Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Hans-Joachim Watzke

Hans-Joachim Watzke

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke feiert seinen 60. Geburtstag: Mit Leib und Seele ein Borusse

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke feiert am heutigen Freitag seinen 60. Geburtstag. Der „Höllenjob“ hat den Jubilar zu einem der einflussreichsten deutschen Sportfunktionäre gemacht. Amtsmüde ist Von Dirk Krampe

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Grußworte zum 60. Geburtstag: Das wünschen Klopp und Hoeneß BVB-Jubilar Watzke

Uli Hoeneß kann sich eine Spitze nicht verkneifen, Jürgen Klopp bezeichnet ihn als Freund und ist begeistert vom neuen BVB-Team. Die Grußworte zum 60. Geburtstag von Borussia Dortmunds Geschäftsführer

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Sportdirektor Zorc über Hummels-Rückkehr: Haben diese Entscheidung gründlich abgewogen

An der Nordseeküste bringen die Verantwortlichen des BVB und des FC Bayern den Hummels-Transfer über die Bühne. Geschäftsführer Watzke und Sportdirektor Zorc sind von den Qualitäten des Rückkehrers überzeugt. Von Jürgen Koers, Tobias Jöhren

Ruhr Nachrichten Kommentar

Hummels-Rückkehr setzt ein deutliches Zeichen hinter die BVB-Ambitionen

Aller guten Dinge sind zwei: Mats Hummels wechselt zum zweiten Mal vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund. Die Rückkehr ist ein Zeichen an die Liga - und setzt ein Ausrufezeichen hinter die BVB-Ambitionen. Von Tobias Jöhren

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

So erklärt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke die spektakuläre Hummels-Rückkehr

Als Mats Hummels an den BVB herantritt, machen die Borussen sofort ernst. Die Bayern spielen mit. Der gute Draht zwischen den Bossen ermöglicht den Transfercoup des Jahres. Wir haben mit Geschäftsführer Von Jürgen Koers

Die Legendenmannschaft des BVB verliert in Hongkong das Prestigeduell gegen den FC Liverpool mit 2:3. Die Schiedsrichterin verhindert in letzter Sekunde das Debüt von Hans-Joachim Watzke. Von Dirk Krampe

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Perfektionist Lucien Favre hofft auf den zweiten Titel-Anlauf beim BVB

Lucien Favre hat den BVB in der Saison 18/19 wieder zum Leben erweckt und auf Platz zwei geführt, die Meisterschaft aber hauchdünn verpasst. Eine herausragende Leistung - doch es gibt auch Kritik. Von Dirk Krampe

Der BVB sagt dem FC Bayern den Kampf an. „Wir wollen versuchen, auch in der kommenden Saison um den Meistertitel zu spielen“, erklärte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Dienstag. Von Sascha Klaverkamp, Dirk Krampe

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Von wegen Sommerpause! Das sind die Baustellen des BVB

Borussia Dortmund beendet die Bundesliga-Saison auf Platz zwei, heute trifft sich Trainer Lucien Favre mit der BVB-Führungscrew um Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc zur großen Analyse. Phase zwei des Von Dirk Krampe, Jürgen Koers, Sascha Klaverkamp

Die Champions-League-Reform ist nicht mehr zu verhindern. Diese Einsicht bewegt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zur Forderung nach einer klugen Strategie der Bundesligisten. Von dpa

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Bosse versprechen nach verpasster Meisterschaft: Wir greifen wieder an

Vize-Meister Borussia Dortmund schwankt nach dem Ligafinale in Mönchengladbach zwischen Stolz und Enttäuschung. Die BVB-Bosse versprechen: „Wir greifen wieder an.“ Von Jürgen Koers

Der FC Bayern ist Meister. Aber der BVB hat die Herzen seiner Fans zurückerobert. Am Ende dieser mitreißenden Saison beweisen die Anhänger ein feines Gespür für die Leistungen der Spieler. Von Sascha Klaverkamp

