Hannibal: Ein Verletzter bei Feuer im 14. Stock

Feuerwehr-Großeinsatz

Ein Brand im 14. Stock des Hannibal-Hochhauses am Vogelpothsweg hat am Montagmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Drei Löschzüge mit rund 60 Feuerwehrleuten rückten zur Wohnanlage aus. Ein Bewohner musste ins Krankenhaus gebracht werden.

DORSTFELD

, 02.03.2015 / Lesedauer: 2 min
Hannibal: Ein Verletzter bei Feuer im 14. Stock

Im 14. Stock des Hochhauses hat es am Montag gebrannt.

Der Brand war der Feuerwehr gegen 12.25 Uhr gemeldet worden. Wegen der vielen Menschen im Hochhaus erhöhte die Feuerwehr den Alarm sogar auf Stufe drei und schickte drei Löschzüge zur Anlage. Die Einsatzkräfte rückten mit Atemschutz in die verrauchte Wohnung vor. Dort hatte aus noch unbekannten Gründen Müll Feuer gefangen. Der Brand war schnell gelöscht.

Der Bewohner der Wohnung wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Seine Wohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar.

Bereits zweiter Brand in zwei Wochen

Es ist bereits der zweite Brand im Hochhaus-Komplex in diesem Jahr. Ende Februar hatte eine Couch in der Tiefgarage Feuer gefangen. Ein Zusammenhang zwischen den Fällen ist nicht bekannt.

Schlagworte: