Hannelore Lamché packt wieder Kartons

Hilfstransport nach Novi Sad

Eigentlich hat Hannelore Lamché die Organisation von Hilfsfahrten für Novi Sad aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Doch das Kinderheim Dom Veternik in Dortmunds Partnerstadt liegt ihr einfach zu sehr am Herzen. Jetzt packt die 70-Jährige wieder Kartons.

SCHARNHORST

von Von Uwe Brodersen

, 13.09.2012, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hannelore Lamché schickt wieder einen Hilfstransport in Dortmunds Partnerstadt Novi Sad.

Hannelore Lamché schickt wieder einen Hilfstransport in Dortmunds Partnerstadt Novi Sad.

Geldspenden für die Kinder bitte auf das Spendenkonto Nr. 1610412579 bei der Targobank, Bankleitzahl 300 209 00, Stichwort „Für behinderte Kinder Dom Veternik Novi Sad“. Wer Spielsachen oder Süßigkeiten spenden möchte, erreicht Hannelore Lamché unter Tel. 98 53 43 98.

Früher habe sie manchmal drei Lastwagen an einem Tag losgeschickt, erinnert sie sich. Damals saß sie auch selbst hinter dem Steuer. „Ich hatte eine Sondergenehmigung der Europäischen Union, um in das Gebiet zu fahren.“ Zur Zeit des Jugoslawienkrieges hatte es Sanktionen der EU gegen Serbien gegeben. Zwar habe sich die Situation in den dortigen Heimen verbessert, berichtet Hannelore Lamché, doch sei immer noch Hilfe von außen notwendig. Im November reist die Scharnhorsterin wieder selbst nach Novi Sad. Seit 17 Jahren unterstützt sie das dortige Heim.

Geldspenden für die Kinder bitte auf das Spendenkonto Nr. 1610412579 bei der Targobank, Bankleitzahl 300 209 00, Stichwort „Für behinderte Kinder Dom Veternik Novi Sad“. Wer Spielsachen oder Süßigkeiten spenden möchte, erreicht Hannelore Lamché unter Tel. 98 53 43 98.