Der BVB geht mit einer Mischung aus Stolz und Enttäuschung in die Sommerpause. Team und Trainer müssen jetzt die richtigen Ableitungen treffen - und den Bayern den Kampf ansagen. Jürgen Koers kommentiert. Von Jürgen Koers

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Der BVB kann mit Stolz auf eine sehr gute Spielzeit zurückblicken

21 Punkte mehr als im Vorjahr, zum Teil berauschender Fußball - am Ende aber reicht es für den BVB nicht zum Titel. Wenn die Enttäuschung verflogen ist, darf die Mannschaft stolz auf eine sehr gute Spielzeit Von Dirk Krampe

Mit einer Mischung aus Vorfreude und Nervosität blickt BVB-Boss Watzke auf das Bundesliga-Herzschlagfinale am Samstag. Auch ohne Titel bewertet der 59-Jährige die Saison als Erfolg. Von Florian Groeger

Der Titelkampf wird für den BVB endgültig zum großen Nervenspiel. Die Ausgangslage ist für Bayern München nur scheinbar komfortabel. Denn die vergangenen Wochen zeigen: Eine Prognose lässt sich nicht treffen. Von Dirk Krampe

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke glaubt nach dem hochdramatischen Verlauf des 33. Spieltags nun an eine reelle Titel-Chance für den BVB. Der Druck liege jetzt beim FC Bayern München. Von Dirk Krampe

BVB-Kapitän Marco Reus droht Ärger durch den DFB: Trotz Rot-Sperre hatte er beim 2:2 in Bremen im Innenraum Platz genommen. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke will die mögliche Strafe akzeptieren. Von Sascha Klaverkamp

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke: Die Entscheidung fällt erst am letzten Spieltag

Der neuerliche Rückschlag im Titelrennen schmerzt den BVB. Aufgeben gilt trotzdem nicht: Klubchef Hans-Joachim Watzke lobt die gesamte Saison - und hat noch Hoffnung auf die Meisterschaft. Von Jürgen Koers

Ruhr Nachrichten Kommentar

Titelchancen gut, Stimmung mau - so verzockt der BVB die nötige Euphorie

Es ist sieben Jahre her, dass Borussia Dortmund so dicht vor der Deutschen Meisterschaft stand. Trotzdem überwiegt die Skepsis im Ligaendspurt. Dafür sind auch Klub und Team verantwortlich. Jürgen Koers kommentiert. Von Jürgen Koers

Nach der Niederlage gegen Schalke erklärt Lucien Favre den Titelkampf für entschieden. Das sehen die BVB-Verantwortlichen anders - und auch der FC Bayern München, der in Nürnberg patzt. Von Dirk Krampe, Florian Groeger

Ruhr Nachrichten Pro & Contra

Ist es richtig, die BVB-Aufstellung gegen München aus der Schusslinie zu nehmen?

Lucien Favres Plan im Topspiel ging nicht auf. Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc wollten die Aufstellung aber nicht als Grund für die 0:5-Klatsche des BVB gelten lassen. Ist das richtig? Von Dirk Krampe, Tobias Jöhren

Lehrstunde, Debakel, Machtdemonstration der Bayern - beim 0:5 in der Allianz Arena erlebt der BVB einen rabenschwarzen Abend. Spieler und Verantwortliche sind geschockt. Von Dirk Krampe

Hans-Joachim Watzke war einen Tag nach der 0:5-Klatsche in München bei „Wontorra - der Fußball-Talk“ zu Gast. Er äußerte sich dabei zur Leistung des BVB und die Folgen für den Titelkampf. Von Thimo Mallon

Beste Stimmung in Dortmund: Als Spitzenreiter tritt der BVB zum Liga-Gipfel beim FC Bayern München an. Nur die neuen personellen Probleme auf den Außenpositionen trüben die gute Laune. Von Florian Groeger

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Boss Watzke kann sich mit Plänen zu neuer Klub-WM anfreunden

