Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LH-Kennzeichen werden ab Freitag ausgegeben

Sonderöffnungszeiten

Das LH-Kennzeichen kommt: Ab Freitag, 16. Mai, werden die neuen alten Nummernschilder mit dem Kürzel des alten Kreises Lüdinghausen wieder ausgegeben. Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten.

HERBERN

15.05.2014
LH-Kennzeichen werden ab Freitag ausgegeben

Das LH kommt zurück: Bis zum 31. Dezember 1974 gab es den Kreis Lüdinghausen, seit 1956 trugen seine Bewohner das LH auf dem Kennzeichen.

Da die Kreisverwaltung einen hohen Andrang wegen der sogenannten Umkennzeichnungen erwartet, richtet sie an zwei Wochenenden in Lüdinghausen zusätzliche Öffnungszeiten an. Die üblichen Ummeldungen mit Halterwechsel und Neufahrzeuge können weiterhin an allen drei Zulassungsstellen in Coesfeld, Dülmen und Lüdinghausen zu den üblichen Öffnungszeiten auch mit den neuen LH-Kennzeichen abgewickelt werden. Das heißt: Wer sein bestehendes COE-Kennzeichen lediglich auf LH ummelden will, kann dies ab Montag, 19. Mai, zu den regulären Öffnungszeiten an Sonderschaltern in den Zulassungsstellen tun. Oder aber zu den vier Sonderöffnungszeiten in der kfz-Zulassungsstelle Lüdinghausen, Selmer Straße 75:

  • Freitag, 16. Mai, 13.30 bis 17.30 Uhr
  • Samstag, 17. Mai, 8 Uhr bis 13 Uhr
  • Freitag, 23. Mai, 13.30 bis 17.30 Uhr
  • Samstag, 24. Mai, 8 Uhr bis 13 Uhr

Für die Umkennzeichnung an den Sonderöffnungstagen muss unbedingt vorab im Internet auf der

ein Termin reserviert werden.

Mitzubringen sind dabei die Zulassungsbescheinigungen (ZB) Teil I und Teil II (oder der alte Fahrzeugbrief und der alte Fahrzeugschein), der letzte gültige TÜV-Bericht im Original und die bisherigen amtlichen Kennzeichenschilder.

Gebühren für die Kennzeichen
Die Umkennzeichnungsgebühr beträgt 26,30 Euro, für das Wunschkennzeichen, falls gewünscht, fallen zusätzlich 10,20 Euro an.
2,60 Euro kostet die Kennzeichenreservierung, 0,50 Euro Gebühr gehen an das Kraftfahrt-Bundesamt (entfällt, wenn neue Zulassungsbescheinigungen (ZB) ausgestellt wird), 3,60 Euro kostet es, falls neue ZB ausgestellt werden muss.
Hinzu kommen die Kosten für neue Kennzeichen, die je nach Angebot bis etwa 40 Euro betragen können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt