"Herbie" im Vorverkauf

Grönemeyer-Konzert

Er hat eine Ode an ihre Heimat geschrieben. Doch nicht nur deshalb standen am Samstag viele Bochumer gerne früh auf, um ein Ticket für sein Konzert zu ergattern: Herbert Grönemeyer kommt noch Bochum und als besonderen Leckerbissen bekommen die ersten Karten-Käufer eine CD geschenkt.

BOCHUM

von Manuela Weichsel

, 23.10.2011, 15:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
Rainer und Jutta Bussa freuen sich auf ihr erstes Herbert Grönemeyer Konzert im Rewirpower-Stadion.

Rainer und Jutta Bussa freuen sich auf ihr erstes Herbert Grönemeyer Konzert im Rewirpower-Stadion.

Der große Ansturm dauerte ungefähr eine Stunde und lief sehr geordnet und ohne Gedränge ab. Dafür sorgte auch Konrad Maubach in seiner neongelben Jacke mit Security-Aufdruck: Er behielt den Überblick und wies die Leute zu den Schaltern. „Der Nächste!“, rief er dann immer und sorgte dafür, dass es voran ging. Ein bisschen warten mussten die Fans dennoch. Aber rund 45 Minuten Zittern vor Kälte und Aufregung waren angesichts der Aussicht auf das Riesen-Event offenbar nicht zu viel verlangt. Beschwert hatte sich jedenfalls niemand, dafür war die Vorfreude zu groß. „Super aufgeregt“ waren auch Jutta und Rainer Bussa. Die beiden gehören zu den wenigen, für die es das erste „Herbie“-Konzert sein wird. Und dass, obwohl sie beide in Bochum aufgewachsen sind und Grönemeyers Aufstieg richtig miterlebt haben. „Meine Schwester war sogar in der Parallelklasse von Herbert Grönemeyer“, erzählte Rainer Bussa.

Deshalb freuen sie sich auf ihr erstes Grönemeyer-Erlebnis. „Vorher haben wir einfach nie Karten gekriegt.“ Übers ganze Gesicht strahlend hielten die beiden ihre Tickets in den Händen. Plus CD natürlich, denn dieses Mal haben sie die Karten rechtzeitig gekauft. Sie werden zwei von den rund 28 000 Fans sein, die im Mai Grönemeyer live erleben dürfen. Auch Konrad Maubach wird wieder dabei sein. „Um zu arbeiten, natürlich.“ Aber auf diese Arbeit freut er sich besonders. „So etwas gehört dann immer zu den Highlights in meinem Beruf.