Hans Ulrich Obrist bekommt den Folkwang-Preis

Als Kurator

Der Kurator, Kritiker und Kunsthistoriker Hans Ulrich Obrist hat gestern im Essener Folkwang Museum den Internationalen Folkwang-Preis erhalten. Der 1968 geborene Preisträger wurde mit dem mit 25000 Euro dotierten Preis für seine Vorreiterrolle als Vermittler, Netzwerker, Autor und Ausstellungsmacher in der internationalen Kunstszene geehrt.

ESSEN

, 02.11.2015, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hans Ulrich Obrist bekommt den Folkwang-Preis

Hans Ulrich Obrist bekam gestern Abend den Preis des Museums Folkwang in Essen.

Obrist gehört zu den produktivsten und einflussreichsten Kuratoren zeitgenössischer Kunst. Seit 2006 ist er Ko-Direktor der Londoner Serpentine Gallery im Hyde Park.

Für das Museum Folkwang kuratierte er im Rahmen der Ruhrtriennale 2012 die Ausstellung "

Jetzt lesen

" über Performance-Kunst. Der 47-Jährige hat Ausstellungen in den international berühmtesten Museen weltweit realisiert, aber auch in Hotelzimmern, in seiner Küche und in einer städtischen Kläranlage.

Brücke zwischen Kunst und Architektur

"Es ist eine sehr große Ehre für mich den Internationalen Folkwang-Preis von dieser herausragenden Institution zu erhalten. Eine Institution, die schon seit seiner Gründung eine so wichtige Rolle in der Museumslandschaft spielt", dankte Obrist.

"Schon als Teenager bin ich zum ersten Mal auf das Museum Folkwang gestoßen: Ich entdeckte zufällig Hans-Peter Feldmanns großartiges Porträt der Stadt Essen. Ich wollte wissen, wer das Buch veröffentlicht hat, fuhr in die Bibliothek und entdeckte den Dialog zwischen Karl Ernst Osthaus und Henry van de Velde. Die Brücke zwischen Kunst und Architektur war für mich ungeheuer inspirierend."

Breite Vermittlung des Kunstschaffens

Bei allen seinen Projekten wolle er lieber über Inhalte reden als sich um die Milliardenbeträge zu kümmern, mit denen Werke auf dem Kunstmarkt bewegt werden, so Obrist. „Ich will, dass Ausstellungen kostenlos sind.“

"Wie Osthaus seinerzeit setzt auch Obrist die Zusammenarbeit mit Künstlern und die breite Vermittlung des aktuellen Kunstschaffens ins Zentrum seiner Bemühungen. Er ist ein herausragender Kurator und ebenso ruhiger wie kritischer Beobachter", lobte Dr. Ulrich Blank, Vorsitzender des Folkwang-Museumsvereins.

Lesen Sie jetzt