Helge Schneider findet Bewohner des Ruhrpotts „irgendwie cool“

Prominenz

Der Unterhaltungskünstler Helge Schneider hat sich in einem Interview zu den Bewohnern des Ruhrgebiets geäußert. An den Menschen im Ruhrpott schätzt er eine Eigenschaft besonders.

Mülheim/Ruhr

29.08.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Musiker und Komiker Helge Schneider sitzt in dem kleinen Studio in seiner Wohnung am Klavier. Am 30.08.2020 wird Helge Schneider 65 Jahre alt.

Der Musiker und Komiker Helge Schneider sitzt in dem kleinen Studio in seiner Wohnung am Klavier. Am 30.08.2020 wird Helge Schneider 65 Jahre alt. © Bernd Thissen/dpa

Unterhaltungskünstler Helge Schneider („Katzeklo“) schätzt die Bewohner des Ruhrpotts. „Ich finde die Menschen einfach klasse hier. Die sind irgendwie so cool, nicht so aufgeregt“, sagte der Jazzmusiker in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. Besonders möge er deren Selbstironie - „dass man nicht alles so ernst nimmt und dass man sich selber nicht so ernst nimmt.“

Schneider wurde in Mülheim geboren. Er lebt nach wie vor in der Ruhrgebietsstadt. An diesem Sonntag wird der „Musikclown“ (Eigenbezeichnung) 65 Jahre alt.

dpa

Lesen Sie jetzt