Die 24 besten Vereine der Welt spielen alle vier Jahre im Sommer einen Weltmeister aus: So lauten die Pläne für die Klub-WM der FIFA. Für BVB-Boss Hans-Joachim Watzke klingt das „interessant“. Von Jürgen Koers

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Deal mit Puma ist mehrere Hundert Millionen Euro wert

Ein neuer Ausrüstervertrag mit Puma soll dem BVB mindestens 25 Millionen Euro pro Jahr einbringen. Das Gesamtvolumen der Partnerschaft läge je nach Laufzeit zwischen 200 und 300 Millionen Euro. Von Jürgen Koers

Ein dickes Minus bei den Transfereinnahmen hat beim BVB im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 für einen Rückgang der Umsatzerlöse gesorgt. Ein Grund zur Sorge ist das aber nicht. Von Dirk Krampe

Die Restrukturierung beim BVB ist noch lange nicht abgeschlossen, Hans-Joachim Watzke hat konkrete Pläne für die zweite Phase der Kader-Optimierung. „Ein paar Transfers“ werde es geben. Von Dirk Krampe

Hans-Joachim Watzke lächelte, zog das Jackett aus und legte los. Der BVB-Boss sprach am Donnerstag als Gast der Industrie- und Handelskammer - und unterstrich seine Entertainerqualitäten. Von Tobias Jöhren

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Boss Watzke: Ein weiterer Titel würde mir schon sehr gut gefallen

Im Juni wird Hans-Joachim Watzke 60 Jahre alt. An die Rente denkt der BVB-Boss noch lange nicht, obwohl er einen festen Termin für den Ausstieg im Kopf hat - und ein K.o.-Kriterium für seinen Nachfolger. Von Dirk Krampe

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Roman Bürki wartet im BVB-Tor mit neuer Qualität auf

In der abgelaufenen Saison stand BVB-Torwart Roman Bürki öfters in der Kritik. In dieser Spielzeit ist der Schlussmann ein Rückhalt bei Schwarzgelb. Bürki schöpft daraus Selbstvertrauen. Von Tobias Jöhren

Borussia Dortmund behauptet den Sechs-Punkte-Vorspung auf den FC Bayern. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke spricht von einem „Big Point“ - und will sein „eigenes Rennen“ fahren. Von Tobias Jöhren

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Sportdirektor Zorc im XXL-Interview: Wir haben noch einiges vor

BVB-Sportdirektor Michael Zorc spricht im XXL-Interview mit Jürgen Koers und Tobias Jöhren über Transfer-Weltmeister, den Neustart, Personalplanungen und Trainer Lucien Favre. Von Jürgen Koers, Tobias Jöhren

Der BVB ist wieder ein Konkurrent für die Bayern geworden. Die famose Hinrunde hat auch Hans-Joachim Watzke überrascht. Der BVB-Geschäftsführer sieht in der Entwicklung nicht nur Vorteile.

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Chefetage: Wo die modernisierte Borussia vor den altbackenen Bayern liegt

Beim BVB werden die wichtigsten Entscheidungen in einer Expertenrunde ausdiskutiert, beim FC Bayern regieren zwei Alphatiere. Beides zeigt in der Hinrunde dieser Saison Wirkung. Von Jürgen Koers

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Boss Watzke genießt nach einem anstrengenden Jahr den Augenblick

Borussia Dortmund geht mit sechs Punkten Vorspung und einem guten Gefühl in die Winterpause. Ab Januar wartet viel Arbeit auf den BVB, bis dahin genießt Hans-Joachim Watzke den Moment. Von Tobias Jöhren

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

BVB-Lob von allen Seiten! Doch die Situation von Julian Weigl bleibt verzwickt

Beim BVB-Sieg gegen Borussia M‘gladbach überzeugt Julian Weigl auf ungewohnter Position. Anschließend gibt‘s Lob von allen Seiten. Doch die Situation des 23-Jährigen bleibt verzwickt. Von Tobias Jöhren

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Glücksgriff Lucien Favre! Der BVB wünscht sich eine langfristige Zusammenarbeit

