Autorenprofil
Hans-Jürgen Weiß
Sportredaktion Castrop-Rauxel
Geboren und wohnhaft in Castrop-Rauxel, bin ich über den Billardsport (Karambolage) als freier Mitarbeiter in der Castrop-Rauxeler Lokalredaktion angefangen. Da ich neben dem französischen Billard noch Fußball, Handball, Tischtennis und Tennis in Vereinen aktiv ausführte bot es sich förmlich an, darüber ebenfalls zu berichten.

Gleich im ersten Testspiel hat ein Fußballer der Spvg Schwerin von seinem Trainer einem Stempel aufgedrückt bekommen. Der VfB Habinghorst hat den falschen Testspiel-Gast eingeladen. Diese und weitere Von Hans-Jürgen Weiß, Jens Lukas

Billard-Deutschland stimmt ab: Dafür wird die wegen der Corona-Pandemie schon abgebrochene Spiel-Saison 2019/20 jetzt nach der Hinrunde gewertet. Von Hans-Jürgen Weiß

Immer weniger Jugendliche in Deutschland spielen Karambol-Billard. Jetzt versucht der Jugendvorstand der Deutschen Billard-Union mit neuen Ideen die Sportart zu retten. Von Hans-Jürgen Weiß

Die Nachrichten reißen nicht ab. Demnach müssen die Castrop-Rauxeler Billardspieler auf weitere Saisonhöhepunkte des Jahres 2020 verzichten. Von Hans-Jürgen Weiß

Eigentlich sollte der Billardspielbetrieb nach den ersten Lockerungen während der Corona-Krise wieder aufgenommen werden. Dazu kommt es trotz Ankündigung nicht. Von Hans-Jürgen Weiß

Seit Anfang März ruht nun auch der Spielbetrieb bei den Billardspielern. Was nicht heißen soll, dass es im Hintergrund nicht rumort hätte. Es sind nämlich gravierende Änderungen im Plan. Von Hans-Jürgen Weiß

Die Billard-Spieler trifft es nach der Lockerung der Corona-Beschränkungen hart. Sie dürfen nicht in Teamstärke trainieren. Dennoch überwiegt die Freude bei den drei Castrop-Rauxeler Clubs. Von Hans-Jürgen Weiß

Der Ickerner Markus Dömer vergaß einen wichtigen Aspekt, als er einen befreundeten Billardspieler zum Duell einladen wollte. Diese und weitere Anekdoten in unserer Rubrik „Leute im Sport“. Von Jens Lukas, Hans-Jürgen Weiß

Die Billardspieler setzen darauf, dass ihr Sport kein Kontakt-Sport ist. Durch eine Lockerung der Beschränkungen durch Corona könnten die Titelkämpfe der Queue-Artisten stattfinden. Von Hans-Jürgen Weiß

Die Corona-Krise lässt bei den Billard-Vereinen auch keinen Trainingsbetrieb zu. Verantwortliche können in ihren Spielräumen nur nach dem Rechten sehen. Von Hans-Jürgen Weiß