Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Harpen möchte FFC aus Spitzengruppe kegeln

Frauen-Regionalliga

HARPEN Nach dem Pokal-Spaziergang in Bommern wird es für die Regionalliga-Fußballerinnen des TuS Harpen am Sonntag (15 Uhr) ernst. Mit dem 1. FFC Recklinghausen ist ein direkter Konkurrent um den Aufstieg zu Gast.

von Von Daniel Maiß

, 26.03.2010
Harpen möchte FFC aus Spitzengruppe kegeln

Kathrin van Kampen fällt weiterhin aus.

"Für mich ist das einfach, weil ich nicht mehr für die nötige Motivation sorgen muss. Die ist gegen Recklinghausen ohnehin da", freut sich Harpens Coach Roger Dorny auf den Vergleich. Vor allem, weil die Partie praktisch ein Lokalderby ist. Bei dem sich beide Mannschaften seit Jahren kennen.

Und auch für die Zuschauer verspricht der Trainer einen Leckerbissen. "Das wird ein offensives Spiel, ich erwarte eine tolle Partie." Und dazu will Dorny mit seiner Elf gehörig beitragen. "Wir werden voll auf Sieg spielen. Rheine hat im Aufstiegskampf in den vergangenen Partien an Boden verloren. Jetzt wollen wir auch Recklinghausen aus der Spitzengruppe kegeln."Kein Selbstläufer Dennoch warnt der Trainer vor dem FFC-Team: "Die sind enorm spielstark, das wird kein Selbstläufer." Wie der Recklinghäuser Kader für morgen aussieht, weiß Dorny nicht, betont aber: "Es ist mir auch egal, wer da aufläuft. Wir haben ein Heimspiel und wollen gewinnen."

Dafür werden allerdings Fatma Kara und Pinar Yildirim fehlen, die erneut mit der türkischen Nationalmannschaft unterwegs sind. Zudem sind Madeleine Giera und Kathrin van Kampen weiterhin verletzt.