Der BVB und Lucien Favre, das ist eine Erfolgsgeschichte. Favres Vertrag läuft bis 2020, doch der Verein wünscht sich eine langfristige Zusammenarbeit. Gespräche dazu soll es bald geben. Von Dirk Krampe

Harmonische BVB-Mitgliederversammlung in der Westfalenhalle. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lobt die Mannschaft, äußert aber auch einen klaren Appell. Unser Live-Ticker zum Nachlesen. Von Florian Groeger

In die Favoritenrolle will sich BVB-Boss Watzke auch nach der beeindruckenden Leistung und nun sieben Punkte Vorsprung auf den FC Bayern nicht drängen lassen. Von Dirk Krampe

Einen Tag nach der 0:2-Pleite in Madrid begann für den BVB schon die Vorbereitung auf das Duell gegen Bayern München am Samstag. Hans-Joachim Watzke sprach über beide Duelle. Von Sascha Klaverkamp, Wilco Ruhland

Klares Bekenntnis zur Bundesliga, Aufruf zu mehr Gelassenheit in der Debatte um eine europäische Super League. Hans-Joachim Watzke sieht den BVB bei dieser Thematik außen vor. Von Dirk Krampe

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Der BVB muss sich am Freitag vor dem DFB-Sportgericht verantworten

Für den BVB steht am Freitag mehr auf dem Spiel als drei Punkte. Das DFB-Sportgericht verhandelt die Beleidigungen gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp. Es droht eine harte Strafe. Von Jürgen Koers

Ruhr Nachrichten Borussia Dortmund

Hans-Joachim Watzke: Das BVB-Gefühl ist wieder komplett da

Borussia Dortmund spielt die Liga schwindelig. Nach dem 4:0 in Stuttgart herrscht Gewissheit, dass der Höhenflug mit viel Substanz daherkommt. Bei Boss Watzke kehrt das BVB-Gefühl zurück. Von Tobias Jöhren

Dortmund und Hoffenheim - das ist auf Fan-Ebene eine schwierige Beziehung, vor allem wegen TSG-Mäzen Dietmar Hopp. Dessen Anzeige gegen 33 BVB-Fans bleibt am Samstag nicht folgenlos. Von Florian Groeger

Die Borussia Dortmund KGaA hat im Geschäftsjahr 2017/18 mit einem Konzernumsatz von 536 Millionen Euro eine neue Bestmarke aufgestellt. Aber nicht in allen Bereichen stiegen die Zahlen. Von Jürgen Koers

Die Bundesliga-Saison steht vor der Tür. Damit fällt beim BVB der Startschuss für den Neustart. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke spricht vor Saisonbeginn Klartext. Von Tobias Jöhren

Der BVB setzt auf dem Transfermarkt ein Ausrufezeichen und macht den Transfer von Axel Witsel perfekt. Der Belgier unterschreibt bis 2022 und soll im Dortmunder Spiel eine zentrale Position bekleiden. Von Florian Groeger, Tobias Jöhren, Dirk Krampe

Der BVB muss sich im Test gegen Rennes mit einem 1:1 zufrieden geben. Unterdessen steht eine Entscheidung in der Causa Witsel kurz bevor. Von Dirk Krampe

Hans-Joachim Watzke geht mit Vorfreude in die Saison 18/19. Am Rande des Testspiels in Wien sprach Dortmunds Geschäftsführer über Lucien Favre, Peter Stöger und die deutsche Nationalmannschaft. Von Dirk Krampe

Sebastian Kehl startet beim BVB als Leiter der Lizenzspielerabteilung - und will das Dortmund-Gefühl zurückholen. Dafür sind grundlegende Änderungen notwendig. Von Dirk Krampe

Michy Batshuayi fliegt mit der belgischen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Russland - und wohl nicht zurück zu Borussia Dortmund, für das er in der Rückrunde der abgelaufenen Saison auflief. Von Jürgen Koers

