgen (16. September) ein zwölfjähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall auf der Amtsstraße, bei dem es von einem abbiegenden Auto erfasst wurde“, so beginnt eine Polizeimeldung der Polizei in Hamm zu einer Fahrerflucht mit krimineller Energie.

Das Kind wurde auf einem Fahrradweg von dem Wagen eines Unbekannten erfasst. Der Mann drückte dem Mädchen anschließend eine „nicht existente Phantasiehandynummer“ in die Hand, so die Polizei. Danach sei er einfach verschwunden.

Fahrrad schwer beschädigt

Das Mädchen wurde laut Polizei „wie durch ein Wunder“ nicht verletzt, ihr Fahrrad schwer beschädigt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Der Unfall ereignete sich gegen 7.25 Uhr auf dem östlichen Radweg der Amtsstraße.

Hinweise auf den möglichen Verursacher nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 oder per Mail unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

kar

Lesen Sie jetzt