Hamm

Hamm

Ausstellung im Maxipark

Playmobil erklärt die Welt

Die kleinen Figuren kehren zurück in den Maximilianpark. In diesem Jahr gibt es mehrere Welten zu erkunden. In den Osterferien führt ein besonderes Angebot die Kinder in die Dunkelheit. Von Frederike Schneider

Möbel und Keramik, Gemälde und Heiligen-Statuen, Schmuck und Textilien, Bücher und Münzen: Dies alles sammelte der Kunst- und Antiquitätenhändler Gustav Lübcke. Vor 100 Jahren vermachte er seine Universalsammlung

Mit der Kabinettausstellung "Wenn die Seele brennt..." zum 100. Todestag des Künstlers Wilhelm Morgner zeigt das Gustav-Lübcke-Museum, was für Kostbarkeiten in seinem Depot schlummern. Nämlich 30 wunderschöne Von Berit Leinwand

Sie wirkt eigenartig vertraut, die begehbare Skulptur, die da auf der Halde von Schacht Franz im Lippepark Hamm thront. Das sogenannte "Haldenzeichen" macht doch ein wenig den Eindruck, als sei es aus der Zeit gefallen. Von Fabian Paffendorf

Zusammenschluss zweier Krankenhäuser

Die Klinik in Bockum-Hövel wird geschlossen

Kommen Sie aus Stockum? Dann sind Sie ja vielleicht im St.-Josef-Krankenhaus in Bockum-Hövel geboren worden. Ja? Dann müssen Sie jetzt ganz stark sein, denn das Krankenhaus soll es in dieser Form schon

Nur 145 Kilometer ist Schwaan von Hiddensee entfernt. Eigentlich war das auch zu Beginn des 20. Jahrhunderts keine unüberbrückbare Entfernung. Aber die Künstler blieben in ihren Kolonien lieber unter Von Julia Gaß

Ausstellung "Glasstudio Borowski"

Seltsame Tiere im Maxipark Hamm

Schon erstaunlich, was für seltsame Vögel in Hamm anzutreffen sind. Der Geier Gonzo, ein Feuervogel und ein Pfau gehören zu dieser Farm der Tiere. Alle sind aus Glas. Und als wäre das noch nicht genug, Von Bettina Jäger

Gustav-Lübcke Museum Hamm

Hightech-Römer erobern das Museum

"Spaß haben und nebenbei etwas lernen", erklärt Diana Lenz-Weber vom Gustav-Lübcke-Museum in Hamm das Motto der neuen Sonderausstellung. Vor allem Kinder können hier spielerisch die Welt der Römer entdecken. Von Bettina Ansorge

Eigenständige finnische Kunst entstand erst ab Ende des 19. Jahrhunderts - da gehörte Finnland noch zu Russland. Als es 1917 unabhängig wurde, verfügte das Land schon über eigene Nationalkunst. 70 solcher Von Vanessa Dumke

Gustav-Lübcke-Museum

3D-Fotos aus den Schützengräben

Im Schützengraben. Drill mit Handgranate und Gasmaske. Tote Ratten an der Schnur. Kameraden auf dem Donnerbalken. Soldaten und Granaten. In 3D und stereoskopisch fotografiert, kann man den Ersten Weltkrieg Von Kai-Uwe Brinkmann

Die Katze mit Bügel. Der Pinselmann. Ein Pinguin mit grüner Nase. Der Rexus Altus Gigantus. Der Bulle und Madame P. Der Skulpturenpark der Otmar-Alt-Stiftung in Hamm ist ein Park der Farbe und Fantasie. Von Sandra Heick

Gustav-Lübcke-Museum

Der ägyptische Schatz

Ägypten mit seinem Pyramiden und Pharaonengräbern ist immer noch ein Sehnsuchtsort. Wer stark an diesem Fernweh leidet, kann es jetzt im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm stillen. Dort eröffnet am Sonntag Von Bettina Jäger

Es begann 1886 mit einem „Mumienverein“. Jetzt ist die Abteilung „Altes Ägypten“ mit der größten ägyptischen Sammlung im Ruhrgebiet das Markenzeichen des Gustav-Lübcke-Museums in Hamm. Es feiert seine Von Sandra Heick