Lucien Favre wird neuer BVB-Trainer

Schweizer unterschreibt bei Borussia Dortmund bis 2020

Der BVB löst das Trainerrätsel endlich offiziell auf: Lucien Favre folgt auf Peter Stöger. Der Schweizer unterschreibt in Dortmund einen Vertrag bis 2020. Favre gilt als großer Taktiker - und mitunter Von Tobias Jöhren, Florian Groeger

BVB löst Trainerfrage nach Pfingsten auf

VfB hat Toljan auf dem Zettel - „Nein“ zu Lichtsteiner

Verstärkungen für die Außenbahnen, das Thema steht beim BVB auf der Prioritätenliste ziemlich weit oben. Ein Schweizer spielt in den Überlegungen wohl keine Rolle mehr. Dafür ist ein Talent des eigenen Von Dirk Krampe, Florian Groeger

Geschäftsführung hat Augen verschlossen

Der BVB verspielt in der Saison 17/18 viel Kredit

Mit viel Glück qualifiziert sich der BVB als Tabellenvierter für die Champions League. Zuallererst stehen die Spieler am Pranger, aber auch auf der Funktionärsebene läuft einiges schief. Dirk Krampe kommentiert. Von Dirk Krampe

30-Millionen-Euro-Partie gegen Hoffenheim

Für den BVB steht beim Saisonfinale viel auf dem Spiel

Weniger Einnahmen, schwierigere Personalplanung, weniger Bekanntheit und Reichweite - das steht für Borussia Dortmund auf dem Spiel, sollte die Qualifikation für Champions League misslingen. Von Jürgen Koers

BVB-Boss gibt Stöger Rückendeckung

Watzke spricht bei Schmelzer von hoher Wertschätzung

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat Trainer Peter Stöger nach der Ausbootung von Marcel Schmelzer „volle Rückendeckung“ ausgesprochen. Nichtsdestotrotz genieße der Kapitän weiterhin eine hohe Wertschätzung. Von Jürgen Koers

BVB holt Sebastian Kehl zurück ins Boot

Ex-Kapitän ab 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung

Borussia Dortmund treibt dem Umbruch voran: Sebastian Kehl wird ab dem 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung. Die neu geschaffene Position ist für den Ex-Kapitän „eine Herzensangelegenheit“. Von Florian Groeger

Watzke bleibt vor Leverkusen-Spiel gelassen

BVB-Boss will sich in Trainerfrage nicht drängen lassen

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nimmt die Mannschaft auf der Zielgeraden der Saison in die Pflicht, kann aber die Krisenstimmung vor den letzten vier Saisonspielen nicht ganz nachvollziehen - und bleibt Von Dirk Krampe

90 Minuten lang schmorte Borussia Dortmunds Mario Götze am Sonntag im Spiel gegen den VfB Stuttgart auf der Ersatzbank. Eine der vielversprechendsten Karrieren im deutschen Fußball ist ins Stocken geraten. Von Dirk Krampe

BVB steht vor radikalem Umbruch

Administrative Änderungen sind nur der Anfang

Eine andere Struktur, ein grundsanierter Kader und wohl auch ein neuer Trainer - Borussia Dortmund steht vor dem größten Umbruch der vergangenen Jahre. Die ersten Veränderungen gibt es im administrativen Bereich. Von Dirk Krampe

Vor dem Bundesliga-Gipfel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund trennen die beiden Fußball-Großmächte Deutschlands satte 18 Punkte. Weit mehr, als die hohen Ansprüche des BVB erlauben. Von Jürgen Koers

Der BVB setzt auf Kontinuität. Nach Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verlängert auch Sportdirektor Michael Zorc seinen Vertrag. Von Jürgen Koers

Piszczek verlängert BVB-Vertrag bis 2020

Rechtsverteidiger wird Karriere in Dortmund beenden

Der BVB treibt seine Personalplanungen weiter voran. Nach Marco Reus verlängern die Borussen auch mit Lukasz Piszczek. Der Rechtsverteidiger wird seine Karriere in Dortmund beenden. Von Florian Groeger

