"Hanni und Nanni" retten ein Pferd und auch das Internat

Neu im Kino

Oh nein. Hanni und Nanni haben keine Lust auf das Internat. Sie tun alles, um die Probezeit auf Lindenhof nicht zu überstehen. Verkeilen Türen, verkleben Wasserhähne, ignorieren die Anweisungen der Lehrer. Wer braucht Freunde, wenn man eine Zwillingsschwester hat?

26.05.2017, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Hanni und Nanni" retten ein Pferd und auch das Internat

Mal sehen, ob das störrische Pferd sich reiten lässt: Laila als Hanni (l.) und Rosa Meinecke als Nanni.

Freche Mädels, die Streiche aushecken? Als Vertreterinnen lausbübischer Girlie-Power sind "Hanni und Nanni" seit Jahrzehnten eine Marke, in Büchern und auch im Kino.

Rebellische Hanni bekommt Hiphop-Cap aufgesetzt

Drei deutsche Filme gibt es, jetzt läuft der vierte, wo Laila (Hanni) und Rosa Meinecke (Nanni) die Zwillinge spielen.

Zur besseren Unterscheidung (und als Zeitgeist-Accessoire) verpasst Regisseurin Isabell Suba der rebellischen Hanni eine HipHop-Basecap. Gerappt wird hier auch, ein bisschen unmotiviert, aber irgendwie will die Moderne ja abgebildet sein.

Babsis Breaking News liefern die wichtigsten Schulinfos

Handy, Knopf im Ohr und digitaler Schnickschnack sind selbstverständlich auf Lindenhof. Schülerin Babsi betreibt einen Internetkanal, "Babsis Breaking News", der über alles an der Schule informiert.

Die Figur der altjüngferlichen Französischlehrerin (Katharina Thalbach) mit ihrer Mireille Mathieu-Frisur ist ein wenig aus der Zeit gefallen, aber amüsant.

Bockiger Hengst beschert das Mädchenthema

Maria Schrader spielt die Schulleiterin, Henry Hübchen einen verwahrlosten Landjunker, mit dem Hanni sich anfreundet.

Reitstunden und ein bockiger Hengst bescheren dem Film das Mädchenthema Pferde: Zähmung des Tieres und Rettung des Internats (das einem Hotel weichen soll) hängen zusammen, Hanni und Nanni meistern beides. Ein sommerlicher Wohlfühl-Film,  sympathischer Schabernack für Backfische und "Wendy"-Leserinnen.