Paukenschlag bei Borussia Dortmund! Marco Reus verlängert seinen Vertrag bis 2023. In einer schwierigen Phase des Vereins ist das eine klare Botschaft. Von Florian Groeger

Watzke und Treß verlängern Verträge

Der BVB setzt auf Kontinuität - Cramer wird befördert

Der BVB setzt auf Kontinuität und verlängert die Verträge mit Hans-Joachim Watzke und Thomas Treß. Zudem verändern die Schwarzgelben ihre Vorstandsstruktur. Von Florian Groeger

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat einen Verbleib von Trainer Peter Stöger bei Borussia Dortmund über den kommenden Sommer hinaus in Aussicht gestellt.

Zwei Mal Training steht bei Borussia Dortmund am Dienstag auf dem Programm. Am Vormittag absolvierte die Mannschaft eine kurze, aber knackige Laufeinheit. Pierre-Emerick Aubameyang betätigte sich später

Glücklicher Sieg gegen Hoffenheim

Peter Stöger haucht dem BVB neues Leben ein

Zwei Spiele, zwei Siege! Mit Peter Stöger geht es beim BVB wieder aufwärts. Doch der schmeichelhafte Erfolg gegeg Hoffenheim verdeckt nicht, dass dem Coach noch viel Arbeit bleibt. Über seine Nachfolge

2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen. Von Dirk Krampe

Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche

Peter Stöger ist zurück in der Bundesliga. Nur sieben Tage nach seiner Entlassung beim 1. FC Köln präsentiert der BVB den Österreicher als Nachfolger des glücklosen Peter Bosz. Stögers zuletzt erfolglose Von Dirk Krampe

Nach dem neunten sieglosen Pflichtspiel in Serie ist Peter Bosz nicht mehr zu halten. Der BVB zieht die Reißleine - und präsentiert gleich eine überraschende Nachfolgelösung. Peter Stöger ist als Psychologe gefordert. Von Dirk Krampe

Die BVB KGaA zahlt ihren Aktionären sechs Cent Dividende pro Wertpapier. Geschäftsführer Watzke ist "auf Kampfmodus eingestellt" und stellt fest: "Die Strahlkraft ist größer als je zuvor." Von Jürgen Koers

So langsam gerät der Spielplan der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Dortmund ins Wanken. Erneut wurde ein Heimspiel in der Roten Erde abgesagt. Zum zweiten Mal findet das Duell mit dem 1. FC Köln II nicht statt. Von Daniel Otto

Borussia Dortmund und dem gesamten deutschen Profifußball geht es wirtschaftlich besser denn je. Der BVB möchte die vielen kleinen Vereine in der Region jetzt an diesem Wohlstand teilhaben lassen. Deshalb Von Thimo Mallon

Die Euphorie vom Saisonbeginn ist endgültig verflogen. Nach vier Bundesliga-Spielen ohne Sieg befindet sich der BVB weiterhin im Krisenmodus. Da kommt die Länderspielpause zur rechten Zeit.

Kommt Bewegung in die "Causa Dembele"? Pep Segura, Sportdirektor des FC Barcelona, bestätigte im Anschluss an das Supercup-Spiel gegen Real Madrid (0:2) gegenüber "TV3", dass man zuversichtlich sei, den Von Florian Groeger

Die Prognosen zum eSport könnten besser kaum sein: An den Bildschirmen verfolgen Millionen Zuschauer die Spiele online, die Preisgelder steigen in ungeahnte Höhen und die Wachstumsraten liegen zum Teil Von Oliver Brand

Ousmane Dembele ist - wie zu erwarten - von Nationaltrainer Didier Deschamps aus dem Kader der französischen Nationalmannschaft für die kommenden beiden WM-Qualifikationsspiele gestrichen worden. Der Von Florian Groeger

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Medienberichte über eine Einigung des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund mit dem FC Barcelona über einen Wechsel von Ousmane Dembele dementiert. "Das

Borussia Dortmund ist weiter stark auf Wachstumskurs: Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete der BVB erneut einen Rekordumsatz und übersprang erstmals die Grenze von 400 Millionen Euro Umsatz. Von Dirk Krampe

Die Entscheidung naht. So viel zumindest mochte Hans-Joachim Watzke am Rande der Champions-League-Auslosung in Monaco dann doch verraten, doch ein "fixes Agreement", also eine Einigung mit dem FC Barcelona Von Dirk Krampe

Nach 61 Minuten war das Pflichtspiel-Comeback vorbei. Beim 3:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg überzeugte Mario Götze als einer von zwei "Achtern" im BVB-Mittelfeld. Es bleibe "einfach ein positives und Von Tobias Jöhren

Die "Causa Dembele" bleibt bei Borussia Dortmund das Thema Nummer eins. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat am Sonntag bei "Sky" über die mögliche Rückkehr des derzeit suspendierten Franzosen gesprochen. Von Florian Groeger

Viel schlauer sind wir ja nicht nach diesem Auftakt, denn eins sollte sich Borussia Dortmund gewiss sein: Einem derart schwachen Gegner wie dem VfL Wolfsburg wird man nicht so schnell wieder begegnen. Von Dirk Krampe

Borussia Dortmund will sich für eine Entscheidung im Fall Ousmane Dembele nicht bis zum letzten Tag der Transferperiode Zeit lassen. Derweil hat Nuri Sahin dem Franzosen die Tür zu einer Rückkehr geöffnet. Von Dirk Krampe

Es ist nicht so, als hätte Christian Heidel seinen Freund Hans-Joachim Watzke nicht gewarnt. Heidel, damals Manager des FSV Mainz 05, hatte schließlich so seine Erfahrungen mit Thomas Tuchel gemacht.

Das kommt überraschend: Der 1. FC Köln wird keinen Einspruch gegen die 0:5-Niederlage bei Borussia Dortmund einlegen. Aus Sicht der Kölner sei der zweite Gegentreffer kurz vor der Halbzeit zwar irregulär Von Florian Groeger

Hat der Protest des 1. FC Köln gegen die Wertung des 0:5 in Dortmund Aussicht auf Erfolg? Nach Ansicht der Kölner war das Tor zum 0:2 irregulär. Das Urteil könnte mit Blick auf die Rolle des Video-Schiedsrichter

Das Wort grotesk fiel häufig im Dortmunder Lager. Michael Zorc benutzte es, Hans-Joachim Watzke auch. Im BVB-Geschäftsführer brodelte es. Und das, obwohl sportlich alles bester Ordnung war. Doch statt Von Tobias Jöhren

Für die Castrop-Rauxeler BVB-Fans gibt es viel Grund zur Aufregung: Aubameyang fährt "goldlackierten Edelkarossen" und Fans müssen Geld für die Tickets sparen. Trotzdem: Die Fanclubs hoffen auf den Titel

"Das Protokoll wurde nicht befolgt"

Wut nach 0:5 beim BVB - Köln will Protest einlegen

Die ganze Wut des 1. FC Köln über das 0:5 beim BVB richtete sich gegen den Video-Assistenten. Kurz nach dem Abpfiff kündigte Kölns Geschäftsführer Jörg Schmadtke einen Protest an, weil der Tabellenletzte

Jetzt gilt es! Nach dem lockeren Saisonauftakt im DFB-Pokal wird es am Samstag (15.30 Uhr) ernst für Borussia Dortmunds Profis - der Bundesliga-Auftakt beim VfL Wolfsburg steht an. Empfindlich gestört Von Florian Groeger

Ständige Störgeräusche

Beim BVB ist die Ruhe abhandengekommen

Seit dem 7. Juli arbeitet Peter Bosz nun mit seiner neuen Mannschaft. Unruhe ist eigentlich seit Tag eins ein ständiger Begleiter des BVB-Trainers. Erst Pierre-Emerick Aubameyang, dann Ousmane Dembele, Von Tobias Jöhren, Sascha Klaverkamp